Ergebnis 1 bis 13 von 13

Küchenboden (Holz) Fliesen

Diskutiere Küchenboden (Holz) Fliesen im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Haan ( Rheinland )
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    10

    Küchenboden (Holz) Fliesen

    Hallo, ich bin neu hier und hab da direkt mal ne Frage an die Fliesenleger unter euch.

    Also , wir renovieren gerade eine Wohnung und spielen mit dem Gedanken den Boden in der Küche zu Fliesen, allerdings handelt es sich um ein altes Haus mit Balkendecken und Dielen , mein opa hat damals auf den Bodendielen verlegeplatten angebracht und diese unregelmäßig verschraubt, das wird aber noch geändert, denn in jeder platte vier schrauben ist ja etwas wenig! mir ist klar das der Boden absolut Bewegungsteif sein sollte, jetzt wollte ich fragen ob es überhaupt möglich den Boden zu Fliesen und was ich dabei beachten muss?
    Zu dem Balkenmaß und der dicke der Dielen kann ich allerdings nichts sagen, aber die verlgeplatten haben ein stärke von 16mm!Allgemein ist der boden sehr Fest und federt auch nicht!

    Vieleicht könnt ihr mir ja ein paar tips geben?

    Gruß Pascal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Küchenboden (Holz) Fliesen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Haan ( Rheinland )
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    10
    Hmm, schade! ich dachte das mir vieleicht einer von euch ein paar tipps geben kann auf was ich achten muss!!

    gruß pascal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Estor / Behrste
    Beruf
    Naturstein Agentur
    Benutzertitelzusatz
    NKVB Naturstein Agentur
    Beiträge
    2
    Hallo

    Unter Umständen (eine örtliche Begehung sollte erfolgen) lässt sich da helfen.
    Es gibt ein Bodensystem mit dem man bedingt auch auf alten Dielen arbeiten kann.
    Wird schwimmend verlegt, kann Unebenheiten die gewisse Toleranzen nicht überschreiten ausgleichen, hat eine Materialstärke von 1, 8 cm, kann in Eigenleistung verlegt werden.

    nkvb
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Wenn der Holzuntergrund wirklich biegesteif genug ist, geht auch fest verklebt.
    Kommt dann ne Entkopplungsmatte dazwischen. Vorher gut nachschrauben.
    Aber die Fliesenformate nicht zu groß wählen (höchstens 30x30).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Kurtscheid
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    21
    hallo elektrofant, es ist natürlich möglich auf den Dielen Fliesen zu verlegen. Folgende Schritte müßen gemacht werden:
    1. Randstreifen setzen wegen vermeinden von Belagseinspannungen und Schallbrücken
    2. Fixierung der federnden Holzdielen (verschrauben)
    3. Verfüllen der Dielenfugen mit Acryl um ein wegfließen der Spachtelmasse zu verhindern
    4. Auftragen von Sopro Haftkraft für eine sicher Verbindung
    5. Spachtelung der unebenen Dielen mit Sopro Fließspachtel
    6. Dann Sopro FliesenDämm Platten verlegen und anschließend Fliesen nicht größer als 30
    x 30 cm natürlich mit Flexkleber verlegen und mit Flexfuge ausfugen. Ränder mit Silikon
    ausspritzen.
    Ich hoffe ich konnte helfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ich bin gar nicht sicher, daß es MIT GENAU DIESEM Fabrikat gemacht werden MUSS!
    Es gibt vergleichbare Produkte auch von mehreren anderen Herstellern...

    Der hilfreiche Hennes sollte insofern etwas auf seine Formulierung und die Forumregeln achten. Sonst kommt irgendwann der pöse Onkel Olaf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126
    Sauber abgeschrieben.


    operis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Altena
    Beruf
    Tischler / Fliesenleger
    Beiträge
    330
    Grundsätzlich geht auch nur Kippen, ohne Entkopplungsmatte, eher mein Favorit. Dazu giebt es Systeme mit und ohne Gewebematten, hier sind nur die Schichtstärken entscheidend. Grundsätzlich gelten hennesjos Arbeitsschritte, aber ich würde das nicht per DIY machen, sondern machen lassen.
    Geh mal von einem minimalen Aufbau von 10mm über Bestand am höchsten Punkt der Fläche aus, plus Fliesenaufbau...für die Planung, den Rest würde ich eben machen lassen..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Kurtscheid
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    21
    Hallo Kabelaffe, welche Formulierung und Forumregeln meinst Du?
    Hallo Operis, stimmt zeilweise hab ich abgeschrieben, aber ich hätte es auch so gemeint.
    Es gibt natürlich andere Produkte und Systeme, man nimmt aber immer das wo von mann überzeugt ist. Gruß Hennesjo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126
    Zitat Zitat von aldente Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich geht auch nur Kippen, ohne Entkopplungsmatte, eher mein Favorit. Dazu giebt es Systeme mit und ohne Gewebematten, hier sind nur die Schichtstärken entscheidend. Grundsätzlich gelten hennesjos Arbeitsschritte, aber ich würde das nicht per DIY machen, sondern machen lassen.
    Geh mal von einem minimalen Aufbau von 10mm über Bestand am höchsten Punkt der Fläche aus, plus Fliesenaufbau...für die Planung, den Rest würde ich eben machen lassen..
    Du bist aber mutig dafür, das niemand die Vor Ort Situation auf dem Bauvorhaben kennt.

    operis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Altena
    Beruf
    Tischler / Fliesenleger
    Beiträge
    330
    @operis
    wieso mutig, ich hab noch nie negative Erfahrungen mit nach Herstellerangaben eingebrachten fasergebundenen bzw. mit zusätzlicher Gewebematte armierten Spachtelmassen gemacht. Da giebts auch sicher keine Probs, wenn man die Vorarbeiten, die hennesjo schon (ab)geschrieben (und wenn schon) hatte, einhält. Ich zumindest hab in den letzten 20 Jahren noch keine Reklamationen diesbezüglicher Aufbauten gehabt.
    Gut, die Flächen waren nie grösser denn 25 m², vielleicht sieht das bei einem schwingenden Tanzsaal gaaanz anders aus, aber der Fragesteller sprach von einem nicht federndem Boden, worauf Verlegeplatten liegen, die nur mässig verschraubt seien. Ich hätte auch kein Problem, die Verlegeplatten zurückzubauen, und direkt auf den Rauspund zu kippen, um Höhenunterschiede zu minimieren. Zulässig nach Hersteller gleich welcher Farbe ist das allemal.
    Tatsache ist allerdings, das sich die gebundenen Massen nicht leicht einbringen lassen, und evt. mit Nivelliermasse nachgekippt werden muss (Trocknungszeiten, Herstellerangaben, Grundierungen beachten, GAANZ WICHTIG) ..und sie kosten ein Schweinemoos, daher würde ich das auch nur vom Profi machen lassen.

    Aber das Ergebniss ist Aubauhöhenminimiert und standhaft. Guck mal in deine Peezehih CD unter HSP 34 oder Periplan extra nach.
    Aber funzen tut das System tiptop.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    bayern
    Beruf
    it
    Beiträge
    45
    welche dicke von den sopro entkopllungsmatten wird da genommen???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126
    Zitat Zitat von aldente Beitrag anzeigen
    Aber das Ergebniss ist Aubauhöhenminimiert und standhaft. Guck mal in deine Peezehih CD unter HSP 34 oder Periplan extra nach.
    Aber funzen tut das System tiptop.
    Ähmm, ich kenn natürlich die Systeme, habe jedoch 16 mm Verlegeplatte gelesen. Daher war ich da etwas zurückhaltend.

    Apropo Peezehih, ich arbeite nur mit So Pro.


    Grüße operis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen