Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Eberstadt
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    101

    Trockbauplatten, hier LINITHERM (in Gaube) auf Estrich

    Hallo

    ist es richtig, dass Trockbauplatten (hier LINITHERM) für die Innenverkleidung einer Gaube auf dem Estrich aufstoßen dürfen (oder müssen diese etwas Abstand 1 - 0,5cm vom Estrich haben, zwecks Schallentkopplung)?

    Beste Gruesse und besten Dank
    Götz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Trockbauplatten, hier LINITHERM (in Gaube) auf Estrich

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Sie dürfen.

    KPS.EF
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    wenn er das sagt.....


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Eberstadt
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    101
    Hallo Gipser

    kann ich dem entnehmen, dass die Platten eher doch nicht aufstossen sollten?

    Gruß
    Götz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    nein, KPS schreibt doch: sie dürfen
    und der weiss das


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Eberstadt
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    101
    ok, allerbesten Dank; deine Antwort hatte mich etwas verwirrt; vielen dank an euch beide!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Eine schallentkoppelte Montage ist in erster Linie dort erforderlich, wo störende Geräuschpegel durch Körperschallübertragung (insbesondere Trittschall) in einen schutzbedürftigen Raum (Schlafzimmer, Wohnzimmer, ...) zu erwarten sind.

    Dagegen macht es wohl Sinn, den Estrich schallentkoppelt an alle flankierenden Bauteile anzuschließen. Das könnte natürlich auch dadurch erreicht werden, indem die Innenverkleidung mit Abstand zum Estrich montiert werden ... aber:

    Das von Ihnen nicht näher beschriebene Material ist gewiss Teil der möglichst wärmebrückenfrei auszubildenden thermischen Hüllfläche im Gaubenbereich!?

    Wenn ja, ist wohl eine Schallbrücke an dieser Stelle (neben denen der Wärmeleitung, Diffusion und insbesondere der Konvektion) Ihr kleinstes Problem.

    Die angefragten Montagearbeiten zählen zu den "schwierigen" am Bau und sollten in jedem Fall von solchen Partnern geplant und ausgeführt werden, die über die notwendige Fachkenntnis und Erfahrung verfügen.

    KPS.EF
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Eberstadt
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    101
    ok, allerbesten Dank; habe ich jetzt verstanden!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen