Werbepartner

Ergebnis 1 bis 14 von 14

180m² Trockenbau Wand und Decke

Diskutiere 180m² Trockenbau Wand und Decke im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Burgwedel
    Beruf
    Einkäufer
    Beiträge
    83

    180m² Trockenbau Wand und Decke

    Moin moin,

    ich möchte mein zukünftiges Projekt hier im Forum zum Erfolg führen.
    Ich möchte Euch um eure Meinungen und Vorschlägen bitten.

    Habe mich zum Kauf eines Objekts entschieden. 300m² Wohnfläche + Dachboden nochmal ca. 100m².

    Im 1OG sind 2 Mietwohnungen die sich 147m² teilen, das EG hat eine Fläche ca.220m² die ich selber nutzen möchte. Das EG ist komplett leer, keine tragenden Wände, lediglich große Stützen sind vorgesehen sind um die darüber liegenden Stockwerke zu stützen.

    Jetzt zum Thema:

    Ich möchte die übrig gebliebenden 170m² komplett mit Leichtbauwänden aufteilen sowie die Decken um ca. 30 -35cm abhängen. Alles soll in einer Trockenbauweise vollzogen werden um Zeit zusparen und später flexibel die Räume nach bedarf ändern zu können.

    Fakten:

    Es müssen 55m Leichtbauwand gezogen werden, mom. habe ich eine Decken höhe von 3,10m, kommt aber noch Estrich und Fußbodenheizung rein.
    Also muß folglich das Ständerwerk 2,95m mindestens haben. Da alles in Eigenleistung passieren muß damit es preislich passt, kann ich wenig auf Firmen zurückgreifen.

    Fragen:

    Wo bekomme ich die Systeme zum Leichtbauwand und Decke abhängen her,
    Baumarkt etc. ?
    Gibt es quallitative Unterschiede, Tockenbau nicht gleich Trockenbau?
    Welche Beplankung Fermacell oder Gipskarton? Oder gibt es andere Möglichkeiten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 180m² Trockenbau Wand und Decke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    220 m² ohne Wände klingen nach Laden/Werkstatt o.ä.
    Dann erstmal Nutzungsänderungsantrag stellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,998
    Trockenbau bleibt Trockenbau, aaaaber
    TROCKENBAUER ist nicht gleich TROCKENBAUER.......



    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126
    Hallo mcrocket

    So wirst Du dein Projekt unweigerlich an den Rand des Ruins treiben. Bei den zu bebauenden Flächen kommen (wie du selbst sagst) FBH, Estrich und Elektro zusammen.

    Mein Tip,

    Planungssachverstand ins Boot holen.
    Nun Nutzungsänderungsantrag.
    Mit Ausbaufirmen über Eigenleistung sprechen.

    Da ist genug Sparpotential vorhanden, aber mit Kumpels, Bier und Wochenende wird das nix.


    Grüße operis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Locker bleiben, Planung ist das A + O

    somit kann ich nur empfehlen und die bescheidenen Fragen beantworten.

    Fragen:

    Wo bekomme ich die Systeme zum Leichtbauwand und Decke abhängen her,
    Baumarkt etc. ?
    Gibt es quallitative Unterschiede, Tockenbau nicht gleich Trockenbau?
    Welche Beplankung Fermacell oder Gipskarton? Oder gibt es andere Möglichkeiten?
    zu 1. Baustoffhändler, - über Objektrabatte sprechen.
    zu 2. hat @ Gipser beantwortet- Hersteller unterscheiden sich nur im Preis.
    zu 3. i.d.R. als Empfehlung, GKB ( wo gebraucht GKBI / GKF ) 75er Profile, 2 x 12,5 GK je seite , 50/ 60 mm MiWo

    Tipp am Rande- wird dir aber auch der Planer sagen, GK Wände Rohboden/ Rohdecken , Deckenanschluss gleitend !



    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,998
    nee, nee Peeder, das habe ich nicht gemeint, mir ging es um die Ausführung. Als Laie ohne Ahnung und Übung wird er sein Ziel
    um Zeit zusparen
    wohl nicht erreichen, abgesehen von anderen Schwachpunkten: Ständerabstände, Anschlüße, Kreuzfugen, Einbauten etc. etc., kennst DU doch alles......


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    nee, nee Peeder, das habe ich nicht gemeint, mir ging es um die Ausführung. Als Laie ohne Ahnung und Übung wird er sein Ziel wohl nicht erreichen, abgesehen von anderen Schwachpunkten: Ständerabstände, Anschlüße, Kreuzfugen, Einbauten etc. etc., kennst DU doch alles......


    Gipser
    ...gut dass du es nochmals etwas detaillierter beschrieben hast.
    Ein Beitrag in der Form von dir war so ganz ungewohnt....
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Zeit wird er nicht sparen- schon gar nicht ohne Planung.

    Chaos und Murks ist vorprogrammiert.

    Und im Raum Hannover treiben sich auch gute Trockenbauer rum.


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Burgwedel
    Beruf
    Einkäufer
    Beiträge
    83
    Hallo,

    danke für die netten Worte !

    Nutzungsänderungsantrag !! Guter Einwand, werde gleich den Markler kontaktieren.
    GK war auch mein erster Gedanke.

    Das mit dem Zeitsparen war eher im Zusammenhang auf die ALternative "MAUERN" bezogen. Da ein Trockenbau für mich zeitersparender klingt als loszumauern. Im gleichen Atemzug habe ich auch keine Feutigkeit vom mauern sondern nur einmal mit dem Estrich.

    Noch mal zu den Leuten die mein Vorhaben verurteilen !

    - Wir haben genug handwerkliches Geschickt um den Trockenbau zu meistern.
    - Ich werde garantiert nicht mit Bier und Grillen mein Hausbau ruinieren.
    - Mein Vater ist Maurer, meine beiden Brüder Straßenbauer, mein Onkel Dachdecker
    und ich habe was kaufmänisches gelernt.
    - Wir haben schon 2 Häuser selbst hochgezogen ( aber leider nur massiv )
    darum wollte ich mein Vorhaben mal im Forum breittreten damit Profis Ihre Meinung/Unterstützung einbringen können. Für alle die nur was schlecht machen wollen, können sich bitte zurückhalten.

    Für alle anderen bitte weiter weiter weiter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Da ein Trockenbau für mich zeitersparender klingt als loszumauern. Im gleichen Atemzug habe ich auch keine Feutigkeit vom mauern sondern nur einmal mit dem Estrich.
    da liegen die Vorteile !

    Wir haben genug handwerkliches Geschickt um den Trockenbau zu meistern.
    das ist durchaus möglich, und den Chaos und Murks habe ich in Verbindung einer fehlenden Planung gemeint.

    Auch ein Trockenbauunternehmen plant nicht, sondern führt nach Planungsangaben aus.

    Es sind die Details, Anschlüsse, Türöffnungen, na ja, was @ Gipser schon angesprochen hat , die für uns selbstverständlich sind, und bei denen die meisten Fehler gemacht werden.

    Daher mein kleiner Hinweis auf die Trockenbauer oder einen guten Stucki.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,998
    wir wollen dir nichts schlecht reden, warum auch? Nur so einfach wie sich mancher den Trockenbau vorstellt ist er nicht, mit ein paar Platten anschrauben ist nun mal nicht getan.....


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Auch ich rate dringend, einen Planer ins Boot zu holen.

    Es geht bestimmt nicht nur um die Trockenbauleistungen, sondern auch um Wärme-, Feuchte-, Schall- und Brandschutzanforderungen, inkl. der Wind- und Luftdichtheitsplanung für die einzelnen Gebäudeabschnitte.

    Da hier öffentliches Baurecht tangiert wird, hat man hier kaum ein "Wahlrecht".

    KPS.EF
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,998
    einen Planer ins Boot zu holen.
    und Fachleute die es umsetzen können...


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    [B] ... und Fachleute die es umsetzen können...
    Danke für die Ergänzung! Natürlich müssen die planerischen Vorgaben fachgerecht umgsetzt werden ...

    KPS.EF
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen