Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    189

    Wo bauen, Stadt Land?

    Hallo, da mein Grundstückskaufvertrag leider geplatzt ist, fang ich wieder von vorne an. Budget: 280.000 Euro. Das Haus soll vermietet werden. Nur bei uns in der Region leg ich schon 130 - 200 Euro für den qm hin. Das macht dann schon mal um die 100TSD Euro für das Grundstück. Wenn ich den Keller einspare, und nur ne Bodenplatte mache, dann müsste ich doch mit einem kleinen Einfamilienhaus so 9 x9 Meter hinkommen. Gastherme rein, fertig. Oder ich bau was gescheites und geht auf´s Land raus. Kann dann aber nicht so gut vermieten. Andererseit´s soll´s ne nachhaltige Investition sein. Irgendwann zieht eh eine meiner Töchter rein. Ich weis echt im Moment nicht weiter. Was meint Ihr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wo bauen, Stadt Land?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,452
    Für 280 TEURO ein mehrfamilienhaus irgendwo in der stadt kaufen und vermieten. Den überschuss sparen und für die tochter später neubauen.
    Würde ich selber so machen
    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    BW
    Beruf
    IT
    Beiträge
    403
    Zitat Zitat von blacksektor Beitrag anzeigen
    Irgendwann zieht eh eine meiner Töchter rein. Ich weis echt im Moment nicht weiter. Was meint Ihr.
    Ähem. Da schwingt auch Enttäuschung mit rein. Vielleicht war das bis dahin ganz gut, wie es gelaufen ist. Ich kann da nämlich so gar keine Struktur/Konzept oder Ähnliches erkennen. Tipp: Die Zeit nutzen, um im 'Kopf aufzuräumen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Davon, heute ein EFH in der "Pampa" zu bauen, ohne dort selbst einziehen zu wollen, würde ich tunlichst die Finger lassen.
    Generell ist ein Zuzug in Verdichtungsräume zu beopbachten, der mit einer Entvölkerung der Fläche einhergeht.

    Dann lieber ein paar Goldbarren in das Bankschließfach legen, wenn Dir keine andere Geldanlage einfällt...

    Den Vorschlag von Yilmaz halte ich hingegen zwar für praktikabel, aber ist mit Risiken und laufendem Aufwand verbunden. Noch mehr als ein vermietetes EFH jwd.

    Ausnahme:
    Langfristige Anmietung durch die Bundesrepublik, derzeit z.B. verstärkt im Bereich Illesheim (für Nutzung durch Familien von US-Soldaten). Allerdings muß da neu gebaut werden und zwar ganz genau nach deren Vorgaben (vom zweiten Stromnetz mit 115V bis zur Saloon-Schwingtüre in die Küche...)!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    189
    Naja, irgendwie bin ich schon enttäuscht. Ich ging von nem normalen Grundstückskaufvertrag aus. Und kein 17 Seiten Ding, mit dieser und jener Einschränkung. Ich hab schon mit dem Planen begonnen und nen BU beauftragt. Jetzt ist alles hinfällig. Bei uns in der Region Ingolstadt kostet selbst der qm auf dem Land 80 Euro und das 35 Kilometer von Ingolstadt weg. Ich bin echt schon am überlegen nach Donauwörth zu bauen, da krieg ich den qm für 110 Euro und bin zwar nicht mitten in der Stadt aber auch nicht am Dorf. Auf nem Kuhdorf auf dem Weg nach Ingolstadt verlagen die sage und schreibe 140 Euro den qm. Dort hab ich nichtmal nen Metzger, sondern nur nen Dorfladen mit Notbesetzung. Irgendwie hab ich das gefühlt das diese Blase bei den Grundstückspreisen bald platzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Hansal
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    HartzIV
    Beiträge
    754
    Es gibt auch andere Regionen das kostet der Baugrund 295€ pro m2.
    z.b. 20km von Düsseldorf.
    Zwischen Köln und Düsseldorf 350€

    Nur mal so.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Computermensch
    Beiträge
    364
    tja, dafür sieht´s da mit Jobs wahrscheinlich nicht schlecht aus.
    Irgendwo tief im Osten bekommt man sicher die Grundstücke umsonst, aber dafür keinen Mieter.
    Und vielleicht tröstet es Dich - hier bei uns vor Ort zahlt man ab 500Euro pro qm aufwärts und wir haben weiter draußen immer noch 300Euro pro qm hingeblättert. Auch auf dem Dorf, allerdings mit dem Vorteil eines Großraums in der Nähe - mit allen Vor- (Autobahn) und Nachteilen (Fluglärm)...

    Die Idee an sich würd ich nochmal überdenken, grad dieses "irgendwannmal ziehen die Kinder dort ein" - wollen die Kinder das dann überhaupt oder arbeiten sie längst woanders?
    Das Haus meiner Schwiegereltern hätte uns rein gar nichts genützt, da falscher Standort.

    Viele Grüße
    eileen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    189
    Tja, da hast Du wahrscheinlich recht. Ich glaub ich muß echt nochmals nachdenken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Das klingt schon vernünftiger. Mach das.

    Nur aus Interesse:
    Welche Einschränkungen wollte man Dir denn zumuten? Und war davon vorher nicht die Rede gewesen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Bayern
    Beruf
    IT'ler
    Beiträge
    557
    Zitat Zitat von blacksektor Beitrag anzeigen
    ...Region Ingolstadt kostet selbst der qm auf dem Land 80 Euro und das 35 Kilometer von Ingolstadt weg....
    Ich wohn in nem Kuhdorf nördlich von Ingolstadt, hab genau 35 km ins GVZ, bei uns kostet der qm erschlossen ~65€, ist allerdings auch 10 km von der BAB weg, dafür herrlich ruhig, jeder wie er will


    Allerdings würd ich dir genauso wie Yilmaz schon von deiner Planung abraten, ich weiß jetzt zwar nicht wann "später" ist, aber wenn du jetzt was kaufst/baust, und es deiner Tochter dann irgendwann in 5, 10, 15, ... Jahren nicht gefällt war's auch für die Katz


    Edith sagt: Und 65.- ist max. bei uns...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen