Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    CB
    Beruf
    Produktmanager
    Beiträge
    250

    ETA oder Fröhling Holzvergaser

    Hallo Gemeinde,

    ich bin am planen eines EFH mit 160 m² WFL.

    Nun bin ich in der Entscheidungsfindung ETA oder Fröhling Holzvergaser.

    ETA mit ca.20 kw oder Fröhling S4 mit ca. 20 KW.
    Hydraulischer Reglung, Schichtenspeicher und Solarthermie. Beide Heizungsfirmen sind top und können gute Referenzen aufweisen.
    Welcher ist der bessere Kessel. Das drumherum ist das gleiche es geht mir nur um den Kessel. Wie die Heizungsbauer so sind, ist sein Kessel der bessere. ETA mit Keramik innen Wand Fröhling bessere Regelung und neuer Busfähig. Ob ich den Bus brauche (eigentlich noch nicht aber wer weiß).
    Bitte gebt mir noch einige entscheidene Argumente.

    Vielen Dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. ETA oder Fröhling Holzvergaser

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    hmmm...Audi A6 oder 5er BMW.
    Schwere Entscheidung.

    Hast Du schon im HTD geschaut? Da kloppen sich die verschiedenen Lager, und wenn ich mich richtig erinnere, hat es bisher noch keinen echten Sieger gegeben.

    Wie sieht´s mit dem support aus? Können beide Angebote mit dem entsprechenden Service aufwarten?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    CB
    Beruf
    Produktmanager
    Beiträge
    250
    Na klar war ich im Haustechnik forum.
    Der ETA Kessel inst ist der Heizungsbauer vom Bekanten sehr zufrieden und der Fröhling Handwerker. Hat den Werkskundendienst. Also wieder Audi und BMW, schöner Vergleich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bayern Oberpfalz
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    1,519
    hast an audi hast a gaudi!

    also nimm den bmw:-))

    ich denke du machst mit keinem was verkehrt! wobei die busfähigkeit von fröhling schon für sich spricht....... bedienteil im wohnzimmer, anschluss an pc. ect

    welche solarthermie nimmst du?? m2 und größe des schichtenspeichers??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    CB
    Beruf
    Produktmanager
    Beiträge
    250
    schichtspeicher 2200l und die Solarthermie von Vissmann. Die haben den Vorteil das die Platten gelcih auf dem Dach von Vies´mann montiert werden. Nehme aber nur 5,02 m² will es nur im Sommer zur Warmwasserbereitung Der Solarspeicher hat glaube ich 360 l ?? Müsste ich nachschauen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bayern Oberpfalz
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    1,519
    Hallo,

    netter schichtenspeicher:-)

    aber warum klopfst du die solar nicht gleich da mit rein??
    etwas größer mit heizungsunterstützung?? und dann ne frischwassrstation dran, nur so als idee.....


    die vissman hab ich mir auch mal angesehen, bin dann aber beim
    wolf gelandet..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    CB
    Beruf
    Produktmanager
    Beiträge
    250
    Na die Solarplatten sollen zuerst den WW Bereiter erwärmen und dan geht der rest in den schichtenspeicher. Eigentlich sind mir die Platten zu teuer aber nicht teuer genug um im Sommer zu heizen. Mein Heizungsbauer hat sich für die Vissmann entschieden nd wenn er damit gu kann und alles zueinander passt sollt er es so machen. würde ich nicht gut finden ihm was vorzuschreiben und dann funktioiert beides nicht gut zusammen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bayern Oberpfalz
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    1,519
    ich denke das es egal ist von wem die platten sind, die werden alle ungefähr die gleiche m2 leistung bringen.... das system muss zusammenpassen und der heizungsbauer muss damit klarkommen.

    ich hab mich nur für den wolf entschieden weil der den schichtenspeicher hat den ich wollte, an dem alles dranhängt (solarstation, trinkwasserstation, 2 getrente heizkreisläufe, 4 einspeisemöglichkeiten-solar-kachelofen-gas und noch einer frei:-) und die baugruppen hängen nicht irgendwo an der wand sondern direkt am speicher.......

    allerdings ist deiner um 1200L größer als meiner
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    CB
    Beruf
    Produktmanager
    Beiträge
    250
    Sei nicht traug das mein Puffer größer ist als deiner dafür ist meiner auch teurer. Ich brauche halt für den Holzvergaser 2200l.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Donaueschingen
    Beruf
    Projektmanager
    Beiträge
    252
    Ich habe den ETA SH20 und mein Schwiegervater den Fröling.

    Es sind m.M. nach nur Kleinigkeiten, die im großen und ganzen zu unterscheiden sind.

    Folgendes ist meine Meinung:

    • Eta hat die bessere Bedienbarkeit (Nachtabschaltung usw.)
    • beim Fröling gefällt mir das untere halbrunde Fach. Ist mit der mitgelieferten Schaufel sehr leicht zu reinigen.

    Die wirkungsgrade unterscheiden sich kaum. Beim Preis weiß ich es leider nicht, aber lass dir doch mal Angebote machen, schau beide an und nimm das, was dir am besten gefällt.

    M.M. kannst du mit keinem von beiden was falsch machen.

    Schau dir mal den Holzvergaser von Rennergy an, ist baugleich mit dem Eta.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    CB
    Beruf
    Produktmanager
    Beiträge
    250
    Vielen Dank für die vielen guten Beiträge habe mich soeben für den fröhling entschieden und werde morgen den Handwerker anrufen und alles klar machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Dornstadt
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    1
    Hallo knopy,

    das alte thema nochmal aufgewärmt...

    steh jetzt vor derselben Entscheidung...
    War der Fröling die richtige Wahl ?

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    CB
    Beruf
    Produktmanager
    Beiträge
    250
    Habe mich für den fröhling entschieden, erste Erfahrungsberichte kann ich im Januar liefern dann sollte er eingebaut und funktionsfähig sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    CB
    Beruf
    Produktmanager
    Beiträge
    250
    Kann jetzt sage das der Fröhling eine gute Wahl war. Habe in der Bedinungsanleitung ber noch nicht gefunden wie ich den Kessel mit dem rechener verbinden kann. Vielleicht weiß einer mehr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    SHK Meister
    Beiträge
    1
    Hallo,

    du musst denn PC mit einem Nullmodem-Kabel an der Service-Schnittstelle (8) anschliesen.
    Desweiterten benötigst du die Visualisierungssoftware von Fröling Artikel-Nr.18815, ohne spricht er nicht mit dir.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen