Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Südwest
    Beruf
    Dipl.-Phys.
    Beiträge
    1,134

    Wandaufdopplung raumhoch einfacher als teilweise?

    Wegen des WC-Abflußrohrs hatten wir in der Angebots- und Bauantragsplanung schon eine ca. 100 cm breite raumhohe Aufdoppelung von der Raumecke bis zur Duschtasse, die etwa in der Mitte der Wand steht.

    Leider ist dem Anbieter erst in der Werkplanung aufgefallen, daß das eher ungünstig ist (Duschtassenecke unter Ecke von Aufdoppelung, ein Schenkel der dreiseitigen Duschkabine kürzer als der andere).

    Man hat uns kostenlos eine raumhohe Aufdoppelung über die gesamte Wand (ca. 3,30 m) angeboten, die uns aber zu viel Fläche genommen hätte. Als Notlösung haben wir dann akzeptiert, daß die Aufdopplung auf ca. 90 cm verschmälert wird, damit ca. 8 cm vor der Duschtasse endet und dafür auch nur 1,20 m hoch ist, also in einer Ablage endet.

    Jetzt sollen wir dafür fast 200 € brutto zahlen. Argument: eine nicht raumhohe Aufdoppelung sei eine wesentlich aufwendigere Konstruktion als eine raumhohe. Stimmt das?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wandaufdopplung raumhoch einfacher als teilweise?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ..mE ja...Eckkonstruktion, Mehraufwand bei den Fliesenarbeiten....
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen