Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23

Dachüberstand am Giebel

Diskutiere Dachüberstand am Giebel im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Rostock
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    67

    Dachüberstand am Giebel

    Hallo Experten,
    wie weit darf ein giebelseitiger Dachüberstand über den Giebel hinausragen, wenn der letzte Sparren im Innenbereich unmittelbar an der Giebelwand liegt. Wandaufbau wie folgt: 32cm Gasbetonstein, 6cm Styropordämmung.
    Gibt es hier Empfehlungen oder Normen, die der Dachdecker kennen müßte?
    Gruß Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachüberstand am Giebel

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Wieso der DD. Dafür gibts doch Planer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Rostock
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    67
    Der DD ist der Planer. Mein Dach soll umgedeckt werden. Dafür nehme ich keinen Planer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    keine Sparren aussen? Wie weit soll es denn überstehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Rostock
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    67
    ca. 65 cm gemessen von Sparren (innen am Giebel) bis zum Windbrett am Ortgang. Wie gesagt, es werden ca. 45 cm Putz Mauerwerk und Dämmung "übersprungen". Der eigentlich von außen sichtbare Bereich beträgt nur 20 cm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Nee ...

    Zitat Zitat von umbuen Beitrag anzeigen
    Gibt es hier Empfehlungen oder Normen, die der Dachdecker kennen müßte?
    ... gibt´s nicht.

    Der DD ist hier gut beraten, wenn er auf Ausführungsangaben eines "Planers"(wer auch immer) besteht.
    In "Normal"ausführung ohne bis zum Ortgang durchlaufenden Pfetten funktioniert das mit normalen Traglatten nicht .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Rostock
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    67
    Ich hätte jetzt die zweite Skizze auf Seite 2 dieses Artikels (auf hier klicken) als Volage genommen. Allerdings sind hier max. 50 cm angegeben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Gast360547
    Gast

    gibt alles :)

    Moin,

    http://www.krono.com/cms/beitrag/10007637/32141/

    da mal lesen.

    Grüße

    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von umbuen Beitrag anzeigen
    Der DD ist der Planer. Mein Dach soll umgedeckt werden. Dafür nehme ich keinen Planer.
    Naja, dann. Dann wird der DD auch alle relevanten Fachregeln kennen und einhalten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Rostock
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    67
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Naja, dann. Dann wird der DD auch alle relevanten Fachregeln kennen und einhalten.
    Danke, tolle Hilfe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Rostock
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    67
    Zitat Zitat von stefan ibold Beitrag anzeigen
    Moin,

    http://www.krono.com/cms/beitrag/10007637/32141/

    da mal lesen.

    Grüße

    stefan ibold
    Nun sagte mir der Dachdecker, er könne auch eine 50mm dicke Bohle parallel zum letzten Sparren auf die Giebelwand dübeln, so dass zusätzlicher Halt gegeben ist. Die Bohle wäre so dick, wie die Aufdoppelung der Sparren.
    Die Sparren sind nur 120 mm hoch. Um mehr Wärmedämmung unterzubringen, sollen diese 50mm aufgedoppelt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von umbuen Beitrag anzeigen
    Danke, tolle Hilfe
    ist doch nett , wenn du geholfen wurdest .......


    wenn du schon einen hast , der das plant , wieso hast du noch fragen?

    j.p.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Rostock
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    67
    Zur Aufdoppelung gleich noch eine Zusatzfrage.
    Der Sparren ist jetzt 12x5 cm mit je seitlich 12x3 flankierenden Verstärkungen. (DDR-Sparvariante)
    Ist es technisch richtig, hier einfach ein Kantholz 12x5 flach mittig, also in den 12x5 Sparrtenteil, aufzunageln oder aufzuschrauben?
    Später kommt ja noch die Konterlattung dazu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Rostock
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    67
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    ist doch nett , wenn du geholfen wurdest .......


    wenn du schon einen hast , der das plant , wieso hast du noch fragen?

    j.p.
    Ich habe noch keinen DD, bin noch auf der Suche, und sammle Argumente und Meinungen. Ich bin dabei, ein Leistungsverzeichnis zu erstellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Warum bloß kriege diese beiden Angaben nicht so richtig
    Zitat Zitat von umbuen Beitrag anzeigen
    Der DD ist der Planer.
    Zitat Zitat von umbuen Beitrag anzeigen
    Nun sagte mir der Dachdecker, ......
    mit dieser in Deckung
    Zitat Zitat von umbuen Beitrag anzeigen
    Ich habe noch keinen DD, ....Ich bin dabei, ein Leistungsverzeichnis zu erstellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen