Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    EDV
    Beiträge
    585

    ISDN-Leitung über Cat 5e Netzwerkkabel - wie belegen?

    Hallo,

    ich habe schon viel gesucht, aber noch nichts hierzu gefunden:

    Wenn man ISDN mit Hin- und Rückleitung als Cat 5e Netzwerkkabel legen möchte, welche Adernpaare wählt man dann am Besten für welche Belegung?

    Viele Grüße

    Johannes

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. ISDN-Leitung über Cat 5e Netzwerkkabel - wie belegen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    Das Kabel ist (fast) egal, Hauptsache mind. 4 adrig.
    Die Belegung des RJ-45 Steckers für ISDN findest Du zB hier http://www.netzmafia.de/skripten/telefon/isdn-t.html
    Bei den Farbenpaaren des CAT-Kabels solltest Du Dich an (Deine) bzw. die normale Farbverwendung gemäß EIA/TIA 586 A oder B http://de.wikipedia.org/wiki/Auflegestandard halten.

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Hin und Rückleitung? geht nur mit Adapter der die zwei Verbindet oder man baut auf die Cat-Leitung eine UAE wo man Hin und Rück zusammenklemmt.


    zur Belegung, warum nicht die üblichen Verdächtigen?
    3/6 und 4/5
    CAT kompatibel wäre das dann ws/gn und bl/ws, und wenn's zurück über Adapter geht ws/or und ws/br.

    Das beste wäre verkabelung nach Cat5 oder > und die adaptierung über Adapter.
    more
    was genau willste denn bauen?

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von fmw6502 Beitrag anzeigen
    Das Kabel ist (fast) egal, Hauptsache mind. 4 adrig.
    Und hoffentlich auch paarweise verdrillt.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Mein Vorschlag wäre, normale 1:1 Verkabelung nach TIA und dann - wie oben gesagt - 3/6 und 4/5 (das ist die normale ISDN-Belegung) und dann einen Adapterstecker, bei dem 3 auf 1, 6 auf 2, 4 auf 8 und 5 auf 7 gebrückt ist, sowi 3-6 dann normal weitergereicht. Dann ist grün die Rückleitung zu orange (bei TIA A, bzw. umgekehrt bei B), und braun die Rückleitung zu blau.

    Das Problem ist nur, die passenden Komponenten für einen Adapter zu finden. Schon normale Western-Kabelkupplungen sind schwer aufzutreiben.

    Auf der Verteilerseite kann man ja erst 1:1 auf ein normales Patchfeld gehen und ein zweites kleines Patchfeld nehmen, bei dem auf Buchse 1 auf 3-6 vom NTBA eingespeist wird, und die Rückleitungen 1/2 und 7/8 dann auf 3/6 und 4/5 der 2 Buchse verschleift werden. Mit 1/2 und 7/8 der 2. Buchse geht man dann auf die dritte usw. bis zur vorletzten. Die vorletzte wird nicht zur letzen verbunden, stattdessen legt man in der letzte Buchse dann nur 2 100 Ohm-Abschlüsse auf 1/2 und 7/8.

    Jetzt kann man mit normalen CAT5 Patchkabeln die gewünschten Anschlüsse vom 2. Patchfeld her von der 1. Buchse ausgehend versorgen (Die belegten Anschlüsse müssen natürlich mit einem Adapter versehen sein, sonst ist die Kette unterbrochen).
    Den ersten unbenutzen Anschluss des 2. Patchfelds verbindet man dann ebenfalls mit normalem Patchkabel mit der letzten Buchse zur Terminierung.

    Dann ist man flexibel und hat einen echten Bus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    EDV
    Beiträge
    585
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Und hoffentlich auch paarweise verdrillt.

    Gruß
    Ralf
    Hallo,

    herzlichen Dank für eure Antworten.

    Mir gehts soweit allerdings nur um das Kabel, nicht um den Anschluss (der auf "normale" durchgeschleifte ISDN-Doppeldosen erfolgen soll.

    Ich rätsel noch, wie die Kabel angeschlossen werden, da ja pro Richtung = 2 x 2 Leitungen (a1, a2, b1, b2).

    Meine Vermutung:
    a1 und a2 hin
    b1 und b2 hin
    a1 und a2 zurück
    b1 und b2 zurück
    werden als paarweise verdrillte Kabel genommen.

    Liege ich richtig?

    Viele Grüße

    Johannes
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    a1/b1 ist ein Paar und a2/b2 ist ein Paar. Telefonleitungen bestehen klassisch immer aus einer a-Ader und einer b-Ader.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Bodensee
    Beruf
    Ingenieur Nachrichtentechnik
    Beiträge
    42
    Ich hatte die gleiche Idee und bin auf Sternverkabelung umgestiegen. Der Vorteil ist, dass Du (ordentliche Patchfelder vorausgesetzt) jede Dose im Haus wahlweise für Telefon- oder Netzwerkbetrieb nutzen kannst, ohne die Verkabelung anzufassen. Als (passiven) Verteiler habe ich sowas:
    http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA...f43cdf3f0c9d9e

    Wenn Deine Leitungswege nicht zu lang sind, ist das i.d.R. kein Problem. Falls es doch eins sein sollte, müsstest Du auf einen aktiven Sternverteiler zurückgreifen. Kostet dann etwas mehr und verbraucht natürlich auch ein bisschen Strom.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Ich hatte die gleiche Idee und bin auf Sternverkabelung umgestiegen. Der Vorteil ist, dass Du (ordentliche Patchfelder vorausgesetzt) jede Dose im Haus wahlweise für Telefon- oder Netzwerkbetrieb nutzen kannst, ohne die Verkabelung anzufassen
    Genau das geht mit der oben beschriebenen Methode auch, allerdings ohne die Spezifikation zu verletzen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    @BauKran
    wieviel ISDN-Geräte willst Du im Haus haben? Wird nicht früher oder später IP-Telephone kommen? D.h. Mach eine klassische Ethernet-Belegung mit CAT-6 Dosen und patch einfach ISDN drauf. Wenn Du nur 1-2 ISDN Geräte hast, kannst Du an diesen die Abschlußwiderstände anbringen, so daß Du immer noch einen sauberen Bus in Linienstruktur hast.

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Zur Verdeutlichung hab ich mal ein kleines pdf gebastelt
    Anhang 18680
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Bodensee
    Beruf
    Ingenieur Nachrichtentechnik
    Beiträge
    42
    @Bauwahn
    Jetzt hab auch ich's verstanden. Elegante Lösung, gefällt mir. Bei der Stern-Variante bleibt man nur innerhalb der Spezifikation, wenn die Leitungslänge vom Sternverteiler zum Telefon 10m nicht übersteigt - das wird vom Keller zum Dachboden schon eng.

    Eine schöne Lösung für die Adapter an der Dose wird allerdings schwierig.

    Bei der Buslösung darf man aber auch nicht vergessen, dass man durch den Hin- und Rückweg in jedem Kabel schnell die 150m Maximallänge des S0-Busses erreicht hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Bodensee
    Beruf
    Ingenieur Nachrichtentechnik
    Beiträge
    42

    Adapter gefunden

    Über diese kompakten Adapter von BTR (offzieller Name ist "BTR ISDN Sternadapter") bin ich durch Zufall günstig gestolpert, nun habe ich endlich einen ordentlichen ISDN-Bus trotz Sternverkabelung. Danke noch mal für den Vorschlag ein ISDN-Patchpanel mit Adaptern zu verwenden, es funktioniert bestens.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen