Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Hof mit Schotter auffüllen

Diskutiere Hof mit Schotter auffüllen im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Häuslebauer und Instandhalter
    Beiträge
    4

    Lächeln Hof mit Schotter auffüllen

    Hallo,
    bin neu hier und dumme Fragen gibt es ja nicht, also frage ich.

    Zu unserem Grundstück gehört ein ca. 40 qm großer Hof. Dieser sollte ursprünglich gepflastert werden, aus Kostengründen müssen wir das aber schieben.

    Ein Teil ist mit Betonplatten belegt (liegen nur lose in Sand), die schief und buckelig sind. Kantensteine sind ringsum gesetzt und können bleiben. Unsere Überlegung war, den Hof mit Schotter aufzufüllen, also Platten raus, alles mit etwas Gefälle begradigen und Schotter drauf.

    Wie dick müßte die Schicht sein und welche Körnung? Grob nach unten und fein nach oben oder umgekehrt? In dem Bereich parken 2 kleine Autos.

    Danke für gute Tipps
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hof mit Schotter auffüllen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    gast3
    Gast

    Hallo ..

    erst mal.

    Fragen gegen Fragen:

    wollt ihr später - in absehbarer Zeit - pflastern ?

    Dann macht es vielleicht einen schlanken Fuß den Unterbau direkt entsprechend herzurichten.


    Wie ist der Untergrund beschaffen - "sandig" (gut duchlässig") oder "lehmig" (schlecht durchlässig) ?


    Gibt es "Zwangshöhen ? oder könnt ihr den Bereich mal eben mit 20 cm Schotter 0/45 anfüllen ?


    Gruß


    Helge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Häuslebauer und Instandhalter
    Beiträge
    4
    Vielen Dank Helge, daß ging aber fix!

    In ca. 4-5 Jahren wäre pflastern schon angesagt.

    20 cm in der Höhe wären kein Poblem, die alten Platten müßten ja raus, an der Stelle ist der Boden gut durchlässig. Die andere Hälfte wurde mit Sand, Lehmboden und etwas Schotter und Kieselsteinen aufgefüllt und im Laufe der Jahre festgefahren. Man müßte dies sicher alles abtragen um auf gleiche Höhe zu den dann rausgenommenen Platten zu kommen. Dann wären 20 cm in der Höhe überhaupt kein Problem.

    Liebe Grüße
    Karola
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    gast3
    Gast
    Hallo,

    nun denn, wenn der Boden darunter also mindestens halbwegs durchlässig ist und du dir über die Nutzung und Einschränkung einer Schotterfläche bewusst bist - 20 cm Kalksteinschotter 0/45 - verdichten (RC technisch möglich aber sieht aus wie xxxx)

    später die obersten 5 cm wegen Verschlammung, Laub etc. ggf. abziehen, Feinplanum mit Splitt, ggf. gesetzte Bereiche ausgleichen, verdichten - Pflastern und gut


    Liebe Kinder: diese Anregung ist für eine private Hoffläche, für die Einschränkungen in Kauf genommen werden - also bitte, bitte nicht nachbasteln.


    Gruß

    Helge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    wichtig wäre dass ihr wenn ihr Platten und Sand herausgenommen habt ordentlich planiert, dass sollte dann schon eine Ebenheit +/- 2-3 cm haben und vor allem Gefälle damit sich keine Pfützen auf dem Planum bilden dann verdichten, Schotter oder Recycling drauf. Ich empfehle da gerne eine Korngröße von max 32mm
    Rec. könnte man dann oben noch mit einem fürs Auge gefälligeren Material abstreuen

    Ansonsten wies der Onkel Bodendoktor geschrieben hat
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    gast3
    Gast

    Der ..

    Onkel wird dir was husten .. aber

    Zitat Zitat von alex2008 Beitrag anzeigen
    wichtig wäre dass ihr wenn ihr Platten und Sand herausgenommen habt ordentlich planiert, dass sollte dann schon eine Ebenheit +/- 2-3 cm haben und vor allem Gefälle damit sich keine Pfützen auf dem Planum bilden dann verdichten

    OK


    , Schotter oder Recycling drauf. Ich empfehle da gerne eine Korngröße von max 32mm

    geht auch - einfacher einzubringen, aber dann 0/32


    Rec. könnte man dann oben noch mit einem fürs Auge gefälligeren Material abstreuen

    bin ich skeptisch - sieht nach spätestens einem Jahr aus wie ne Baustraße


    Gruß


    Helge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Häuslebauer und Instandhalter
    Beiträge
    4
    Hallo,

    ich danke allen für die guten Ratschläge. Ich weiß, daß es keine super Lösung ist. Alles sieht aber besser aus, wie jetzt und wird sicher 5 Jahre halten. Wir haben so viele "Baustellen", bis zu dem Zeitpunkt, wo uns alles gefällt, haben wir sicher die Rente durch :-).
    Nochmals lieben Dank!

    Karola
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen