Ergebnis 1 bis 6 von 6

Elektronik-Feuchtigkeitsmessser

Diskutiere Elektronik-Feuchtigkeitsmessser im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717

    Elektronik-Feuchtigkeitsmessser

    Hallo,

    habe von meinem Vater vor Jahren einen Feuchtigkeitsmesser vererbt bekommen.

    Typ: Gann Hydromette UNI2.
    Auf der Rücksteite steht: 05-06087. ==> Vermutlich das Herstellungsdatum.

    Ich würde dieses Gerät jetzt gerne auf meiner Baustelle zum Einsatz bringen.
    Muss das Gerät nach der Langen Zeit welches es nicht mehr im Betrieb war (ca. 10 Jahre) geeicht werden oder kann man davon ausgehen, dass die Anzeigen stimmen.
    Hat jemand eine Idee wie man simpel Testen kann ob die Anzeige stimmen?

    Gruß

    LordBauer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Elektronik-Feuchtigkeitsmessser

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Dieser Vorgang nennt sich nicht eichen sondern kalibrieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717
    Danke für den Hinweis.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    JamesTKirk
    Gast
    Da Du von diesem Gerät nun gar nichts weisst und auch keine Erfahrungen im Umgang damit hast, würde ich Dir empfehlen, das Teil bei eBay einzustellen oder auf dem Elektroschrott zu entsorgen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Moers
    Beruf
    Elektrotechnik Ingenieur
    Beiträge
    14
    Ich hätte da vielleicht einen "Quick and Dirty!-Ansatz.
    Ob diese Art von Kalibrierung deinen späteren Ansprüchen genügt muß du selbst ermessen.

    Gehe ich einen Baumarkt die Feuchtigkeitsmesser verkaufen und mit wenig Personal glänzen (das dich später stört).
    Oder leihe dir eins für einen Tag im entsprechenden Wergzeugverleih

    Dann machst du einfach Vergleichsmessungen. Du solltest 1,2 Proben (mit Feuchtigkeit) in der Tasche haben.

    Mit diese Methode sollte man zumindest sehen können ob es Wüste von Ozean unterscheidet. Und mit zunehmender Anzahl unterschiedlicher Proben immer genauer werden.

    Diese Vorgehensweise ist nicht professionell, aber vielleicht ausreichend
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717
    @buckrogers

    Das ist eine gute Idee. Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen