Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Burgwedel
    Beruf
    IT
    Beiträge
    10

    Frage Pfosten für Sonnensegel

    Hallo, ich möchte meine Terrasse mit einem Sonnensegel überspannen (ca. 4m * 8m). Dazu wollte ich 4 Pfosten (zwischen ca.3 bis 3,5 m lang) setzen.

    Wie Dick sollte der Pfosten sein?

    Wie stark sollte das Fundament sein?

    Muss man einen besonderen Pfostenfuß nehmen? Ich kann mir vorstellen, dass durch Wind nicht unerebliche Kraft auf die Pfosten ausgeübt wird.

    Hat jemand Erfahrung und kann mir Tipps geben?

    Hat jemand eine gute Quelle für Sonnensegel und die Pfostenfüße?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Pfosten für Sonnensegel

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Schau mal hier - ist ja nicht SO weit weg
    http://www.lishke.de/wetter/sonnensegel.htm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Was ist mit Abspannung der Pfosten? Möglich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Burgwedel
    Beruf
    IT
    Beiträge
    10
    Schöner wärs ohne. Abspannen wär auch nicht bei allen möglich. Zwei Pfosen würden direkt an der Hauswand stehen. (Erklärung: Es ist ein Passivaus mit recht dicker Isolierung, die ich nicht mit irgendwelchen Haken beschädigen möchte.) Die anderen zwei könnte ich abspannen. Wie gesagt würde ich aber nicht so schick finden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Altlaster/Baugrundler
    Beiträge
    640

    Ganz wesentlich

    für die ausgeübte Kraft ist, ob das Sonnensegel winddurchlässig ist oder halt ein echtes Segel.
    Mit Dingern dieser Größe werden Segelboote angetrieben und entsprechend sind die einwirkenden Kräfte. Bei einem luftdurchlässigen Segel tut´s erfahrungsgemäß ein Stahlrohr DN 50, bei einem echten Segel dieser Größe wahrscheinlich auch noch - aber sicherheitshalber würde ich da etwas dicker wählen.
    Der Pfosten sollte schon 1 m in den gewachsenen Boden einbinden. Denkbar sind da natürlich auch einbetonierte Futterrohre, in die die eigentlichen Rohre bei Bedarf reingesteckt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bayern Oberpfalz
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    1,519
    Hallo,

    wir haben auch schon das ein oder andere (sonnen)segel aufgespannt, die erfahrung hat gezeigt das bei den typischen baumarktsegeln erstmal die laschen ausreißen bevor eisenstangen oder granitsäulen zerstört werden.

    die luft/winddurchlässigkeit ist sehr wichtig, wer schonmal bei 4-5 windstärken beim surfen mit dem ein oder anderen m2 zuviel unterwegs war weiß wovon ich rede, da entstehen unsagbare kräft, auch schon bei kleinen segeln !!!!!
    und ein sommersturm mit 6 bft. kommt bei nem ordentlichen gewitter ja nicht selten vor!

    wir haben ein segel über dem teich und wollten eigentlich ne granitsäule als anschlagpunkt nehmen, haben uns dann aber nicht getraut,weil wir angst hatten das die säule bei "schlagen oder flattern " des segels brechen könnte, nun haben wir ein t-eisen ca 60 cm tief in den boden gehämmert, hält schon seit 3 jahren und 2 segeln:-)))
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Burgwedel
    Beruf
    IT
    Beiträge
    10
    Das hatte ich in meinen Anforderungen vergessen:
    Der Pflock soll aus Holz sein - dies passt besser zu unserer hausoptik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen