Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27
  1. #1

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    SÜDEN
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    42

    Rohrdämmung für KG DN 100

    Hallo,
    ich benötige für eine KG Leitung DN 100 eine Rohrdämmung.
    Die Dämmung sollte ca. 100mm stark sein.
    Kann mir jemand ein System, bzw. Hersteller sagen der das Vertreibt?

    Vielen Dank im Voraus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Rohrdämmung für KG DN 100

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Wozu braucht man so etwas ???

    Es handelt sich doch -mutmaßlich- um eine Abwasser (Fäkalien) leitung. Wieso muß die gedämmt sein??

    gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    MoRüBe
    Gast

    Sowas zum Bleistift?...

    ...

    http://www.sundolitt.se/default.asp?menu=336

    Und falls der Zensator wieder zuschlägt: nein, ich verkaufe das Zeug nicht!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    ...ja...und wozu benötigt man so etwas...???

    (bitte nicht "dämmen" als Antwort...aber eine Abwasserleitung dämme ich normalerweise nicht....)

    Thomas

    PS: mein schwedisch ist äußerst rudimentär....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    SÜDEN
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    42
    Naja, normalerweise werden die Abwasserleitungen nicht gedämmt, da hast Du recht.
    Hae da aber einen etwas außergewöhnlichen Bauherrn.
    Bitte, ich dämm dann auch die Rohre.

    Schwedisch ist auch nicht meine stärke.
    Das Systrem gibts in Deutschland nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Nun, da diese eben nicht "Standard" und mir bis dato noch nie untergekommen ist, kann ich nichts Erhellendes zu irgendwelchen systemlösungen beitragen. Das scheint mir doch eher eine echte Sonderlösung zu sein und ich bezweifle, daß die Dämmstoffindutrie hier -da eben eher ungewöhnlich- eine große Fülle an Systemlösungen anbietet. Oder anders: Es ist fraglich, ob es soclhe überhaupt gibt. Außer in Schweden vielleicht.

    Warum dämmst Du die leitung nicht "konventionell" und verkleidest den ganzen Krempel nachträglich mit einem GK-Kasten? Das ist sicher auch optisch die elegantere Lösung. Nur im Falle von Reparaturen etwas aufwendig....

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    MoRüBe
    Gast

    Hab ich jetzt was falsch verstanden?...

    ... denn KG = buddeln, Erde? Und dann mit GK?

    Klärt mich auf bitte
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Klärt mich auf bitte
    ...naja...ich nehme halt an, der BH möchte die im haus verlaufenden Falleitungen gedämmt/ verkleidet haben. Im Außenbereich (Erdreich) wäre GK natürlich nicht wirklich die einzig richtige und sinnvolle Materialwahl..

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    MoRüBe
    Gast

    und KG im Haus??...

    ...??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zu fragen wäre - wofür/-gegen denn gedämmt werden soll??
    Wärmeverluste (In welcher Richtung)
    Schall
    Beides
    Wie verkleidet, wenn überhaupt??

    Mehr Infos ergeben (vielleicht) mehr Antworten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    SÜDEN
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    42
    Genau, der Bauherr möchte die Leitungen gedämmt haben.
    Er möchte aber keine Kästen drum herum, da er sonst nicht an die Rohre kann.
    Jetzt hat er gesehen, das es im Lüftungsbau o.ä. solche Rohrdämmungen gibt.
    Er hat mir dann noch was von einer Alufolienverkleidung erzählt.
    Wir haben das ganze so minimiert das er nur ca. 4 Meter davon braucht.
    Kennt jemand ein Hersteller von solchen Rohrdämmungen von Lüftungsrohren?

    Gedämmt werden soll gegen Wärmeverluste.
    Ein Rohr verläuft auch in einem Naturkeller, der nicht zur Gebäudehülle gehört, allerdings ist dieser ein geschlossener Raum, aber unbeheizt. Hier hat der Bauherr nun Angst das das Rohr einfrieren könnte.

    Also muss das Rohr Wärmegedämmt sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    ...??
    ich bin eben davon ausgegangen, daß die Leitungen IM Haus gemeint seien 8egal ob nun KG oder HT!). "Ordentliche" Verkleidungen (mit vorgefertigten, vielleicht gar ganz ansehnlichen Dämmelementen) sind doch eher eine Investition für den Innenbereich (wenngleich m.E. auch hier nicht "sinnvoll").

    Am besten klärt uns Juergen darüber auf wo die Dinger eingesetzt werden sollen. sonst verlieren wir uns hier in ellenlangen Spekulationen...muß ja nicht sein.

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Genau, der Bauherr möchte die Leitungen gedämmt haben.
    Warum nur will er das??? Damit die Fäkalien, wenn sie gen Tal rauschen, keinen Kälteschock beim Übergang EG/OG ins KG kriegen????

    Solche BH hätte ich auch gerne, die über endlos viel Geld verfügen um dieses dann sinnlos zu versenken....

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Das Handwerker heisst Isolierer - und wir haben hier keinen davon, soweit ich weiß.
    Ich denke, für die grossen Heißwasser- und Dampfleitungen wirds da Formteile geben.

    Ich würd mal in der Richtung suchen/denken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    SÜDEN
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    42
    Wie gesagt, auf dieses Thema sind wir erst gekommen als der Bauherr Angst bekommen hat dass die Leitung im Naturkeller einfrieren könnte.

    Es gilt also eine KG Leitung gegen das einfrieren zu dämmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen