Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Chemnitz
    Beruf
    Planer
    Beiträge
    4

    Frage Anbindeleitungen der FBH in Nebenräumen

    Hallo, ich habe folgende Frage:
    Der Heizkreisverteiler ist im Abstellraum montiert. Von dort sollen die Anbindeleitungen der einzelnen Heizkreise zu den Wohnräumen verlaufen. Dadurch ist die Fläche des Abstellraums und auch die des angrenzenden Flurs fast komplett mit Anbindeleitungen abgedeckt. Zur Überheizung dieser Räume, sollen diese Leitungen teilweise gedämmt werden, so dass nur eine Grundwärme abgegeben wird. Regeln lassen sich die Räume allerdings nicht.
    Der Installateur meint, das ist gängige Praxis, innenliegende Räume dürfen über die Anbindeleitungen beheizt werden. Das entspricht doch aber nicht der EnEV oder vielleicht doch? Wie müsste es richtig gemacht werden? Noch kann ich eingreifen... Allerdings ist für einen zweiten oder gar dritten Verteiler an anderer Stelle kein Platz und die Länge des Verteilers für evtl. zusätzliche Heizkreise für Flur und Abstellraum ist auch ausgereizt . Vielen Dank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Anbindeleitungen der FBH in Nebenräumen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Das paßt so.

    Im Gegenteil sollte man überlegen, ob es nicht möglich und sinnvoll ist, auch bei allen anderen Räumen auf thermostatische Regelung zu verzichten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Naja, eigentlich sollten die Verteilleitungen möglichst kurz gehalten werden. Das erreicht man über eine zentrale Anordnung des Heizkreisverteilers, meistens im innnenliegendem Flur, der auch nicht als beheizter Raum gilt und über die Leitungen temperiert wird.

    Alle anderen Räume sollten schon nach der Heizlast ausgelegt werden und Räume, die nicht beheizt werden sollen, sollten dementsprechend auch nicht über wärmeführende Rohre erwärmt werden. So etwas wäre in meinen Augen Baupfusch. Eine Dämmung der Rohre kann das evtl. verhindern.

    Dass eine Anlage auch so zu planen und einzustellen ist, dass eine ERR überflüssig wird, steht auf einem anderen Blatt und ich ohne Ausnahmegenehmigung zur EnEV nicht zulässig, obwohl es sinnvoll wäre/ist. Jeder Raum, der beheizt werden soll, muss regelbar bzw. absperrbar sein.

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Dadurch ist die Fläche des Abstellraums und auch die des angrenzenden Flurs fast komplett mit Anbindeleitungen abgedeckt.
    Das ist übel.

    Zur Überheizung dieser Räume, sollen diese Leitungen teilweise gedämmt werden, so dass nur eine Grundwärme abgegeben wird.
    Das ist wie ein bischen schwanger ... kein wirklich befriedigender Zustand.

    Regeln lassen sich die Räume allerdings nicht.
    Das ist ein Eigentor.
    Solche Konzeptionen sorgen regelmäßig für deftigen Ärger.

    Der Installateur meint, das ist gängige Praxis
    ....aber blos wenn einem nix besseres einfällt.
    SV und Richter sind da regelmäßig anderer Meinung.
    Krampfige Anlagenkonzepte sind durch *gängige Praxis* nicht entschuldbar.

    innenliegende Räume dürfen über die Anbindeleitungen beheizt werden.
    Ja, aber die Anbindeleitungen dürfen nicht zur Überheizung des Raumes führen und die Regelbakreit des Raumes muss trotzdem gegeben sein.

    Ein Flur der mit Anbindeleitungen so zugepflastert wird, dass kein eigener Heizkreis mehr möglich ist und es dann zu Temperaturen von 25 Grad und mehr kommt ist ganz klar *mangelhaft*.

    Allerdings ist für einen zweiten oder gar dritten Verteiler an anderer Stelle kein Platz und die Länge des Verteilers für evtl. zusätzliche Heizkreise für Flur und Abstellraum ist auch ausgereizt
    Zwänge an allen Ecken und Enden !
    Wer hat das so geplant ?

    Das sieht mal wieder nach ner Anlage aus an der das Motto :

    Spritz mich an, wasch mir den Pelz aber mach mich verdammt noch mal blos nicht nass

    oberste Prorität hat.

    Hexen und Zaubern kann keiner ----> Lösungsmöglichkeit aufzuzeigen ist ohne die Details zu kennen nicht möglich.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen