Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    marcos
    Gast

    Fernwärmeleitung

    Hallo zusammen
    wir wollen an unser bestehendes Haus einen Anbau machen. Die Heizung sowie Brauchwasser soll über die bestehende Heizung im "Altbau" laufen. Da wir nicht dirket von einem Keller in den anderen gehen können brauchen wir eine ca. 16m lange Fermwärmeleitung. Dazu hätte ich zwei Fragen.
    1. Auf was muß man bei einer Färmwäreleitung besonders achten (Isolierung etc.)
    2. Macht es Sinn das Warmwasser über diese Leitung zirkulieren zu lassen oder ist es besser sich einen Boiler in den neuen Keller zu stellen der dann durch die Heizung versorgt wird. Oder macht vielleicht ein Durchlauferhitzer für die Küche und Dusche im Neubau sinn?
    Danke schon mal im voraus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fernwärmeleitung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Sinn zu "machen" ist im Deutschen nicht möglich (da er etwas Immanentes ist).
    Und 16m wären eine Nahwärmeversorgung, keine Fern-!

    Überhaupt, willst Du uns veralbern (erst "Fernwärme", aber dann "Fermwärme" und auch noch "Färmwäre"...)?

    Daß Ihr vermutlich kein Brauchwasser (das kann man nicht trinken) erwärmen wollt, sondern Trinkwasser, ist hingegen schon eher verzeihlich.


    Aber was sinnvoll ist, hängt von Euren örtlichen Umständen ab.
    Z.B. dem vorhandenen Wärmeerzeuger und dem Bedarf (Heizung und Trinkwasser getrennt zu betrachten) im Neubau.

    Hat man das so zu verstehen, daß die zu verlegende Leitung nicht vollständig innerhalb von (beheizten) Gebäuden zu liegen käme, sondern teils im Freien oder unter der Erde?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wie hoch ist der Wasserbedarf in/für diesen Anbau?
    Wieviele bzw. welche Art von Zapfstellen sind im Anbau geplant?

    Sind die 16m nur die Entfernung zwischen den Gebäuden, oder die effektive Leitungslänge bis hin zu den Zapfstellen?

    Meine Glaskugel sagt:
    Aufgrund der Leitungslänge und der Wassermenge ist eine Zirkulation wohl unvermeidbar. Je nach Wassertemperatur und Dämmung dürften sich die Verluste wohl auf mehr als 500W summieren.
    Für genauere Zahlen müssten mehr Details bekannt sein.

    Ich würde eine dezentrale WW Aufbereitung in´s Auge fassen. Bei geringem WW Bedarf wäre ein DLE wohl eine interessante Alternative. Ansonsten könnte man evtl. eine BW-WP einsetzen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Junkersdorf
    Beruf
    Heizungsbauer
    Beiträge
    19
    Welches Heizsystem ist im bestehenden Haus?

    Meiner Meinung nach wäre es sinnvoll das Trinkwasser im Neubau zu erwärmen und nicht durch eine Fernwärmeleitung zu schicken, ich persönlich habe da etwas ein komisches Gefühl dabei.
    Wie das ganze dann hydraulisch angeschlossen wird also mit WW-Speicher oder Frischwassermodul das kommt ganz auf das bestehende System an.

    Das würde mit einer Fernwärmeleitung die 2 Heizungswasserführende Rohre besitzt funktionieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Moin marcos,

    gehe einmal auf diese Seite, da findest Du etwas über Leitungen und Dämmungen von Nahwärmeleitungen.

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von optikus
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Beruf
    Handwerker
    Benutzertitelzusatz
    Brillenklempner ;)
    Beiträge
    491
    Hey Ralf!
    Das Problem hab ich auch,die Zapfstellen im Anbau sind ca.20 m Rohr vom Kessel weg,vorher liefen die über 3 Boiler und ich fand das sehr uneffizient und hab sie rausgerissen.
    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe müßte ich einen Kreis bilden das heißt 2 Warmwasserrohre?
    Selbe Prob mit der Leitunglänge hab ich ja auch mit der geplanten FBH,der Anbau ist auf ca.11 m nicht unterkellert.
    Ich sag nur "Abenteuer Altbau"

    Gruß optikus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von optikus
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Beruf
    Handwerker
    Benutzertitelzusatz
    Brillenklempner ;)
    Beiträge
    491
    P.S. Sollte man die Rohre besser auf die Dämmung gegen Erdreich legen oder doch in den Beton,Kanal im Beton ist schon gemacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von optikus
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Beruf
    Handwerker
    Benutzertitelzusatz
    Brillenklempner ;)
    Beiträge
    491
    P.S. Sollte man die Rohre besser auf die Dämmung gegen Erdreich legen,sozusagen als zusätzlichen Wärmeschutz, oder doch in den Beton,Kanal im Beton ist schon gemacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Zitat Zitat von optikus Beitrag anzeigen
    ...vorher liefen die über 3 Boiler und ich fand das sehr uneffizient und hab sie rausgerissen.
    ...
    Ich sag nur "Abenteuer Altbau"
    ...
    Ich sag da eher "Abenteuer planloses Vorgehen" in Verbindung mit "mehr Gefühl als Ahnung"!

    Vermutlich waren das gar keine (vor jedem Gebrauch erst aufzuheizende) Boiler, sondern (wärmegedämmte) elektrische Warmwasserspeicher.
    Diese stellen in solchen Fällen häufig ein höchst effizientes Versorgungssystem dar!
    Aber mit genügend Aufwand kann man ja alles beliebig verschlechtern - und womöglich trotzdem noch ein gutes Gefühl dabei haben...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von optikus
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Beruf
    Handwerker
    Benutzertitelzusatz
    Brillenklempner ;)
    Beiträge
    491
    Hey Julius!
    Schon wieder schlecht geschlafen?
    Such dir mal für deinen Frust so langsam ein anderes Opfer,mich langweilt es!
    Mag sein das DU damit leben willst einen 40 Jahre alten vergilbten gedämmten Warmwasserspeicher im Bad hängen zu haben,ich sicher nicht.
    Ich will weder Boiler noch Heizkörper in Wohnräumen sehen.
    Dazu ich bin weder plan-noch hilflos!


    Gruß Ralf optikus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Naja, einen Boiler würde ich heutzutage nicht mehr einbauen. Wie wäre es mit einem Speicher oder Durchlauferwärmer

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Na, da hat wohl eher ein anderer schlecht geschlafen!

    Denn von Fragen der "Schönheit" war (auch von Deiner Seite!) überhaupt nicht die Rede gewesen.
    Du hattest lediglich eine sehr wahrscheinlich unzutreffende Behauptung über die Wirtschaftlichkeit des vorigen Trinkwassererwärmungssystems in Deinem Haus aufgestellt.
    Und ich habe - rein vom Fachlichen her - auf Dein insoweit getrogen habendes Bauchgefühl aufmerksam gemacht!

    Im Übrigen kann man diese Geräte auch in anderen Räumen sowie unsichtbar anordnen!

    Deine Überreaktion läßt mich allerdings vermuten, daß Du Dich schön langsam über den Schnellschuß selber ärgerst...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Avatar von optikus
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Beruf
    Handwerker
    Benutzertitelzusatz
    Brillenklempner ;)
    Beiträge
    491
    Hey Julius!
    Nicht schlecht,der Versuch den schwarzen Peter galant zurückzuspielen.
    Aber dein Verhalten mir gegenüber hat sich schon in anderen Beiträgen gezeigt.
    Mir geht es hier ausschließlich um die Sache,nie um Menschen die ich persönlich nicht kenne,über die ich mir kein Urteil erlauben kann,schon gar nicht ohne Backgroundwissen und fehlender Gestik und Mimik,wie das im Internet eben so ist.
    Zu leicht enstehen Missverständnisse oder Fehlurteile.
    Vom Recht ganz zu schweigen mich hier nonverbal abzuwerten.

    Dazu mal wieder fachlich, in einem Haus das 20 m hoch ist hab ich diese Leitungslänge auch,mit den darasu resultierenden Wärmeverlusten.
    Verlustfreie Leiter gibt es weder bei Wasser,Strom,oder Licht.
    Sag jetzt nicht Supraleiter.

    Mit freundlichen Grüßen unbekannterweise.
    optikus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    Avatar von optikus
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Beruf
    Handwerker
    Benutzertitelzusatz
    Brillenklempner ;)
    Beiträge
    491
    Hey Oldbo!
    Du hast ja meine Frage gelesen,sollte sozusagen ein Kreis mit Abnahmestelle gebildet werden,sprich grob Heisswasser-Vor-und Rücklauf oder genügt ein Rohr bis hinten.
    Falls ich das von Ralf jetzt überhaupt richtig verstanden habe.

    Gruß optikus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen