Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    München
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    11

    Hoch soll er Leben!

    Hallo,

    wir sind eine Elektrofirma und installieren gerade ein Einfamilienhaus (mit Bauvertrag und Architekt usw.)
    Folgendes: wir haben alle Steckdoseneinsätze und Schaltereinsätze eingebaut (ohne Abdeckungen), nun sollte der Maler kommen...der kam auch und baute alle Einsätze raus (oh nein nicht fachmännisch...da sind dann auch mal Kabel abgeschitten usw. , verteilte diese im ganzen Haus welches ja noch eine Baustelle ist, führte seine Tätigkeit aus und ging. Nun sollen wir auf unsere Kosten die Steckdosen und Schaltereinsätze wieder einbauen. Was haltet Ihr davon?

    mfg

    Line
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hoch soll er Leben!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Zitat Zitat von Buschheuler Beitrag anzeigen
    Was haltet Ihr davon?
    das willst du nicht wissen!


    rechtlich müsste es auf Sachbeschädigung rauslaufen.

    was sagt der Archi/Bauleitung?

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    MoRüBe
    Gast

    ich sags immer wieder...

    ... Maler, zu viel Terpentin geschnüffelt. Dat geht auf den Bregen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Tja - da wirds jetzt spannend, auch wenn ich menschlich moralisch Jonny völlig Recht geben muss.

    Eure Leistung war nicht abgenommen (vermute ich), also könnte es schon sein, dass Ihr haften müsst.
    Ihr könntet dann nur gegen den Pinselquäler klagen, wenn Ihr dessen Täterschaft BEWEISEN könnt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    München
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    11
    nein, war noch nicht abgenommen, die ganze Endmontage fehlt ja noch. Wir sind am überlegen, wen wir angehen sollen, den Architekten (der weiss das schon) oder den Maler? Der Architekt hält sich erst mal zurück und meint wir sollen den Maler angehen.
    Line
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ähhhh, wieso sollte der Architekt dafür herhalten sollen/müssen/"dürfen"?

    Hat er Euch geärgert (Revanchefoul)? Hat er den Maler angewiesen, die Knipptang zu benutzen? Hat er danebengestanden und zugesehen? Oder kriegt er zu viel Honorar?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    gemäß VOB hat jedes Gewerk sein Arbeit bis zur Abnahme zu schützen, was aber nicht bedeutet, das der Malör die Dinger ausbauen oder gar beschädigen darf. Wenn der Archi / Bauherr korrekt ist (was ich einfach vermute) müsste er euch die Zeit für die Wiederherstellung auf Regie geben und den Malör damit belasten.


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Da liegt der Archi richtig mit seinem Rat:
    Ihr solltet versuchen, Euch am Maler schadlos zu halten!

    Ansonsten habt Ihr den Schaden selber an der Backe...

    Merke:
    Wenn man schon weiß, daß Maler kommen - und hier war ja eh die Montage bewußt noch nicht abgeschlossen, besser mit der Fertigmontage warten.

    Dann tun sich beide leichter: Maler und Eli!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Nordbaden
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    1,387
    Zitat Zitat von Buschheuler Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Folgendes: wir haben alle Steckdoseneinsätze und Schaltereinsätze eingebaut (
    Mal ne Laienfrage, ist dies bei einem Neubau üblich?!
    Im Rahmen meiner Küchenerneuerung wurde Kabel/Steckdosen gelegt/erneuert, aber o.g. Tätigkeiten (eben um Schäden durch die Maler zu vermeiden) hinter erledigt.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Tach!

    Mir drängt sich die Frage auf, warum sich der Maleur überhaupt durch die Einsätze gestört fühlt. Tuns nicht zwei Streifen 5cm-Malerband auch?

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    REG Arnsberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    927
    War`s vielleicht ein Altbau?

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Where is the problem:

    Architekt sollte dem Maler sagen "Hast Du kaputt gemacht. Bitte reparieren/ reparieren lassen bis:........."

    Maler tut dies nicht.

    Nochmals auffordern mit Androhung der Ersatzvornahme.

    Maler tut's wieder nicht.

    Eli macht es selber. Mehrkosten zusammenstellen und dem Maler in Abzug bringen.

    Grüße

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    das war kein maler. ehrlich.

    ansonsten
    Wenn der Archi / Bauherr korrekt ist (was ich einfach vermute) müsste er euch die Zeit für die Wiederherstellung auf Regie geben und den Malör damit belasten.
    wie lange brauch man eigentlich die einsätze auszubauen? stell mir das grade als nicht ganz unerheblichen aufwand vor
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    1,320
    Da denk ich wie der Lukas, schnell Klebeband drüber und fertig! Geht tausendmal schneller als ausbauen! Und den Streß deswegen will ich mir bestimmt nicht antun!
    Warum hat der Maler diesen Zeitaufwand und den folgenden Ärger in Kauf genommen? Hast du vorher Fehler gemacht die ihn auf die Palme gebracht haben,vielleicht nochmal Schlitze in bereits streichfertige Wände geklopft oder gefräst?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    München
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    11
    Das ist ein ganz normaler Bau, wie hundert andere auch...natürlich hätte es auch Klebestreifen getan, machen die anderen Maler ja auch...wir werden wohl ein Kostenangebot an den Architekten senden für die nochmalige Ausführung der Arbeiten..einen ganzen Tag werden wir wohl brauchen...und der soll sich dann mit dem Maler auseinander setzen und ihm die Kosten abziehen oder wie auch immer...Wir haben so etwas noch nicht erlebt...Es geht ja hier auch um die Gewährleistung. Wenn wir den Maler die erneute Monate der Steckdosen machen lassen und es sind Fehler drin, was dann? Der ist ja schließlich Maler und nicht Elektriker...da kann ja jeder daher kommen.

    Line
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen