Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Manager
    Beiträge
    151

    Cool Fenstereinbau ok so?

    Bei einem der frisch eingebauten Fenstern (Neubau mit GÜ in NRW) habe ich festgestellt, dass das Kompriband oben nicht bis zum Mauerwerk reicht. Anscheinend war das Fenster 2-3 cm zu klein produziert oder die Aufmauerung unter dem Fenster war zu niedrich. Meinem Bausachverständigen, der sich die Fenster letzte Woche angesehen hat, ist das leider nicht aufgefallen. Was wäre von einer solchen Abdichtung zu halten? Soll ich reklamieren?

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fenstereinbau ok so?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Kompriband kommt von komprimieren,hier komprimiert nix. Was kommt denn noch drauf?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Manager
    Beiträge
    151
    Es kommt WDVS mit Silikonhartputz drauf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von JSch
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    57482 Wenden Südsauerland
    Beruf
    Tischlermeister Sachverst
    Benutzertitelzusatz
    Ich verstecke mich nicht hinter einem Pseudonym...
    Beiträge
    1,640

    Bis dahin nicht

    Zitat Zitat von xelax Beitrag anzeigen
    Es kommt WDVS mit Silikonhartputz drauf.
    aber danach sollte der Anschluss dicht sein.
    mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    Kompriband kommt von komprimieren,hier komprimiert nix. Was kommt denn noch drauf?
    Sorry Robby -dat stimmt SO nicht. Kompriband kommt von komprimiert.
    Komprimiert war das sicher. Es hat ja seine grösste Ausdehnung erreicht.

    @xelax
    Ich ahne fürchterliches.
    Ist das Band eines, das auf ganzer Rahmentiefe von Aussen nach Innen durchgeht??
    Wenn ja, ist das grosser . Das Band soll nämlich glechzeitig Innen die Dampfbremse herstellen. Und die Winddichtung
    Kann es aber nicht, wenn Wind und Dampf durch den Bauschaum weg können.
    ****
    Wie soll denn die Anarbeitung des WDVS erfolgen??? Fuge + Rahmen überdämmen kenne ich nur bei Montage bündig mit AK MW.
    Geht so zwar auch, ist dann aber (teure) Fummelei. Mag ich irgendwie nicht dran glauben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von optikus
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Beruf
    Handwerker
    Benutzertitelzusatz
    Brillenklempner ;)
    Beiträge
    491
    Guten Morgen!
    Ich häng mich da mal dran.
    Hatte in einem anderen Thread genau wegen diesem Thema schon ne Frage.
    Bei mir wurde nachträglich Fensteröffnungen geschaffen die sind selbstredend nicht so grade wie gemauert.
    Sollte man wegen Abdichtung der Fenster nach RAL,Kompriband etc. nicht schon vom Putzer die Leibungen glatt machen lassen?
    Damit das nicht passiert was hier passierte.
    Von Ralf zu Ralf :
    Das Kombriband wird doch mittig angesetzt am Rahmen und innen überstehend damit es an der Innenleibung eingeputzt werden kann,so wäre es doch richtig,oder?
    Ich bin mal gespannt wenn die Fensterbauer kommen,die Firma hat Einbau nach RAL im Angebot,aber bei Bekannten haben sie es nur eingeschäumt.

    Gruß optikus (Ralf)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Falscher...

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Manager
    Beiträge
    151
    Wie WDVS angearbeitet wird, weiß ich nicht. Ich lasse mich nächste Woche überraschen.

    Das Kompriband dichtet bei uns nur von außen ab (geht nur ca. 3-4 cm tief). In der Mitte soll Schaum sein (hab ich mir sagen lassen). Auf der Innenseite ist das Fenster mit einer Folie umlaufend angeklebt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Der..

    "Schaum" ist auf dem Bild sogar zu sehen.
    Ich hoffe, dass die Laibung außen wirklich überdämmt wird - ansonsten wäre das dann

    Abgesehen davon, dass dann mal wieder ein Häuschen in der Gegend rumsteht, dass optisch bescheiden aussieht, weil 120 mm (mind.)Fensterrahmen die Fassade vers....

    Ich werde nie begreifen, wie man ein Haus ohne Überdämmen der Fensterrahmen bzw. bei mit ohne WDVS ohne Anschlag entwerfen kann. Das sieht so bescheuert aus...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Avatar von sk8goat
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    BW
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    1,208
    Zitat Zitat von Olaf Beitrag anzeigen
    bzw. bei mit ohne WDVS ohne Anschlag entwerfen kann. Das sieht so bescheuert aus...
    könnte man eventuell noch nachträglich einen Anschlag mit entsprechenden Ziegeln anbringen? (vorausgesetzt die Tiefe passt)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Glasermeister Fensterbau
    Beiträge
    1,023

    Hallo,

    ein vorkomprimiertes Band sollte (muss) auf die Fugenbreite abgestimmt sein!!!!
    Wenn es wie hier ins leere läuft, ist die Schlagregendichtigkeit defenitiv nicht gegeben.
    Das sollte allen beteiligten klar sein.
    Es muss nun nachgebessert werden, oder die Schlagregendichtigkeit mit der
    WDVS-Fassade erreicht werden.

    MfG

    PS: HAU dem Fensterbauer nicht gleich auf die Rübe!!! Er hat insoweit Schwein, dass oben waager. so gut wie nie Schlagregen zu erwarten ist!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen