Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Ludwigshafen am Rhein
    Beruf
    Bankkauffrau
    Beiträge
    12

    Frage Streichputz in Neubau Dachgeschoss- ETW?


    Hallo Profis ;-) Ich brauche Euch nochmal...

    Die Decken in meiner zukünftigen ETW werden mit Rigipsplatten hergestellt und leider nur grob verspachtelt :-(

    Kann ich sog. Streichputz direkt auftragen, oder muss ich die Decken trotzdem noch mit irgendetwas vorbehandeln, bzw. feinverspachteln?
    Ist Streichputz irgendwann mal wieder mit Farbe überstreichbar?
    Ich nehme mal an, dass man diesen Streichputz dann auch nicht so einfach wieder (im Gegensatz zu Tapeten) entfernen kann?!?

    Vielen Dank schon mal für Eure Tipps!

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Streichputz in Neubau Dachgeschoss- ETW?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    a.d. Obermosel
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    10
    Servus
    haben grad zuHause auf Rigips mit Streichputz erste Erfahrungen gesammelt

    überstreichen kein Problem
    ablösen no way - eher überspachteln

    Untergrund zeichnet sich je nach Art der Maserung des putz´ab (so sind teilweise unsauber geschliffene Kanten der Rigipsplatten zu sehen (bei uns ists im Keller , daher vernachlässigbar
    je nach Farbwahl (Muster) und Maserung (wir haben den mit der Glättekelle aufgezogen und anschliessend mit der Rolle bissl Struktur reingebracht)musst du hier also den Untergrund vorbereiten

    mfg
    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    1,320
    Laß die Spachtelstöße nochmal sauber spachteln und schleifen. Verschandel dir doch die neuen glatten Platten nicht gleich mit dem körnigen Zeug! Gefällts dir später nicht mehr, kannst du die gesamte Fläche spachteln, denn mit abkratzen ruinierst du dir bestimmt die Platten! Zudem glaub ich, dass nicht jeder Laie ein einheitliches Strukturbild mit Streichputz auf die Decke bringt. Und falls du es doch machst,die Stöße müssen trotzdem nochmal gespachtelt werden.Denn der Streichputz füllt nicht so stark das die Unebenheiten verschwinden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bayern Oberpfalz
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    1,519
    genau, Netzer hat recht!

    schleifen-Spachteln- schleifen

    dann kanste draufstreichen und es sieht sauber aus

    alles ander ist pfusch und du ärgerst dich später nur
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Ostwestfalen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    244
    Und ich habe vorher ein glattes Malervlies geklebt, um im Falle des Falles auch mal wieder alles abzubekommen und dann erst den Easyputz drauf.

    So kann auch drunter ruhig mal was reißen, da sieht man nix von.

    Ansonsten konform mit den anderen, diese Art von Putz verzeiht noch weniger Oberflächenfehler als eine Tapete.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ich kanns nur immer wieder sagen:

    Statt Streich-/Rollputz mal die Erfurter 20 (Profibezeichnung)/Viva (Baumarktname) ansehen.
    Überstrichen sieht die aus wie feinkörniger Putz, ist aber viel einfacher zu verarbeiten, lässt sich entfernen (wie jede Rauhfaser) und kostet wahrscheinlich auch noch weniger.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    OS Koordinator
    Beiträge
    106
    Kann man die Tapete auf Q2 anbringen, ohne dass die Fugen deutlich sichtbar sind oder muss hier Q3 Oberfläche vorhanden sein?

    Ich wollte eigentlich nur gestrichene Wände, trau mir selbst aber nicht zu, eine Q3-Q4 Oberfläche herzustellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Q2 reicht da.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen