Ergebnis 1 bis 10 von 10

Unser Fußbodenaufbau:

Diskutiere Unser Fußbodenaufbau: im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Wirtschaftsjurist
    Beiträge
    20

    Unser Fußbodenaufbau:

    Daten: Altbau v. 1950.
    Viel zu dünne Betondecke (ca. 5 cm mit Stahlträger alle 80 cm)zum Keller soll für eine Fußbodenheizung vorbereitet werden.

    Auf den Beton sollen Wärmedämmmatten. Dann 2 cm OSB (auf Stahlträger) um die dünne Betondecke statisch aufzubauen. Dann eine Juco Fußbodenheizung mit 3 cm Eigendämmung. Vom Keller soll auch noch mal gedämmt werden.

    Energieniveau soll Effizienzhaus 70 werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Unser Fußbodenaufbau:

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Und was meint der Statiker dazu?
    Muß/kann die Decke ertüchtigt werden?
    Oder muß sie gar neu?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Wirtschaftsjurist
    Beiträge
    20
    O.G Lösung ist Vorschlag vom Architekten. Statiker soll das aber noch bestätigen. Die OSB Platte auf Stahlträger soll das ganze tragen?!

    Die Lösung wurde angedacht wg. möglichst hoher Deckenhöhe.

    Nun bin ich nicht so ein Freund von OSB Platten wg. Ausdünstungen....

    Lewis Schwalbenschwanzplatten wäre ein bessere Lösung aber mit > 25 EUR Qm auch teuer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ähhhh - Hat der Kollege auch ne Idee, wie er die OSB-Platten auf den Stahlträgern BEFESTIGT??
    Und hat er mal den Verschnitt ermittelt??? Die Trägerabstände werden ja kaum auf OSB-Maße ausgelegt worden sein.
    Und hat er mal die Ebenheit der Träger kontrolliert?

    Kann man machen - muss man aber nicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Wirtschaftsjurist
    Beiträge
    20
    Ist denn die Schwalbenschanzplatte eine Alternative?

    Finde OSB in Küche und Bad auch nicht so toll!

    Finde Schwalbenschanz mit Effidur Fußbodenheizungssystem die momentan beste Lösung:

    Vorteil: Selbsttragend, 5 cm Aufbauhöhe
    Nachteil: Teuer!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Woher sollen wir das wissen??

    Sowas kann man nur am Objekt entscheiden. Vielleicht ist auch was ganz anderes DIE Lösung.

    Du hast einen Planer. Der soll seinen Job ordentlich machen. .

    Stell ihm doch mal meine Fragen zum OSB - dann sehen wir weiter.

    Warum mockerst Du über Ausdünstungen von OSB Platten??? Aus was sind die Korpi Deiner Küchenmöbel und mit was sind die beschichtet???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Wirtschaftsjurist
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Woher sollen wir das wissen??

    Sowas kann man nur am Objekt entscheiden. Vielleicht ist auch was ganz anderes DIE Lösung.

    Du hast einen Planer. Der soll seinen Job ordentlich machen. .

    Stell ihm doch mal meine Fragen zum OSB - dann sehen wir weiter.

    Warum mockerst Du über Ausdünstungen von OSB Platten??? Aus was sind die Korpi Deiner Küchenmöbel und mit was sind die beschichtet???
    Entscheidung müssen wir ja treffen.

    Hole mir immer gerne eine zweite Meinung ein. Werde mal Nachfragen und dann berichten. Danke erstmal!

    Küche gibts noch keine ;-) Zumindest nicht fürs Haus....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Wirtschaftsjurist
    Beiträge
    20
    Es sollen jetzt nach Planer die Schwalbenschwänze werden die auf den T Trägeren aufliegen und dann vergossen werden. Ist halt eine teuere Lösung.

    Ist es denn nicht möglich einfach eine Schüttung auf die vorhandene Betondecke aufzubringen und dann ein Betonestrich gleich mit einer Fußbodenheizung?
    Im alten Flur/ Küche war das so ähnlich Styropor/Betonestrich Rest war mit Lattung und Dielenboden überspannt auf die Stahlträger.

    Es soll nach Planer keine Last auf die Betondecke kommen (nur Stahlträger)

    Ich frage mich jetzt halt nur warum es heutzutage statisch nicht möglich sein soll was 50 Jahre im Flur Küche geklappt hat????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von caeptinfuture Beitrag anzeigen
    .. Ich frage mich jetzt halt nur ..
    is ja ok - aber frag das deinen archi
    (und in diesem fall: glaub ihm - so doof ist seine idee nicht )
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Wirtschaftsjurist
    Beiträge
    20
    ... die Idee mit den Schwalbenschänzen ist von mir bzw angelesen. Wir lehnen OSB insbesondere in den Naßbereichen als Tragschicht ab. Planer sagt halt das wir mit unseren Ideen den Kostenrahmen sprengen. Eine bessere als OSB hat er aber auch nicht gehabt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen