Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Eberstadt
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    101

    Gewerke Heizung, Sanitär, Elektro

    Hallo

    ist es eigentlich richtig, dass wenn einen Architektenvertrag für ein EFH (Neubau) für alle Pahsen 1-8 abschließt (Honorarabrechnung normal nach HOAI), dass dann der Architekt für die Gewerke Heizung, Sanitär, Elektro keine Ausschreibung erstellt, (quasi keine Bauleitung/Bauüberwachung durchführt) und auch an der förmlichen Abnahme der Gewerke nicht teilnimmt?

    Ist dem so?

    Wenn dem so ist: Werden die Kosten für die Gewerke dann trotzdem bei der Berechnung des Architektenhonorars mit berücksichtigt als Baukosten?

    Gruß
    Götz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gewerke Heizung, Sanitär, Elektro

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    suche benutzen oder hoai lesen
    hoai.de
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Eberstadt
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    101
    Hallo Sepp

    vielen Dank!

    aber: please help; die HOAI habe ich schon gelegen; kurzes ja oder nein würde mir sehr helfen

    Gruß
    Götz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    @ sepp HOAI lesen verwirrt selbst Kollegen .

    Ja - Haustechnik ist gesonderte Leistung.
    Ja - für die anrechenbaren Kosten darf die trotzdem herangeogen werden.

    Macht der Architekt die Haustechnik mit, bekommt er ZWEI Honorare.
    Das für Hochbau wie jetzt und ZUSÄTZLICH das für Haustechnik.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Eberstadt
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    101
    Vielen Dank!!

    (als Laie denkt man aber wirklich auch, dass das der Architekt mitmacht; sowas wird einem vorher beim Architektenvertrag auch nicht richtig gesagt :-(

    Beste Gruesse
    Götz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Isen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    444
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Ja - Haustechnik ist gesonderte Leistung.
    Ja - für die anrechenbaren Kosten darf die trotzdem herangeogen werden.
    Und wo liegt da der tiefere Sinn wenn er Leistungen abrechnen kann, die er gar nicht erbringt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von derF Beitrag anzeigen
    Und wo liegt da der tiefere Sinn wenn er Leistungen abrechnen kann, die er gar nicht erbringt?
    ...da kannst du gleich nach dem tieferen Sinn der ganzen HOAI fragen..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von sk8goat
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    BW
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    1,208
    Die HOAI wird eben von Lobbyisten mitgestaltet. Wie immer bei solchen Dingen kann man dan das Ergebnis mit gesundem Menschenvestand nicht verstehen. Ist halt so.
    Wenigstens wird für das Honorar der Haustechnik-Planers nicht nochmal die gesamten Baukosten herangezogen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    vielleicht auch mal darüber nachdenken, welche
    leistungenen der archichtekt, für manche nicht
    offensichtlich leistet.

    für die EFH häuschen, bei anderen projekten erst recht nicht,
    gibts es erst mal keine werkplanung. 1:50.
    wer erstellt die? der architekt.

    wer stellt die pläne den fachingenieuren als grundlage ihre
    ihrer planung zu heizung, sanitär, elektro zur verfügung?

    wer setzt sich mit diesen zusammen?
    wer darf umplanen, sollte etwas nicht wie erwartert
    funktionieren? wer koordiniert heizung, sanitär, elektro
    mit allen anderen handwerkern schlussendlich auf der baustelle?

    stellt auch das mal nicht so einfach, als schnell
    mitgenommenes geld vor!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    und wer plant die wand-und deckendurchbrüche, die schächte, den raumbedarf etc. pp? und wer sorgt dafür daß die diese wieder ordentlich geschlossen werden?
    Die HOAI wird eben von Lobbyisten mitgestaltet. Wie immer bei solchen Dingen kann man dan das Ergebnis mit gesundem Menschenvestand nicht verstehen. Ist halt so.
    vielleicht sollte man vor großem geplapper erstmal den gesunden menschenverstand einschalten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von derF Beitrag anzeigen
    Und wo liegt da der tiefere Sinn wenn er Leistungen abrechnen kann, die er gar nicht erbringt?
    Er rechnet nicht Leistungen ab, die er nicht erbringt. Haustechnik wird nicht von Architekten ausgeführt (i.d.R.) Dafür gibt es Elektriker, Sanilöter, Lüfter, Isolierer, ....



    Und an wessen Haftpflichtversicherung will der Bauherr ran, wenn die Weisse Wanne vollläuft, weil der Sanilöter keine druckwasserdichte Wanddurchführung eingebaut hat.
    Genau - die das Architekten, weil der nämlich im Rahmen seiner vertraglichen Nebenpflichten sowas merken und anmeckern muss.

    Oder wenn der Maurer alle Durchbrüche neu machen muss???

    Klar - haften, ja gerne. Aber Honorar - Gott bewahre.

    Ich liebe es. Wirklich!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Eberstadt
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    101
    Hallo allerseits

    ich kann das gut verstehen; ich fände es nur klasse, wenn soetwas der Architekt früher deutlicher klar stellen würde... so denkt man als Laie, dass der Architekt doch alles macht....

    Gruß
    Götz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636

    Nervig

    Die Diskussionen über die anrechenbaren Kosten sind hinfällig.
    Es geht nicht darum, dass nur die Kosten angerechnet werden, deren Ausführung man plant.

    Für das Planungshonorar benötigt man eine Kostengrundlage. Man hat dazu mal festgelegt was man mit welchem Anteil pauschaliert einrechnet - Punkt. Für Neubau. Bei Altbau, Sanierung, Erweiterung gibt es noch andere Aspekte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen