Ergebnis 1 bis 7 von 7

Umfassende Renovierung mit Beton

Diskutiere Umfassende Renovierung mit Beton im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Bochum
    Beruf
    Student
    Benutzertitelzusatz
    Je größer die Insel des Wissens, desto länger die Küste der Verzweiflung.....
    Beiträge
    35

    Umfassende Renovierung mit Beton

    Ich möchte ein altes, teilweise sogar mit Fachwerk gebautes Haus grundlegend mit Beton umändern und renovieren und es besonders was die Haltbarkeit angeht auf neuesten Stand bringen.
    Einen Abrriß und Neubau scheue ich jedoch, wegen der dann nötigen neuen Genehmigungen usw.
    Daher soll das ganze auf "Renovierungsbasis" laufen.

    Habe mir vorgestellt, das komplette Dach und 1. OG bis zum Erdgeschoß abzureißen und innen zu entkernen, evtl. samt Innenwände.

    Die dann noch dastehenden Außenwände des EG möchte ich stehen lassen, aber komplett in einen "Sarkopharg aus Stahl-Beton" einhüllen.
    Dann noch neue Betondecken drauf und das 1. OG (aus Betonteilen ?) oben drauf.
    Darauf dann ein Flachdach.
    Natürlich soll auch der (Gewölbe-) Keller, der sehr feucht bzw. manchmal unter Wasser steht, wasserdicht mit einer Betonwanne von innen "ausgegossen" werden.

    Möglichst viel davon möchte ich aus Kostengründen selbst machen.

    Wie gehe ich am besten vor, um das zu verwirklichen ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Umfassende Renovierung mit Beton

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Schweitenkirchen
    Beruf
    Elektroingenieur
    Beiträge
    92
    Entschuldigt meinen nicht sachdienlichen Kommentar,
    aber ich kann mich nicht mehr halten vor lachen (oder sollte ich lieber weinen).

    Ich hab auch als Student mein Haus gebaut, aber sowas....... Oh Gott.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    676
    - leider keinen besseren smiley gefunden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    Zitat Zitat von jh58x9 Beitrag anzeigen
    Natürlich soll auch der (Gewölbe-) Keller, der sehr feucht bzw. manchmal unter Wasser steht, wasserdicht mit einer Betonwanne von innen "ausgegossen" werden.
    LängexBreitexHöhe an m³ Beton bestellen und den Gewölbekeller volllaufen lassen. Entschuldigung, WU-Beton natürlich, soll ja dicht sein. SCNR, aber da kann Dir hier (und auch sonst in keinem Forum dieser Welt) wirklich nicht geholfen werden.
    Na vielleicht doch: Geh zu einem Architekten oder einer seriösen Baufirma und lass Dich beraten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    676
    "Heureka!" für die Phil-Studies unter uns: Wir sind hier im Spaß-Land *Kopfklatsch*

    - zuerst Baupläne suchen (am Besten für ein schon fertiges Fachwerkhaus?)
    - dann einen Billich-Zaun drumrum
    - die Zisterne einsparen
    - und jetzt ein Fachwerkhaus in einen Strahlenbunker verwandeln

    -> wooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo ist die versteckte Kamera?
    Geändert von Schwarz (19.05.2009 um 14:29 Uhr) Grund: Dreckfuhler
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    Renovieren mit Beton

    Zitat Zitat von jh58x9 Beitrag anzeigen
    Ich möchte ein altes, teilweise sogar mit Fachwerk gebautes Haus grundlegend mit Beton umändern und renovieren und es besonders was die Haltbarkeit angeht auf neuesten Stand bringen.
    Einen Abrriß und Neubau scheue ich jedoch, wegen der dann nötigen neuen Genehmigungen usw.
    Daher soll das ganze auf "Renovierungsbasis" laufen.

    Habe mir vorgestellt, das komplette Dach und 1. OG bis zum Erdgeschoß abzureißen und innen zu entkernen, evtl. samt Innenwände.

    Die dann noch dastehenden Außenwände des EG möchte ich stehen lassen, aber komplett in einen "Sarkopharg aus Stahl-Beton" einhüllen.
    Dann noch neue Betondecken drauf und das 1. OG (aus Betonteilen ?) oben drauf.
    Darauf dann ein Flachdach.
    Natürlich soll auch der (Gewölbe-) Keller, der sehr feucht bzw. manchmal unter Wasser steht, wasserdicht mit einer Betonwanne von innen "ausgegossen" werden.

    Möglichst viel davon möchte ich aus Kostengründen selbst machen.

    Wie gehe ich am besten vor, um das zu verwirklichen ?

    Was Sie hier vor haben, ist auf jeden Fall genehmigungspflichtig. Architektonisch sehr gehaltvoll ist eine Fachwerkhaus - zumindest im EG - aber mit Flachdach. Hoch lebe die Gestaltung, leider ist Volkes Geschmack bodenlos - dann kommt keiner dran.

    Ihr Vorhaben ist im Ansatz schon daneben. Sachdienliche Hinweise sind für DIY-Vorhaben dieser Art nicht zu erwarten oder handelt es sich hier um einen zeitversetzten Aprilscherz.

    Freundliche Grüße aus Berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen