Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21

Sockelkranz für Gartenhaus

Diskutiere Sockelkranz für Gartenhaus im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Lüftungsmonteur
    Beiträge
    5

    Sockelkranz für Gartenhaus

    Hallo brauche Hilfe

    Ich möchte einen Betonsockl für ein Gartenhaus bauen.
    Die Verschalung ist jetzt fertig. Außen 2,6 x 2,10 m 0,22m breit und
    die Höhe der Verschalung ist 0,4m

    Jetzt zum Beton
    Nach meiner Rechung muß in die Verschalung 0,9m³ Beton.

    Kann ich das mit Estrichbeton in Säcken machen. Wenn auf den Säcken was mit Festigkeit B25 steht?

    Oder muß ich mit Kies und Zement richtigen Beton anmachen?

    Habe das noch nie gemacht. Einen Mischer könnte ich mir besorgen.
    Habe auch schon gelesen das das Mischungsverhältnis 4:1 sein sollte.
    Wieviele Säcke Zement braucht man bei 0,9m³?
    Wenn ich im Verhältnis 4:1 mische wieviel Wasser muß in den Mischer wenn im Mischer 40l Kies und 10l Zement sind,damit der Beton richtig verarbeitet werden kann? Gemessen mit einem Eimer.
    Wie kann ich den Beton verdichten.
    Viele Fragen auf einmal.
    Würde mich Freuen wenn mir einer helfen könnte.

    Gruß Jochen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sockelkranz für Gartenhaus

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Rutesheim
    Beruf
    Dr.-Ing.
    Beiträge
    34
    Hi Jochen,

    ich kann Dir nur etwas zu dem fertigen Estrichbeton sagen (da habe ich im Garten diverseste Mengen beim Bau der Unterkonstruktion meiner Holztereassen verbraucht...
    Die 0,9m³ sind rund 45 Sack Estrichbeton (ergibt pro Sack ca. 20l fertigen Beton bei einem 40kg Sack).
    Da kannst Du ja mal überlegen, wie Du diese Säcke nach zu der Baustelle bekommst.
    bei der Verarbeitung musst beachten, dass der fertige Beton nur ca. 2h verarbeitbar ist, d.h. DU solltest in dieser Zeit fertig sein. Da musst Du Dich schon eine wenig ranhalten.
    Für die Bodenplatte meines Gartenhauses habe ich auch überlegt wie ich es mache. Das war alles etwas mehr (2,5m³), und so habe ich mir einen Betonmischer kommen lassen. Das Befüllen war in 15 min fertig und ich musste nicht 135 Säcke holen und verarbeiten. Hat mich auch nur 35 € mehr gekostet als die Sackware.
    Der Mischer kommt für Dich natürlich nicht in Frage, aber bei der Menge sollte der Estrichbeton nicht viel teurer als die Einzelkomponenten sein.
    Was auch oft geht, dass Du mit einem Anhänger zu einem Betonwerk fährst (wenn in der Nähe) und fertigen Beton holst.
    Den brauchst Du dann nur noch einzufüllen. Allerdings ist das Zeug recht schwer, ca. 1,8 to/m³. Eventuell musst Du je nach Anhänger und Zugfahrzeug 2 mal fahren. Das geht aber schneller und ist auch nicht unbedingt teurer als selber anmischen.

    Viele Grüße

    Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    habt ihr probleme geht doch abends an den stammtisch versprecht den jungs eine grillwurst und nen bier und das zeug iss drin. ich raffs nicht 0,9 cbm das sind ca. 6-8 schubkarren wo issen das problem.
    wasser drangeben bis die konsistenz stimmt, verdichten mit dachlatte und durch leichtes klopfen gegen die schalung. leute ihr baut nen gartenhaus und kein wasweisich.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von gunther1948 Beitrag anzeigen
    wasweisich.
    wenn du mich ins spiel bringst sind es der schubkarren 11-12 aber trotzdem eine spielerei ...........

    j.p.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    nicht du warst gemeint wollte nur den begriff hochhaus nicht verwenden.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Lüftungsmonteur
    Beiträge
    5
    Hallo Danke für eure Antworten.
    Aber bis auf die Antwort von Andreas ist keine meiner Fragen beantwortet. Habe doch Fragen gestellt weil ich Hilfe brauch.
    Eine Antwort wo man auch was mit Anfangen kann wäre nicht schlecht.
    Wenn meine Jungs mich auf der Baustelle was fragen bekommen die eine Antwort mit der man auch die Arbeit erledigen kann.
    Sonst kommt nicht das raus was soll.

    Gruß Jochen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo jochen
    dem soll geholfen werden
    gartenhaus funda. 0,9 cbm beton ca, 250 kg zement ergibt ca. c20/25.
    wasserzugabe ist von der feuchte des grundmaterials (KIES) abhängig , langsam ran tasten
    wasser ca. 1 eimer in mischer geben 4 Schaufeln kies zugeben 3 schaufeln zement vormischen lassen restlichen 8 schaufeln kies reingeben und mit wasserzugabe die konsistenz regulieren. und schon ist das verhältnis 1:4.(es sind männerschaufeln gemeint)
    ich glaub ich bewerb mich damit in einer der kochsendungen oder mail das rezept an paulinchen.
    kannst auch fertigbeton oder estrich in säcken verwenden nema problema.
    wenns um die euronen geht hänger nehmen kies und zement holen mischer organisieren
    und los legen .

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Lüftungsmonteur
    Beiträge
    5

    Blinzeln

    Hallo gunther

    Jetzt kann ich los legen.
    Ich denke ich werde Hänger und Schaufel nehmen.
    Mit den gesparten Euros kann man dann was anders machen.
    ZB. wenn alles steht einen auf die Arbeit trinken.

    Guß Jochen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Rutesheim
    Beruf
    Dr.-Ing.
    Beiträge
    34
    Hi Jochen,

    dann rechne aber mal genau:
    die 45 Sack (40kg) würden bei mir im Baumarkt mit der Festigkeit c25/30 zusammen 107,55€ kosten.
    Da musst Du Dich schon anstrengen mit den Einzelkomponenten wesentlich günstiger zu kommen. Und Du sparst dabei das anmischen: einfach Säcke auf, in den Mischer und Wasser dazu, fertig.

    Viele Grüße

    Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Zitat Zitat von gunther1948 Beitrag anzeigen
    hallo jochen
    dem soll geholfen werden
    gartenhaus funda. 0,9 cbm beton ca, 250 kg zement ergibt ca. c20/25.
    wasserzugabe ist von der feuchte des grundmaterials (KIES) abhängig , langsam ran tasten

    ich glaub ich bewerb mich damit in einer der kochsendungen oder mail das rezept an paulinchen.

    kannst auch fertigbeton oder estrich in säcken verwenden nema problema.
    wenns um die euronen geht hänger nehmen kies und zement holen mischer organisieren
    und los legen .
    gruss aus de pfalz
    Also paulinchen kann durchaus mit Körnungsziffer und "Walz"-Kurven den Beton mit gewünschten Eigenschaften berechnen und herstellen.

    Beton mit lediglich 1800 kg/m³ ist Leichtbeton und erfordert besondere, leichte Gesteinskörnungen. Sonst ist Beton so bei 2200 kg/m³. Und Schubkarren, die 100 l Beton fassen gibt es wohl nicht (mehr) im Baumarkt. Die nannte man auch nicht Schubkarren und die hatten zwei Räder und erforderten 2 Mann zum schieben.

    Bei 0,9 m³ erscheinen mir 300 kg Zement und 180 kg Wasser eher die Richtung vorzugeben.

    ABER: Ich fürchte mit eurem Bauwerk erinnert mich das eher an den vergangenen Westwall als an ein friedliches Gartenhäuschen.

    Also macht das alles nicht so dick und so solide. Irgeneiner wuß den Schrott mal wieder abreißen. Und dann kostet es nochmal.

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    wasweissich
    Gast
    ob ich jetzt einen 40 kilo sack fertigmörtel oder 30kilo kies und 10 kilo zement in den mischer packe ................ das wasser bleibt , den unterschied verstehe ich nicht .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    paulinchen deine mischung geht in richtung altem B35 bzw wu-beton. nicht zuviel backpulver da reintun iss doch nur fundament für gartenhaus da reicht B15.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Lüftungsmonteur
    Beiträge
    5
    Hallo

    Bei den Euros komm ich mit eurer Rechnung noch nicht so ganz mit.

    Egal ob mit Zemnt und Kies oder in Säcken der Schweiß läuft so oder so.

    Wenn ich bei uns im Baumarkt eine ganze Palette mit Säcken hole dann sind auf der Palette 42 Säcke
    dann kostet der Sack 2,25€ mach also 94,50³.
    Hole ich die Säcke einzel kostet der Sack 2,75€.
    Jetzt nehmen wir wie pauline 300 kg Zement macht also 12 Säcke.
    Im Baumarkt kostet der Sack 1,89€ x 12 sind dann 22,68€.
    Gibt es 20% dann kostet der Sack nur noch 1,51€ x 12 sind 18,12€.
    Was soll dann der Kies aus der Grube oder sonst wo her kosten?
    Habe keine Ahnung.

    Egal was ich mach die Arbeit zählt nicht muss ja doch alles in den Mischer.

    Gruß Jochen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Zitat Zitat von gunther1948 Beitrag anzeigen
    hallo
    paulinchen deine mischung geht in richtung altem B35 bzw wu-beton. nicht zuviel backpulver da reintun iss doch nur fundament für gartenhaus da reicht B15.

    gruss aus de pfalz
    Genau richtig erkannt! Aber in #1 stand eben

    "Wenn auf den Säcken was mit Festigkeit B25 steht?"

    pauline

    PS

    Es muß kein Kies aus der Grube sein. Man kann auch Sand Schotter, kleingeschlagene Steine und Dachziegel usw zu so einem Beton verarbeiten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von sk8goat
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    BW
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    1,208
    O.k. wenn der Mischer schon da steht und Kies und Zement auch, dann würde ich das selber machen.

    Andererseits, wenn man das ganze sportlich sieht und einfach bock drauf hat zum erstenmal zu betonieren. Sozusagen ein neues Projekt mit dem Kumpel durchziehen . . .

    Bei dir scheint beides nicht der Fall zu sein.
    Überleg dir mal ob es wirklich sinnvoll ist, das selber zu machen.
    Du hast nicht mal einen Mischer. Mit Zement holen, 2xKies holen, Mischer holen, Mischer wieder wegbringen - du musst mindestens 5x fahren. Dazu kommen noch kosten von über €100. Dazu noch die ganze dreckelei, sauerei und schufterei.
    Ich würde einfach 0,9m³ Transport-Beton bestellen.
    Das kostet etwa €100 +€25 Kleinstmengenzuschlag + MwSt = ca. €150.
    Geht am schnellsten und kostet nur geringfügig mehr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen