Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Schmerbach
    Beruf
    Dipl.-Ing. ET
    Beiträge
    2

    Fußboden tragfähig machen

    Hallo,

    ich spiele mit dem Gedanken im Nachbargebäude, einen ehemaliger Stall, mit Boden, Fachwerk, mein Tonstudio resp. den Regieraum reinzubauen.
    Der eine mögliche Raum liegt in der ersten Etage, der heutige Abstellboden. Der Fußboden besteht aus Dielenbrettern mit Kalkputz darüber, darunter 10cmx10cm (teilweise dünner!) Balken. Die Wand (auf der die Balken aufliegen) ist Ziegelmauerwerk oder Fachwerk und Gasbetonsteine. (ich weiss nicht ob das Fackwerk das tragende ist, oder die Ziegelstein. Die Gasbetonsteine (DDR-Material) sind höchtwahrscheinlich nicht tragend, aber man weiss ja nie...es ist ein ganz schönes Gebastel in den 100 Jahren...

    Der Fußboden ist also auf keinen Fall tragfähig für eine Raum-in-Raum Konstruktion, das sehe ich schon als nicht Statiker.
    Darunter ist (dezeit) eine Garage. (ganz früher Schweinestall)

    Die Frage ist, was am besten tun?
    Stahlträger als neuen Fußboden?
    Tragende Wände innerhalb der inneren Wand neu mauern?
    Stahlträger als Stützen innerhalb der inneren Wände?

    Was am besten tun, und wie sind groß überschlagen die Preise für ein solches Vorhaben? Mit wenigen 1000 Euro zu machen? Ich habe für das Gesamtvorhaben 10000 Euro zur Verfügung. Da sind aber die eigentlichen Studiokonstruktionen mit drin. Aber wenn die Statik nicht stimmt, brauch ich mir über Lärmdämmung keine Gedanken zu machen...

    Vielen Dank und Gruß
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fußboden tragfähig machen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren