Ergebnis 1 bis 6 von 6

Kunststofffenster+türen wie richtig einbauen

Diskutiere Kunststofffenster+türen wie richtig einbauen im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Schwaben/Bayern
    Beruf
    elektriker
    Benutzertitelzusatz
    Long life Hardrock/Heavy Metal and Alice Cooper
    Beiträge
    321

    Kunststofffenster+türen wie richtig einbauen

    hallo liebe forumsfreunde

    Hab einiges hier im Forum darüber gelesen doch sind noch ein paar Sachen unklar.

    An meiner frei stehenden Garage/Hütte (Altbau),Süd=Wetterseite
    haben mein Cousin ( früher Schreiner) und ich das alte kleine Fenster und die alte kleinere Tür entfernt und 1 neues Fenster HxB 1100X900 mit Fensterbankanschlussprofil 30mm und 1Türe HxB ca 2000x980mm eingebaut.

    Beide wurden seitlich mit Rahmenschrauben befestigt.
    Unten wurden Sperrholzklötzchen (leider kein Kunststoff) unterlegt, zum in die Waage stellen und wohl als Abstandshalter.
    Bei der Türe ist unterhalb ausgestemmter Betonboden.
    Mein Cousin hat dann Beide mit 1K? Profischaum ringsum, auch unten abgedichtet.Klötzchen blieben drin.
    Danach wurde am Fenster ein weisses Alufensterblech mit links und rechts so
    Abschlussprofilen aus Kunststoff aussen montiert (mit 3 -4 schrauben d i r e k t an das FBAProfil unten ) und eine beschichtete schon früher verwendete, aber tadellose, neuzugeschnittene, beschichtete Holzfensterbank die genau bündig links, rechts vom ausgestemmten Rohmauerwerk ( und vorn bündig mit der unteren Laibung/Putz ist(ich wollte keinen Überstand wg Werkbank).
    Beide wurden unten ebenfalls mit o.g Schaum ausgefüllt. Überall sind APu Putzleisten aufgeklebt worden.
    Meine Fragen sind:
    Muss aussen an den Abschlussprofilen Fensterblech noch so ein teures Spezial Dehnband rein oder geht auch was anderes,? wenn ja, wo, wie, was wie stark? bevor eingeputzt wird. (Mein Maurer sagt- nein- weil sie aus Kunststoff sind braucht es das nicht...?)
    Wenn nicht hätte ich die APu Leisten wohl aufstehen lassen können hab aber ca 5-7mm Luft gelassen!

    Muss innen an der HFB ein DB sein wo,wie ,nur links und rechts? oder nicht?
    Reicht generell der Schaum als Abdichtung links,rechts oben wenn danach alles eingeputzt wird?

    Bei der Tür aussen und innen muss noch ein EstrichBeton eingebracht werden als Übergang zum Plattenweg. Da muss dann dort wohl so ein Estrichdehnband rein zur türquerstrebe aus Kunststoff hin oder?
    Ist das jetzt ein Problem dass die Holzklötzchen dort drin sind.Verfaulen die dann(Wetterseite) obwohl vollständig einbetoniert und die Tür gibt nach?
    Ich dachte mir ich kratze den Schaum unten wieder raus und fülle Estrichbeton drunter ein dann kann nichts mehr nachgeben?
    Sorry sind ne Menge Fragen viell. weiss jemand wo man eine genaue Anweisung oder Bilder oder so findet wie alles richtig eingebaut werden sollte?
    Habt schon mal Dank für Euer Interesse und evtl. Hilfe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kunststofffenster+türen wie richtig einbauen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Pelztier
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Trier
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    439
    Ich kann Dir nur raten das hier mal aufmerksam zu lesen:
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=28923
    Und: abdichten mit Schaum geht gar nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Bitte, was soll bei einer freistehenden Garage/Hütte "RAL-Montage" bringen???

    Wird doch wohl keine auch ansonsten luftdichte und beheizte Garage sein...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Mal abgesehen...

    davon, dass Du mal DIY in "Hilfestellung für Neulinge" lesen solltest:

    Warum fragt ihr nicht den, der Euch die Fenster verkauft hat?

    Mein Verständnis für Leute, die billig einkaufen und dann von den anderen, die eigentlich damit ihr Geld verdienen müssen, Infos abgreifen wollen ist mehr als begrenzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Pelztier
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Trier
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    439

    @ Julius

    aber Dicht sollten die Fensterfugen schon sein - oder?
    Das hat nix mit RAL zu tun sondern mit zweckmäßigkeit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Glasermeister Fensterbau
    Beiträge
    1,023

    Eingeputzt,

    Zitat Zitat von Pelztier Beitrag anzeigen
    aber Dicht sollten die Fensterfugen schon sein - oder?
    Das hat nix mit RAL zu tun sondern mit zweckmäßigkeit.
    ist auch Dicht, aber noch lange nicht richtig gedämmt, Schlagregendicht und fachlich Richtig.


    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen