Ergebnis 1 bis 3 von 3

Verblender sägen, brechen oder gar schlagen?

Diskutiere Verblender sägen, brechen oder gar schlagen? im Forum Baumurks in Wort und Bild auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    83

    Verblender sägen, brechen oder gar schlagen?

    Hallo Experten, ich habe bzgl. Arbeiten am Verblendmauerwerk eine Frage. Wo sind hier im Rahmen fachgerechter Ausführung die Toleranz- bzw. Geschmacksgrenzen gesetzt, ist solch eine Arbeit noch im Rahmen des Hinnehm- bzw. Zumutbaren? Muss man tatsächlich vorher vereinbaren, ob die Steine mit der Diamantscheibe getrennt werden oder können die auch anderweitig getrennt werden, so das dies hinnehmbar wäre? Oder gibt es hier eine EINDEUTIGE Festlegung innerhalb einer DIN-Norm etc.? Vielen Dank im Voraus.
    Papi37GER

    http://www.bennyundsandrabauen.de/?p...=18&gallery=18
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Verblender sägen, brechen oder gar schlagen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Schön das es auf der Seite schon ohne besseres Wissen als Mangel dargestellt wird.



    EIndeutig ist das es ein Klinker also ein hartgebrannter Stein mit scharfen Kanten ist. für ein Ebenmässiges Erscheinungsbild ist es von Vorteil Steine mit scharfen, geraden Kanten zu schneiden.

    Das Ablängen ist so vorzunehmen das die Steinbruchseite annähernd rechtwinklig geschieht um die Überbindemaße der Vebandsforderung sicherzustellen.

    Eine generelle Forderung kann ich hier nicht ableiten wenn diese Randparameter erfüllt sind und es nicht zu Gefügeschädigungen durch das schlagen kommt. Beispielsweise ist auch ein "Scharriereisen" also ein Steinmeißel durchaus geeignet.

    Im Übrigen finde ich das es sogar Zeitsparend ist Steine auf gleiches Maß einzuschneiden und nur denn Hinterseitigen Rest durch schlagen zu trennen.

    Ob eine optische Beeinträchtigung vorliegt ist so (noch) nicht festzustellen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    MICH würde das Geschmiere mit dem Mauermörtel viel mehr ankotzen als die (zugegeben besser zu machenden) Bruchkanten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen