Werbepartner

Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    *
    Beruf
    Bausparfuchs
    Beiträge
    8

    fragen zum mauerwerk

    hallo zusammen,

    wir fangen demnächst mit useren hausbau an und haben vom architekten die ausschreibungstexte bekommen. dazu habe ich ein paar fragen:

    1. frage: gibt es den folgenden stein überhaupt? ich habe den im internet bei lücking nicht gefunden:

    01.01.0010 Umfassungsmauerwerk
    Im KG+EG + DG
    Stärken 24 cm
    Steine: Lücking - Planziegel ZP 0,12
    HLZ B, 10 - 0.75 Zulassung 17,1 853/769
    Mörtel: Dünnbettmörtel
    Sonstiges: Schlitze, Durchbrüche und Pfeiler
    ohne bes. Vergütung nach Zeichnung und
    Angabe anlegen und lotrecht hochführen.
    50,000 m3

    2. frage: warum wird das innenmauerwerk nicht auch mit dünnbettmörtel gemauert? geht das nicht schneller und ist auch kostengünstiger??

    Innenmauerwerk
    Stärken : 24cm,
    Steine : HLZ 1,2 - 1,4/150
    Mörtel : MGII; Auflager MG III
    Sontiges : Schlitze und Durchbrüche
    ohne bes. Vergütung nach Zeichnung und
    Angabe anlegen und lotrecht hochführen.
    30,000 m3


    01.01.0050 Innenmauerwerk
    Stärke : 11,5 cm
    Steine : HLZ 12/14
    Mörtel : MG II, Auflager MG III
    Sonstiges : Schlitze und Durchbrüche
    ohne bes. Vergütung nach Zeichnung und Angabe
    anlegen und lotrecht hochführen.
    50,000 m2

    danke für eure antworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. fragen zum mauerwerk

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Fuchs80 Beitrag anzeigen
    Sonstiges: Schlitze, Durchbrüche und Pfeiler
    ohne bes. Vergütung nach Zeichnung und
    Angabe anlegen und lotrecht hochführen.
    Liegen die Zeichnungen und Angeber bei???
    Wenn nein, wie soll der BU kalkulieren ob auf den m² 0,01 oder 5 m Schlitz kommen?
    Wenn er das nicht kann, wie soll ein vernünftiger Preis ermittelt werden?
    Wenn kein vernünftiger Preis ermittelt wird, wie soll es ein wirtschaftlichstes Angebot geben?

    Für mich -> Rundablage!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    *
    Beruf
    Bausparfuchs
    Beiträge
    8
    ja,
    liegt alles bei. soweit ich das beurteilen kann, ist die ausschreibung ok.
    ich will vorallem wissen, warum dass umfassungsmauerwerk anders gemauert werden soll, wie das innenmauerwerk?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Soll =
    Kann =
    Darf =

    *******************

    Wie hoch ist denn das Porto, wenn der Angeber beiliegt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    REG Arnsberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    927
    Zu 1:
    Hast DU dir diesen Stein nicht selbst ausgesucht?
    ("nur gut das alle somit rausbekommen, wer dabei ist")

    Zu 2:
    Deine Denkweise wird, dadurch, eigentlich ausgeschlossen oder sind Nebenangebote zugelassen?

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    *
    Beruf
    Bausparfuchs
    Beiträge
    8
    ne, den stein habe ich mir nicht selber ausgesucht...wollte eigentlich ein wienerberger!

    und die ausschreibung muss dann einfach geändert werden, wenn ich nicht damit einverstanden bin...aber bisher habe ich ja noch keine richtige antwort hier bekommen...

    macht es nicht mehr sinn, alles mit dünnbettmörtel zu mauern?????? insbesondere aus kostensicht(lohnkosten, etc)????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    REG Arnsberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    927
    Zur Antwort:
    Findest, unter der HP des Herstellers, unter Ziegelkonfigurator.
    Hab dort allerdings nur 869 gelesen.

    Der Sinn einer Ausschreibung könnte "allerdings" auch die Auswahl eines Herstellungsverfahrens beinhalten.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Fuchs80 Beitrag anzeigen
    ne, den stein habe ich mir nicht selber ausgesucht...wollte eigentlich ein wienerberger!
    Äh - Wieso schreibt jemand XY aus, wenn der Bauherr Wienerberger will??
    Und wieso lässt sich der Bauherr das gefallen???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    Mauerwerk Lücking vs Wienerberger

    Moin Moin,

    warum beantwortet der Archi nicht die Fragen? Er muss sich doch etwas dabei gedacht haben. Im Forum sitzen immer noch keine Gedankenleser, die die Handlungsweise Anderer nachvollziehen können.

    PS. Die Leistungsbeschreibung der Mauerwerkspositionen ist Nachtragsanfällig, alle Bequemlichkeiten, Risiken des Ausschreibenden und später des Rechnungs- und Aufmaßprüfers werden auf den Unternehmer übertragen. Solche Positionstexte sind nur für den Reisswolf geeignet oder für die Rundablage von Herrn Dühlmeyer.

    Freundliche Grüße aus Berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    REG Arnsberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    927
    Und wieso lässt sich der Bauherr das gefallen???
    Vielleicht, weil die NÄHER dran sind und mehr als nur Steine liefern?
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    *
    Beruf
    Bausparfuchs
    Beiträge
    8
    so,
    haben jetzt mit dem archi gesprochen.
    er hatte die falschen steine ausgeschrieben. ist aber schon korrigiert worden.

    er hat mir auch eine antwort auf meine ursprüngliche frage gegeben.

    er meint, sobald wasser in der wand wäre, wäre direkt die ganze wand nass, da sich das wasser durch die hohlräume der ziegel und der fehlenden "sperre" der mörtelschicht verbreiten würde. ?? kann mir jemand was dazu sagen.

    weiterhin meint er, dass der preis fürs mauern mit normalen mörtel genauso teuer wäre wie mit dünnbettmörtel.?

    danke für eure antworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    REG Arnsberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    927
    http://www.youtube.com/watch?v=M1lcu2EQm0M
    ?????
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von Fuchs80 Beitrag anzeigen
    .. er meint, sobald wasser in der wand wäre, wäre direkt die ganze wand nass ... dass der preis fürs mauern mit normalen mörtel genauso teuer wäre wie mit dünnbettmörtel.
    wo wasser is, isses meistens nass. 100 punkte für .. nee, ich glaub
    nicht an einen architekten .. obwohl ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen