Ergebnis 1 bis 4 von 4

Erdwärme+Solar

Diskutiere Erdwärme+Solar im Forum Heizung 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Münster
    Beruf
    Bilanzbuchhalterin
    Beiträge
    1

    Erdwärme+Solar

    Hallo,

    wir werden in Kürze ein Niedrigenergiehaus bauen und beschäftigen uns jetzt mit unseren zukünftigen Energiekosten, bzw. mit der Heizungsanlage.
    Unser Architekt hat uns den Vorschlag gemacht, uns eine Erdwärmepumpe plus 5m² Solarzellen anzuschaffen, die ja sowieso seit diesem Jahr Pflicht sein sollen. Das ganze ist natürlich einiges teurer als eine herkömmliche Heizungsanlage. Unser Architekt ist aber davon überzeugt, dass wir mit dieser Technik lediglich 300-500€ jährlich Nebenkosten(Strom/Wasser/Heizung) einkalkulieren müssten. Ist das bei einem 120m² Niedrigenergiehaus mit 2 Personen, die voll berufstätig sind realistisch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Erdwärme+Solar

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    München; Bayern, near Germany
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    812
    Zitat Zitat von Bauanfaenger Beitrag anzeigen
    snip
    Ist das bei einem 120m² Niedrigenergiehaus mit 2 Personen, die voll berufstätig sind realistisch?
    Ja.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    732
    ..und ohne Solar 400-600€?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    es gibt eine Pflicht für erneuerbare Energien. Wahlweise Kompensation
    In der EnEV2009 wird mit einem Referenzhaus verglichen welches Gas-BW + Solar für TW + kontrollierte Lüftung (ohne WRG) hat.

    Es gibt also genügend Spielraum. Mit Erdwärme kann man die Anforderungen für erneuerbare Energien auch einhalten.
    Die Anlagenaufwandszahl für den Primärenergieverbrauch ist für Erdwärme ähnlich wenn nicht gar besser als die Referenz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen