Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Z oder L Abdichtung

Diskutiere Z oder L Abdichtung im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Ingenieur Maschinenbau
    Beiträge
    20

    Z oder L Abdichtung

    Moin,

    wüßte gerne die Vor- und Nachteile und evtl. Besonderseiten einer L Abdichtung gegenüber einer Z Abdichtung.
    Mauerwerk: Poroton, MiWo und Verblender. Kein Keller.

    Bauleiter sagt, dass seit ca. 8 Jahren keine Z Folie (von der ersten Lagerfuge, hinter MiWo bis unter Verblender) mehr eingesetzt wird, weil aufsteigende Feuchte (z.B. bei Wasserschaden) zum größten Teil über den (meist) Gibsputz transportiert wird und die Verbindung Dünnbettmörtel/Folie häufig zu Problemem führte wie Rissbildung.
    Deswegen wird heute außen auf dem Poroton eine spezielle Dichtleiste befestigt, welche dann die Folie trägt. Von da aus dann wie bisher hinter der MiWo bis unter Verblender.

    Ist das der Stand der Technik? Was sagen die Experten?

    Danke und Grüße
    Manni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Z oder L Abdichtung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Aurich
    Beruf
    IT
    Beiträge
    16
    Ich habe auch eine "L"-Isolierung. Die wurde erst kurz vor dem verblenden angebracht (absichtlich).
    Zwischen Rohfussboden und 1. Schicht und 1. Schicht und 2. Schicht (Innenmauerwerk) befinden sich allerdings noch Mauerwerkssperren zum Schutz vor aufsteigender Feuchtigkeit.
    Der Bereich unter der L-Isolierung wurde mit Perimeterdämmung ausgeführt, darüber mit "normaler" Kerndämmung.

    Weiterer Grund: eine "Z"-Isolierung wird häufig schon im vornherein durch herabfallende Gegenstände beschädigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Stand der Technik interessiert grundsätzlich nicht, sondern die anerkannten Regeln der Technik.

    Hier DIN 18195 + DIN 1053.

    Die Z oder L Abdichtung hat nichts mit der Abdichtung auf der Bodenplatte zu tuen und diese (auf der Bodenplatte) erst recht nichts mit der Abdichtung des Verblenders.

    Die Abdichtung auf der Bodenplatte muss mit der ABdichtung in und unter Mauerwerk verbunden oder so herangeführt werden das diese keine Feuchtebrücken (Putzbrücken) aufweist. Deshalb ist es natürlich sinnvoll diese unte der ersten Schicht anzuordnen was schlussendlich jedoch Planersache ist.

    Theoretisch könnte auch die im Mauerwerk unter der 1. Schicht außen Z - förmig nach außen geführt werden, was einzig und alleine den Nachteil von Beschädigungen während der Bauphase hat.

    Sowohl das einlegen in das Mauerwerk, als auch das hochführen am Mauerwerk mit Sicherung gegen Abrutschen ist regelgerecht und fachlich korrekt.

    Eine 2. höhere L Abdichtung stammt aus alten Zeiten als noch Luftschichten eingebaut wurden, was heute selten der Fall ist, da damals die Luftschicht erst min. 10 cm über GOK beginnen durfte. Ein zu hohes Anbringen ist meist unnötig bei Kerndämmung und zum Teil auch Schadenträchtig da der untere Bereich dann nicht entwässert werden kann.
    Geändert von Robby (14.04.2009 um 23:31 Uhr) Grund: Erweitert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    PS: Aus technischer Sicht sollte die Entwässerung so tief als eben möglich (unter GOK in eine Sickerschicht) oder geringfügig über der GOK geschehen um den gesamten Verblendschalenzwischenraum zu entwässern. Ebenso werden dadurch Beeinträchtigungen durch Kapillarfeuchte vermieden. Die unterhalb der L / Z Sperre angeordneten Schichten sollten (wenn unvermeidbar) sinnvollerweise mit wenig saugenden Steinen (Klinkern) ausgeführt werden.

    Eine früher geforderte Spritzwasserisolierung ist nicht gefordert und entbehrlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Hier mal ein paar Beispiele zu dem von Robby erklärtem:
    http://www.sv-carden.de/bt_mw_verbl_abdicht_skiz.html
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Ingenieur Maschinenbau
    Beiträge
    20
    Danke.

    Unter der L Abdichtung soll im übrigen ein keilförmiges Dämmelement eingebaut werden, auf dem die Folie liegt. Die MiWo kommt dann nicht in Kontakt mit Feuchte.
    GOK ist glücklicherweise deutlich niedriger als OKRF.
    Anschütten werde ich mit groben Kies.

    Wunderlich finde ich die gegensätzliche Meinung von Bauleiter zu Robby. Ist L nun alt oder neu?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    L ist L und Z ist Z

    ist so und bleibt so
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Ein weiterer Grund warum heute kaum noch Z-Folien erstellt werden ist der, dass eine 1,2 mm dicke Folie schlecht in eine 1-3 mm dicke Fuge einzubetten ist.
    Wobei 3,0 mm eher selten vorzufinden ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Na, kannst auch Z in die unterste machen ...

    Wenn die Höhenlage das so zulässt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen