Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Wetteraukreis
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    33

    Estrichaufheitzprogramm mit Heizstab ?

    Hi,
    wir sind gerade dabei den Estrich aufzuheizen.(Anhydrit Fließestrich)
    180m² Fußbodenheizung (Verlegeabstand 10cm)

    Luft-Wasser Wärmepumpe Dimplex LI11TE mit Pufferspeicher.

    Das 1. Aufheizprogramm ist schon durchgelaufen (Funktionsheizen nach DIN EN 1264-4)

    Nun läuft das 2. Programm (Belegreifheizen Standardprogramm)
    1. Tag Rücklauftemperatur 20°
    2. Tag 24°
    3. Tag 28°
    Und seit heute 32°.

    Seit den 32° läuft der Zeitewärmeerzeuger also der Heizstab mit.

    Ist das normal beim Estrichaufheizen ?
    Müßte die Wärmepumpe bei einer Außentemperatur von ca. 18° die Rücklauftemperatur von 32° nicht auch ohne Heizstab schaffen ?

    DANKE

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Estrichaufheitzprogramm mit Heizstab ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    829
    Da würde ich mal den Heizungsbauer fragen, denn bei den aktuellen Außentemperaturen sollte das kein Problem sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    gute Frage.....bin ich mir ehrlich gesagt nciht sicher, ob das so vorgesehen ist, dass der Heizstab automatisch mit dazu kommt. Eigentlich ja nur bei unterschreiten der Grenztemperatur (welche hast Du eingestellt?) und dann wenn mehr als 60 Min eine Heizanforderung besteht, die nicht erfüllt werden kann (wenn ich mir das richtig gemerkt habe).
    Deine Beobachtung wäre normal, wenn Du +20°C als Grenztemperatur eingestellt hast.
    Unabhängig davon kann es durchaus nötig und sinnvoll sein beim Belegreifheizen den Heizstab mit dazu zu nehmen. Durch die viele Feuchtigkeit und das Lüften wird sehr viel Energie benötigt. Wenn die WP das alleine schafft ist sie vermutlich eher überdimensioniert.
    Also schau mal, welche Grenztemperatur Du hast. Dann ist das evtl. erklärbar. Sinnvoll und nötig ist es vermutlich eh.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Nestor0180 Beitrag anzeigen
    Müßte die Wärmepumpe bei einer Außentemperatur von ca. 18° die Rücklauftemperatur von 32° nicht auch ohne Heizstab schaffen ?
    JA.

    Warum das bei Dir nicht der Fall ist?



    Keine Ahnung. Dazu müsste man sich die Reglereinstellungen genauer anschauen. Wie hoch ist die Spreizung? 32°C RL ist ja nur die halbe Miete.

    Beim Funktionsheizen kann ich mir den Einsatz eines Heizstabs schon vorstellen, aber für´s Trockenheizen ist er an sich entbehrlich

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen