Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    NRW
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    915

    Welche Kapp-Zugsäge?

    Hallo!

    Habt Ihr eine Empfehlung bezüglich einer gescheiten Kapp-Zugsäge für mich?

    Meine 99€-Einhell hat mir beim Bau gute Dienste geleistet. Jetzt wo ich aber gescheite Sägeschnitte (Türrahmen und Kleinmöbel/Regale selber herstellen) benötige stößt sie verständlicherweise an Ihre Grenzen.

    Meine "Traumsäge", die Festool Kapex, liegt mit 1250€ weit über der Schmerzgrenze. Mein Budget liegt bei maximal 550-600€.

    Taugt das was ?
    http://www.rubart.de/BOSCH-Paneels-C...tell-p138.html

    Oder lieber die blaue Serie von Bosch?

    http://www.rubart.de/BOSCH-Kapp--und...-10-S-p92.html

    Oder lieber ganz was anderes?

    Wer hat einen Tipp für mich?

    Danke und Gruß,
    Rene'
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welche Kapp-Zugsäge?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    MoRüBe
    Gast

    Nimm die...

    ...Elektra-Beckum. Schönes Sägeblatt dazu (100 Euro). Und laß bloß die Finger von dem gelb-schwarzen Mist. Bosch baut gute Sachen, aber keine vernünftige KGS.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Wir haben auf Arbeit die Elektra Beckum KGS, ist über 10 Jahre alt und funktioniert gut, kannst du also auch über Gebrauchtkauf nachdenken.

    Mein absoluter Liebling ist die EB Secanta.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zitat Zitat von Rene' Beitrag anzeigen
    Mein Budget liegt bei maximal 550-600€.

    Oder lieber ganz was anderes?

    Wer hat einen Tipp für mich?

    http://www.dewalt.de/powertools/prod.../hierarchy/48/

    mit diesem Untergestell:

    http://www.dewalt.de/attachments/pro...hierarchy/302/
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ..kann mich Ryker anschliessen..

    ..benutze seit rd 10 Jahren das Vorgängermodell der 716 (bei der der Motor noch nicht höher gelegt wurde)
    Schnittleistung ist enorm und reicht auch ohne Zugeinrichtung für Balken bis fast 12x12 oder ca 20cm breite Paneele

    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berg. Gladbach
    Beruf
    GF
    Benutzertitelzusatz
    .
    Beiträge
    366
    Würde raten auf die Kapex zu sparen. Die Säge ist ein Traum. Nicht zu vergleichen mit den anderen genannten Herstellern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Sulzdorf
    Beruf
    kfz-technikmeister
    Beiträge
    35
    Ich würde wenn eh schon eine Kapsäge vorhanden ist, über eine Tichkreissäge und wenns trotzdem zum kappen sein soll über eine Unterflurzugkreissäge nachdenken. Eventuell eine gebrauchte Erika von Mafell oder eine CS 70 von Festool.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von stefanSmi
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    BW
    Beruf
    PL IT
    Benutzertitelzusatz
    mit gefährlichem Halbwissen
    Beiträge
    387
    eines meiner wenigen icht Bosch geräte ist die Kapp-Zugsäge von der Hornbach Hausmarke.

    Im Gegensatz zun den meisten mir bekannten "Haumarken/Low Budget" Produkten ist sie sehr verlässlich und genau. Auch benötigt Sie für keine der möglichen Einstellungsmöglichkeiten (ZugAnaus,vert und horiz. Winkel Schnitttiefe etc) irgendwelches Werkzeug alles per Hand via Hebel oder Flügelmuttern fixierbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    NRW
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    915
    Hallo!

    Vielen Dank für die ganzen Tipps und Infos.

    Ich war in den letzen Tagen bei insgesamt drei Werkzeughändlern hier in der Region und habe mir Bosch- (grün und blau), Makita-,Dewalt- und Festool-Sägen angesehen und durfte teilweise auch mal ein paar Lättchen Probesägen.

