Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    46

    Grundstückskauf Doppelhaushälfte

    Hi, wir sind gerade in den Verhandlungen eine Doppelhaushälfte zu kaufen.

    Insgesamt werden 4 Häuser (8 Doppelhaushälften gebaut) auf einem mehrere zusammenliegende Grundstücke gebaut. Im Muster "Werksvertrag" / "Notarvertrag" steht folgendes:

    1. Die eingangs bezeichneten Verkäufer sind
    Eigentümer von folgendem Grundbesitz:

    Grundbuch des Amtsgerichts ****

    Flst.Nr. 10388 Gebäude- und Freifläche, zu 291 m²,

    Flst.Nr. 10387/4 desgleichen, ebenda zu 383 m²,

    Flst.Nr. 10387/3 desgleichen, ebenda zu 368 m²,

    Flst.Nr. 10387/2 desgleichen, ebenda zu 276 m²,

    Flst.Nr. 10387/1 desgleichen, ebenda zu 400 m².


    2. Die vorgenannten Grundstücke sind in Abt. II und III des
    Grundbuchs lastenfrei vorgetragen.

    3. Die vorstehenden Grundstücke sollen in der Weise
    vermessen werden, dass vier Grundstücke neugebildet werden. Nach Vermessung bzw. Vereinigung und anschließender Zerlegung der o.g. Grundstücke sollen auf einer Teilfläche von ca. ……… m², welche im beigefügten Lageplan "rot" umrandet eingezeichnet ist, zwei Doppelhaushälften entstehen, welche durch die Firma ***** in ihrer Eigenschaft als Werkunternehmerin errichtet werden.

    Mit Urkunde des Notars ****
    vom ………, URNr. …../2008 H., wurde die vorstehend bezeichnete Teilfläche in Sondereigentum nach dem Wohnungseigentumsgesetz aufgeteilt.

    Mit der o.g. Urkunde wurde unter anderem folgendes Sondereigentum begründet:

    ..../ … Miteigentumsanteil an der vorbezeichneten Teilfläche, verbunden mit dem Sondereigentum an sämtlichen Räumen
    der Doppelhaushälfte und an der Garage,
    im Aufteilungsplan jeweils mit Ziffer … bezeichnet.

    Hierzu gehört das Sondernutzungsrecht an ……….. sowie an den im Gemeinschaftseigentum stehenden Gebäudeteilen der Doppelhaushälfte.

    Die vorgenannte Urkunde, URNr. ……./ 2008 H., lag bei Beurkundung im Original vor. Die Beteiligten erklären, dass ihnen der Inhalt dieser Urkunde bekannt ist und sie auf das Vorlesen und Beifügen zu der heutigen Urkunde verzichten. Auf die vorgenannte Urkunde wird hiermit verwiesen.



    Verkauf

    1. Der Verkäufer
    verkauft

    an
    ....
    zu.....

    den in § 1 Abs. 3. genannten Miteigentumsanteil verbunden mit dem Sondereigentum an der Eigentumseinheit Nr. .... samt dem in § 1 Abs. 3. genannten Sondernutzungsrecht.

    Die Parteien sind sich darüber einig, dass Kaufgegenstand nur der vorgenannte Miteigentumsanteil verbunden mit dem genannten Sondereigentum ist (in sachlicher Hinsicht nur der Grundstücksanteil). Die Errichtung der Gebäulichkeiten und aller sonstigen baulichen Anlagen, einschließlich der Ver- und Entsorgungsleitungen auf dem in § 1 bezeichneten Grundstück ist keine Verpflichtung des Verkäufers sondern lediglich der Firma ****.
    Kann mir jemand sagen was das genau bedeutet?`Ich gehe davon aus, das wir hier kein "eigenes" Grundstück kaufen, oder sehe ich das falsch?

    Das heisst, ich müsste mich mit unserem Nachbarn über alles absprechen??

    Pool im Garten (unsere Seite), neues Dach etc.???

    Ist das ganze so üblich?

    Hoffe auf Unterstützung. Nächste Woche wäre der Notartermin, eigentlich waren wir mit allem durch, bis ich diesen Vertrag bekommen habe.

    Vielen Dank im Voraus

    Grüße

    David
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Grundstückskauf Doppelhaushälfte

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Das hast Du richtig erkannt!

    So wäre das kein eigenes Haus auf eigenem Grund, sondern eine Eigentumswohnung in einem 2-Familien-Haus.

    Man braucht nicht nur die Nachbarzustimmung für viele Dinge, sondern muß z.B. auch hälftig mitbezahlen, wenn der Nachbar z.B. ein neues Dach braucht...

    Daher kann es hier ME nur einen Rat geben: FINGER WEG!!!

    Solche Konstruktionen sind Garant für dauerhaften Frust und Ärger.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Jüterbog
    Beruf
    Feinmechanikermeister
    Beiträge
    103

    Nie wieder Doppelhaus !!!!

    Unser erstes Haus war auch eine Doppelhaushälfte.
    Nach den ersten Jahren ging der Neid los, weil wir uns mehr leisten konnten als die Nachbarn.
    Nur noch Anfeindungen und Unterstellungen.
    Wir haben das Haus verkauft, und ein freistehendes Haus gekauft und verstehen uns mit allen umliegenden Nachbarn sehr gut.
    Sollte das Geld für ein Einzelhaus noch nicht reichen: Weitersparen.
    Nie wieder ein Doppelhaus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Schließe mich den Vorrednern an.

    Eine Doppelhaushälfte zu Alleineigentum, wie offenbar bei Willi148, ist schon grenzwertig. Eine Doppelhaushälfte als Eigentumswohnung ist dann aber so ziemlich das Dümmste, was man überhaupt kaufen kann.

    Und wenn der Notar bzw. der Verkäufer erklären sollte, wir regeln das in der
    Teilungserklärung so, als seien beide Doppelhaushälften Alleineigentum, dann sollte man diesem Verkaufsgeschwätz nicht glauben.

    Ich führe in so einer zweier ETW-Anlage mit angeblicher " Superregelung " in der Teilungserklärung gerade eine Auseinandersetzung über " Gemeinschaftsbäume ". Verwalter haben die selbstverständlich auch. Der hat mittlerweile aber die Nase gestrichen voll von den ständigen Streitigkeiten über Bäume, Blumenpötte, Zaun usw.

    Mal nachfragen, warum die Doppelhausgrundstücke nicht real geteilt werden oder warum dort keine Reihenhäuser auf Alleineigentum erstellt werden! Grundstücke liegen doch alle nebeneinander.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Noch ein Negativum
    Bei 2 Miteigentümern gibt es nur zwei Möglichkeiten, die Anteile aufzuteilen
    1) 50 - 50
    2) 49 - 51 oder noch weiter auseinander
    Bei 1) gehen ALLE Entscheidungen nur GEMEINSAM. Was das im Falle einer (noch sehr friedlichen) unterscheidlichen Auffassung bedeutet, dürfte klar sein. (Siehe Eric´s Bäume und Blumenpötte)
    Bei 2) kann man als schwächerer besser zur Miete bleiben, da hat man dann mehr Rechte. Als stärkerer darf man zwar bestimmen (in gewissem Rahmen), wird aber sehr schnell als "Diktator" empfunden werden - auch wenns gar nicht so ist - und der Schwächere wird rein aus Protest schon schwarz sagen, wenn der Starke hellgrau sagt.

    Forget it.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    Mal nachfragen, warum die Doppelhausgrundstücke nicht real geteilt werden oder warum dort keine Reihenhäuser auf Alleineigentum erstellt werden! Grundstücke liegen doch alle nebeneinander.
    dezentrale warmwasser / wasser / abwasserversorgung + einschalige haustrennwände heisst das zauberwort und einige der gründe warum aus den "reihenhäusern" WEG´s gemacht werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    @sepp:

    Denke ich auch. Aber ich hätte es gerne vom Fragesteller als Antwort auf meine Frage im Anschluß an die Nachfrage beim BT gehört. Eigene Lernprozesse haften besser ( wenn denn der BT die Karten auf den Tisch legt ).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Beiträge
    325
    Was es nicht alles gibt - Zweier-WEG mit Verwalter...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Tja, das Masochismus-Potential mancher Leute ist unbegrenzt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen