Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    wien
    Beruf
    student
    Beiträge
    2

    Hilfe bei 3teiliger Trennwand

    Liebe LeserInnen,

    Ich würde in meiner Wohnung eine Trennwand errichten, da man ein Zimmer nur betreten kann wenn man zuvor ein
    anderes passiert. Da aber in jedem Zimmer ein Mensch wohnt und demnach auch privatsphäre haben sollte, muss sie sowohl
    optisch abtrennen, halbwegs akkustisch isolieren, gerüche konservieren(einer ist raucher) und Stabilität gewährleisten.
    Also wäre je eine Wand, rechtwinkelig zu den bestehenden Wänden mit einer Tür schräg dazwischen ideal.
    Im Baumarkt hat man mich nur auf eine Minimalanleitung verwiesen, die eine einfache Trennwand darstellt.
    Leider hab ich soetwas noch nie gemacht und obwohl eine gerade Trennwand einzuziehen nicht schwer sein sollte,
    stoße ich hier leider auf viele kleinere oder größere Probleme und weiß fast gar nicht wo ich beginnen soll.

    http://img23.imageshack.us/img23/873/gesamts.jpg

    Zur Unterstützung eine sehr grobe SKizze des Vorhabens:
    http://img14.imageshack.us/img14/8425/wandd.jpg

    1) Die Decke des Raumes ist nicht 90° eckig sondern abgerundet.
    http://img26.imageshack.us/img26/8987/rundeecke.jpg
    Wie kann ich das abmessen, montieren bzw. Dichtigkeit erreichen?

    2) An der Wand entlang, am Boden, verläuft eine Holzleiste bzw. Kabel. Ist es möglich eine Wand darüber zu bauen die dicht ist?
    http://img14.imageshack.us/img14/8487/kabelleiste.jpg

    3) Zwischen Türstock und Lichtshalter auf der einen bzw. Steckdose auf der anderen Seite stehen nur wenige
    Zentimeter zur Verfügung. Wie dick sollte eine Trennwand sein und womit sollte sie gefüllt werden?
    http://img5.imageshack.us/img5/2505/lichtr.jpg
    http://img23.imageshack.us/img23/861/kabelsteckdose.jpg

    4) Wie finde ich heraus ob ich bei der Bohrung in Wand, Decke und Boden nicht irgendwelche Leitungen anbohre?
    Und wie lange sollten die Dübel dazu sein?

    5) Und wie befestige ich die Tür an den zwei schrägen Wänden?



    oder gibt es eine viel einfachere Lösung für mein Raumteilungsproblem, die mir noch nicht eingefallen ist?
    (Ein einfacher Vorhang ist zu instabil und undicht, letzteres gilt auch für jedes andere mir bekannte möbelstück)
    bzw. wieviel würde das von einem Profi (in Wien) kosten? selbermachen bietet sich bei Studenten aufgrund notorischen Geldmangels eher an..

    mfg, Phillip
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hilfe bei 3teiliger Trennwand

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Bergenheim
    Beruf
    Bauarbeiter
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von Vegf Beitrag anzeigen
    1) Die Decke des Raumes ist nicht 90° eckig sondern abgerundet.
    http://img26.imageshack.us/img26/8987/rundeecke.jpg
    Wie kann ich das abmessen, montieren bzw. Dichtigkeit erreichen?
    Durch die GKB-Platte. Die Fugen mit Acryl oder Fugenfüller schliesen.

    Zitat Zitat von Vegf Beitrag anzeigen
    2) An der Wand entlang, am Boden, verläuft eine Holzleiste bzw. Kabel. Ist es möglich eine Wand darüber zu bauen die dicht ist?
    http://img14.imageshack.us/img14/8487/kabelleiste.jpg
    Ja.. Das CW Profil endet hier oberhalb der Leiste, oder wird eingeschnitten und in das UW gestellt.


    Zitat Zitat von Vegf Beitrag anzeigen
    3) Zwischen Türstock und Lichtshalter auf der einen bzw. Steckdose auf der anderen Seite stehen nur wenige
    Zentimeter zur Verfügung. Wie dick sollte eine Trennwand sein und womit sollte sie gefüllt werden?
    http://img5.imageshack.us/img5/2505/lichtr.jpg
    http://img23.imageshack.us/img23/861/kabelsteckdose.jpg
    CW 50/75 reicht völlig. Der Plattenverlauf kann auch auf den Lichtschaltern enden.

    Zitat Zitat von Vegf Beitrag anzeigen
    4) Wie finde ich heraus ob ich bei der Bohrung in Wand, Decke und Boden nicht irgendwelche Leitungen anbohre?
    Und wie lange sollten die Dübel dazu sein?
    6x30er Nageldübel Theoretisch reicht ein Nagel oder Schraube, wenn sie im Untergrund halten sollte.
    max. 1m abstand

    Zitat Zitat von Vegf Beitrag anzeigen
    5) Und wie befestige ich die Tür an den zwei schrägen Wänden?
    An der Unterkonstruktion mit Montageschaum kurz CW
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    @ Sopa , gleich der erste Eintrag


    oder gibt es eine viel einfachere Lösung für mein Raumteilungsproblem, die mir noch nicht eingefallen ist?
    ja, schnappe dir einen guten Trockenbauer, oder Maler oder Stuckateur -

    Grund

    Leider hab ich soetwas noch nie gemacht und obwohl eine gerade Trennwand einzuziehen nicht schwer sein sollte,
    stoße ich hier leider auf viele kleinere oder größere Probleme und weiß fast gar nicht wo ich beginnen soll.
    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Bergenheim
    Beruf
    Bauarbeiter
    Beiträge
    4
    Man könnte jetzt auch die LwIs auspacken, und ne CAD zeichnung anfertigen. Auf die Schrauben abstände hinweisen, um die Wand biege weich zu halten, für den Schallschutz. Oder gar die Wand in den Estrich stellen usw usw usw... Ernsthaft, ich denke das es in einer Studenten WG unnötig ist.

    Bevor ich solche aussagen wie du Treffe. Gebe ich eben eine Richtung vor, wie es für einen Studenten, eben mit keine Erfahrung zu bewerkstelligen ist. Wäre das Geld für einen Profi da, würde er hier sicher nicht Fragen

    Vegf
    Eine Wand mit einem Winkel von 90° wäre die einfachste Lösung

    wie dem auch sei viel Erfolg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Im Baumarkt hat man mich nur auf eine Minimalanleitung verwiesen
    so wirst er damit leben müssen, die passende Tür gibbes da auch.

    Der Plattenverlauf kann auch auf den Lichtschaltern enden
    das ist der beste Tipp

    Eine Wand mit einem Winkel von 90° wäre die einfachste Lösung
    richtig


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Bergenheim
    Beruf
    Bauarbeiter
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von Peeder Beitrag anzeigen
    das ist der beste Tipp
    Ganz klar kann man hier, die Platte auf die Lichtschalter Umrandung ausparren. Somit sind eben 5mm Platte in den Lichtschalter hineingesetzt. Oder soll er noch ein Elektriker, holen der ihm einen neuen kleineren Schalter verbaut. Oder gar einen Maler der ihm Wand am ende streicht. Würde zumindest die Wirtschaft ankurbeln
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    wien
    Beruf
    student
    Beiträge
    2
    vielen dank für eure beiträge.
    ich bin eigentlich immer davon ausgegangen dases von nem profi gemacht recht teuer is, abba könntet ihr ungefähr schätzen wieviel das kosten könnte?
    2,4 m hoch; 1,8 m und 1,3 m lang bzw nach einbau einer tür etwas weniger...
    und gibt es städteweise, bzw. für wien, ein verzeichnis von trockenbauern oder related fachleuten? kenne leider niemanden bzw. die die ich kenne kennen auch niemanden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Hallo Jungs,

    bevor hier gleich die Fetzen fliegen - laßt den Gedanken an was Richtiges aus Trockenbau fahren...

    Wenn so eine Trockenbauwand gestellt werden soll, dann bitte richtig, damit ist euer Vermieter sowieso nicht einverstanden, oder wenn doch, laßt ihn das auch bezahlen.

    Strom fürn Lichttaster und so - Schaltungen müssen geändert werden, Miniflur sonst zappenduster?, gehört ja dann wohl auch zu den Überlegungen.

    Alternativ kann man ein paar alte Regale kaufen/organisieren, ein paar Kanthölzer, ein altes Türblatt, ein paar Spanplatten und daraus einen raumhohen Raumteiler zimmern.

    So ham wir das früher gemacht. Oder, wenn man sowieso nicht so harmoniert, olfaktorisch und akustisch, öfter mal im Studi-Leben umziehen.

    Die Behäbigkeit einer Umbaumaßnahme zur Verbesserung der zukünftigen Lebenssituation paßt nicht zu Studi-Budi.

    Liebe Grüße!

    Susanne
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    @ susannede Fetzen- nee.

    aber Dank für den schlichtenden Eingriff.

    @ Vegf

    nun, die TB doppelt beplankt, cw 50 - also 100er Wand, mit Miwo 40 mm
    auf den Estrich gesetzt, mit Türöffung für Zarge und Tür wird sich so auf ca 500 Euronen belaufen. ( örtlicher Handwerker )

    dazu kommen Zarge, Tür, Elektriker ( umlegen Schalter in TB Wand- sowie ein paar Malerarbeiten, die man ja selber erledigen kann.

    Die Wand wäre dann fertig zum Streichen/Tapezieren.

    oder
    raumhohen Raumteiler zimmern.
    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen