Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    EDV
    Beiträge
    585

    Ist es ok, wenn Zu- und Abluft in der gleichen Ebene liegen?

    Hallo,

    wenn es geplant ist, in einem KFW 55 Haus eine Lüftungsanlage mit Wärmetauscher zu installieren, Zuluft im Wohnzimmer und Schlafzimmern, Abluft in Küche und Badezimmern + HWR, ist es dann ok, wenn auf der gleichen Ebene alle Be- und Entlüftungen entweder aus dem Boden heraus oder von der Decke herab erfolgen?

    Mischt sich die Luft so sehr, dass dann immer noch die ganze Luft aus den Räumen effektiv und gleichmäßig augetauscht wird? Insbesondere wenn in den Küchen und im WC die Luft unter der Türe hereinströmt und dann vom bodenseitigen Kanal wieder aufgenommen wird?

    Viele Grüße

    Johannes

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ist es ok, wenn Zu- und Abluft in der gleichen Ebene liegen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Die Absaugung sollte besser möglichst an der Raumdecke erfolgen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    EDV
    Beiträge
    585
    Hallo,

    herzlichen Dank für die schnelle Antwort.


    Du hast mein "Gefühl" bestätigt.

    Wie sieht es im Gegenzug bei den Zuluftöffnungen aus, z.B. im Schlafzimmer? Wenn man bedenkt, dass normalerweise die Türen zu sind und die Luft im Schlitz unter den Türen durchgeht, dann wäre es auch hier besser, wenn die neue Luft an der Decke austreten würde?

    Viele Grüße

    Johannes
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Gibts denn in jenem Schlafraum NUR Zuluftöffnungen?
    Die Abluft muß dann durch besagten Türspalt in den Nebenraum?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Wenn die Tür ausreichend gekürzt wurde, gibt es keine Probleme. auch wir die Luftmenge nicht allzu groß sein. Letztendlich kommt es auf die Art der Zuluftauslässe an, wie die Luftführung im Raum ist.

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von rainerS.punkt
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Redakteur
    Beiträge
    644
    Moin,

    unsere Türen haben einen Spalt am Boden von ca. 1 cm. Funktioniert ohne Probleme (wenn man im Bad mit nassen Füßen neben der Tür steht, spürt man den Luftzug etwas.)

    Viele Grüße
    Rainer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl.-Inform.
    Beiträge
    98

    Weitwurfdüsen ?

    Zitat Zitat von BauKran Beitrag anzeigen
    Hallo,

    wenn es geplant ist, in einem KFW 55 Haus eine Lüftungsanlage mit Wärmetauscher zu installieren, Zuluft im Wohnzimmer und Schlafzimmern, Abluft in Küche und Badezimmern + HWR, ist es dann ok, wenn auf der gleichen Ebene alle Be- und Entlüftungen entweder aus dem Boden heraus oder von der Decke herab erfolgen?

    Ok, die gleiche Frage hat mich auch schon bewegt, deshalb klinke ich mich hier mal ein: Unser Planer hat für einen quadratischer Raum mit ca. 18 qm vorgesehen, dass die Zuluft an der Decke über der einzigen Tür einströmt, und die Abluft dann unter dieser Tür das Zimmer verlässt. Auf meine Frage, ob das keinen "Kurzschluss" gebe, bei dem die frische Luft kaum wirklich in die Tiefe des Raumes komme, meinte er: "Da nehmen wir eine Weitwurfdüse..."

    Ok, klingt erst mal nicht völlig unplausibel, dass man mit sowas etwas tiefer in den Raum hineinkommt, und ich weiss natürlich auch, dass Luft überall hin diffundiert... Aber ich habe da meine Zweifel, dass man damit im wörtlichen Sinne sehr weit kommt. Oder hat schon mal jemand versucht, aus 4 Meter Entfernung eine Kerze auszublasen? Weiß jemand wie sportlich diese Düsen im Luftweitwurf sind

    Oder sollte man lieber gleich schauen, dass zwischen Zu- und Abluft nicht nur 2.5 Höhen-, sondern auch ein paar Meter durch den Raum liegen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    1,340
    Ich will es vermeiden die Überströmungen über den Türspalt zu machen.
    Stichworte: Schallübertragung, Lichteinfall, ...

    Alternativen: Überströmelemente in Wand einbauen, Zargenlüftung, jeden Raum sep. mit Zu-/Abluft anfahren. s. dazu und zu vielen anderen Lüftungsthemen z.B. www.bauweise.net
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen