Ergebnis 1 bis 9 von 9

Feuchtigkeit unter Fenstern

Diskutiere Feuchtigkeit unter Fenstern im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Borsti
    Gast

    Feuchtigkeit unter Fenstern

    Hallo,
    habe eine Frage zu unserem Außenmauerwerk: Wir stehen 3-4 Wochen vor Hausübergabe, nun gibt es aber immer noch einige Stellen am Außenklinker, der deutlich nass ist. Habe ein Foto von unserer Gaube angehängt, dort ist es am schlimmsten. Innen konnten wir bislang noch nicht heizen, Heizung wird aber heute oder morgen in Betrieb genommen.
    Ist diese Feuchtigkeit bei der derzeigen Witterung "normal" oder muß ich mir ernsthaft Sorgen machen ? BL sagt, daß ginge demnächst weg...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feuchtigkeit unter Fenstern

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lebski
    Gast
    Ich würde mir ernsthaft Sorgen machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Borsti
    Gast

    weitere Stellen

    Hi Lebski,
    wir haben kleinere Stellen an der Reinigungsöffnung des Schornsteins, der nach draußen führt, und an den Fallrohren des Dachregenwassers (2x).
    Kann es an einer mangelhaften Isolierung liegen ?
    Wir hatten beim Mauern ziemlich schlechtes Wetter, ist ggf. Wasser in den Verblender gelaufen und dies die Ursache ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von bauhexe
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    unterm Weißwurschtäquator
    Beruf
    Dipl. Bauingenieurin
    Benutzertitelzusatz
    high tech heXenhäuser
    Beiträge
    1,188
    Machen Sie die Hausübergabe mit einem SV an Ihrer Seite.
    Der dürft wissen, was zu tuen ist. Vielleicht sind ja auch noch andere Mängel vorhanden.
    Lassen Sie ein Abnahmeprotokoll fertigen in dem alle ersichtlichen Mängel aufgeführt werden, gegebenenfalls können Sie auch die Abnahme verweigern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von BTopferin
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Other side of a pond
    Beruf
    business
    Benutzertitelzusatz
    Profi-Benutzerin?
    Beiträge
    953
    Hallo Borsti

    wir haben bei unserer Abnahme einen SV dabei gehabt, leider halb von uns, halb von BT bezahlt. Es wäre besser gewesen wenn wir ein "eigen" SV gehabt hätten, der auch vor der Abnahme alles angeschaut hat.

    Die Ratschläge von Bauhexe sind SEHR gut!!!

    Good luck,
    bto
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Also wenn ich mir die Ziegelsteine ansehe... unschön und unstabil... Man kann Steine auch vernünftig aufeinander setzen.
    Zum Regen: sieht so aus, als würde das Wasser bei Regen von den 'Fensterbrett-Steinen' auf an der Wand nach unten laufen.
    Kann aber natürlich auch was anderes sein.
    Ein ordentlicher Dachüberstand und eine Tropfkante (z.B. Blech als äußeres Fensterbrett) sind nie verkehrt.

    Grüße, Rainer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Westerwald
    Beruf
    Maurer/Säurebauafachmonteur
    Benutzertitelzusatz
    Nichts
    Beiträge
    125
    Wie schon erwähnt, wurde die Fensterbank als Rollschicht ausgeführt. Hier trink auch das Regenwasser ein und verteilt sich von da im Mauerwerk.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    1. Wolfsburg
    Beruf
    ,
    Benutzertitelzusatz
    ,
    Beiträge
    293
    Moin, bei Nachbars Neubau sieht es grad genauso aus, also kein Einzelfall.
    Der Haustyp sieht nach Fallingbostel aus... sehr schön. Die Schließen üblicherweise die Fuge Fensterrahmen zum Verblender mit besandeten Silikon.


    Ist unter der Rollschicht eine Folie vom Fensterrahmen aus unter die Rollschicht geführt? Das habe ich schon mal gesehen, damit kein Wasser in die Dämmung laufen kann.


    Baulaiengrüße Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Borsti
    Gast

    aktuelle Lage

    Hallo Leute,
    erst einmal vielen Dank für die Antworten und Anregungen. Inzwischen haben sowohl Begehungen mit einem Sachverständigen und ein Treffen mit unserem BL stattgefunden. Durch das gute Wetter sind die nassen Flecken inzwischen abgetrocknet, haben aber einen weißen Schleier hinterlassen. Ursache scheint auch darin zu liegen, daß die Maurerfirma die halbfertige Mauer über ein regnerisches Wochenende nicht richtig abgedeckt hatte und die Verblendsteine schön von oben naß wurden, ob es daß ist vermag ich derzeit aber nicht nachzuvollziehen.
    Das Ganze wird auf jeden Fall ins Übernahmeprotokoll aufgenommen und dann in einigen Monaten kontrolliert, in dieser Woche wird zudem als Sofortmaßnahme die Rollschicht abgenommen, auf Schäden und Nässe überprüft und neu verlegt.

    @oggy: Ja, Folie ist da.
    @oggy2: Nicht Fallingbostel, sondern Konkurrenz aus Isernhagen...
    @Rainer K.: Nach dem nächsten großen Regen werde ich sehen, ob es doch am Niederschlag liegt und nicht beim Hochziehen der Mauer ein Fehler vorlag. Das wäre dann aber ziemlich besch...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Feuchtigkeit in Decke
    Von dumg97 im Forum Mauerwerk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 18:57
  2. Feuchtigkeit Erscheinungen im Keller.
    Von memo26 im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2005, 15:09
  3. Schwarze rechteckige "Augenbrauen" über Fenstern?
    Von Juergi im Forum Sanierungskonzept & Kostenschätzung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2004, 20:31
  4. Feuchtigkeit zieht sich an den Kellerwänden hoch
    Von Guido im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.10.2003, 12:21
  5. Feuchtigkeit im "Kriechkeller"??
    Von Franz im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.09.2003, 12:20