    Fazit: Es war alles von "Au weia! Was für 'ne Rappelkiste" bis "Genial!" dabei.

    Nach Rücksprache mit der Finanzministerin ist es nun doch eine Kapex 120 geworden. Ist bestellt, geh ich am Mittwoch abholen. Nun hab ich meinen Seelenfrieden.

    Nochmals Danke für eure Hilfe und Gruß,

    Rene'
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Knittlingen
    Beruf
    Feinwerkmechanikermeister
    Beiträge
    159
    Hallo,
    bin auch gerade am suchen der "richtigen" Kapp-Zugsäge.
    Kapex finde ich auch super, kommt aber mit Zubehör auf ca. 1740 EUR netto.
    Habe mir die Dewalt DW718XPS mit Gestell DE 7023 ins Auge gefasst, 1020 EUR netto!
    Hat jemand bereits diese Säge und kann mir seine Erfahrungen berichten?
    Ich benötige die Säge für den Innenausbau und da wo sie beim Neubau benötigt wird...
    Gruss,
    Alex
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    NRW
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    915
    Hi!

    Nachdem ich mich wie gesagt doch für die Kapex entschieden habe kann ich nur sagen das diese Säge der absolute Knaller ist.
    Ich verwende die Kapex mit dem DE7023 Untergestell von Dewalt und bin mit der Kombination sehr zufirden. Die Kapex passte zwar nicht ohne weiteres auf die Befestigungsschienen aber dieses Problem wurde schnell gelöst in dem ich mir vier kleine Alu-Adapterplatten gefräst hatte. Das Untergestell habe ich neu bei ebay für 225€ geschossen.

    Von der Kapex 120 gibt es mitlerweile eine abgespeckte Version. Nennt sich Kapex KS 88 und hat folgende Funktionen weniger:
    - kein Linienlaser
    - keine Winkelschmiege
    - keine Sonderfunktion für 168mm Kranzleisten
    - keine Winkelfeinverstellung von vorne


    Wer damit auch klar kommt spart runde 300€. Die 120 kostet incl. Märchensteuer um die 1225 euro, die 88 um die 945€

    Vielleicht wäre das eine Alternative zur Dewalt. Wie oben geschrieben habe ich mir diverse Sägen vor Ort angesehen und daran rumgespielt. Die Dewalt war danach auf jeden Fall aus dem Rennen.

    Gruß,
    Rene'
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    MoRüBe
    Gast

    die dewalt ist keine Alternative...

    ... sondern ganz einfach Mü...

    Die Kapex ist schon irgendwo das nonplusultra, aber nur für nen einzelnen Bau und danach son bischen für Hobby-Sägerei ist das Perlen vor die Säue werfen.

    Die Preispolitik der Hersteller hier in Deutschland ist nicht so ganz nachvollziehbar, na ja, eventuell ist der Handel auch zu raffgierig

    Ich hab für die große Kapex umgerechnet rd. 1000 bezahlt (brutto!).

    In der letzten Fabrik wo wir waren, hatten Sie Bosch - Tonne

    Wer Cyber-Ware liebt, für den könnte die Hitachi noch was sein, ist aber auch nicht billig...

    Ansonsten: die gute alte KGS von Elektra-Beckum (nu Metabo) da hat man noch was richtiges in der Hand und nicht nur son Pastemüll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Knittlingen
    Beruf
    Feinwerkmechanikermeister
    Beiträge
    159
    Hallo Morübe,
    1000 mit Untergestell oder nur die Säge? Warum ist Dewalt so schlecht? Könnte diese momentan auf der Insel für 770 netto frei Haus bekommen!
    Kannst Du mir, auch per PN, die Adresse von deinem Händler zusenden?

    Gruss,
    Alex
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    Ich werf mal noch den Hersteller Scheppach ins rennen. Hab nen Gartenhäcksler von denen und damit bin ich voll zufrieden. Haben auch ein recht großes Sägen-Programm, kann zu deren Qualität aber nichts sagen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    holz häckseln?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen