Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Herne
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3

    Weiße Wanne an Schwarze andichten?

    Hallo Experten,

    Meine Frage lautet: „Wie kann man in einer Bauteilfuge zwischen Neu- und Altbau eine schwarze Wanne (von ca. 1950) an eine neue weiße Wanne hochwasserdicht andichten? Welche grundsätzliche Möglichkeiten gibt es?“

    Bitte um paar Tipps und bedanke mich im Voraus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Weiße Wanne an Schwarze andichten?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Hansal
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    HartzIV
    Beiträge
    754
    Bauteilbeschreibung bitte etwas genauer.
    Los- / Festflanschkonstuktion ?

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    fugenband für bewegungsfuge.
    am bestand: pressleiste mit doppelter anzahl dübel.
    am neubau: einbetonieren.
    überwachungsintensiv da fehleranfällig.
    teuer sowieso.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Blöde Frage:
    Warum nicht eine WW NEBEN der SW errichten und die Fuge volllaufen lassen.
    WW funzt, SW funzt, Wasser bleibt Wasser und da wo es niemanden stört.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Herne
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3
    hier ist die Prinzipskizze dazu
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Herne
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Blöde Frage:
    Warum nicht eine WW NEBEN der SW errichten und die Fuge volllaufen lassen.
    WW funzt, SW funzt, Wasser bleibt Wasser und da wo es niemanden stört.
    mit dieser Skizze ist die Frage nicht mehr so blöd, hoffe ich... Schlagen Sie was vor.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Siehe ...

    ... mls in # 3 .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Öhhh Volker - Nö!!!

    Wenn Sie die SW wie gezeigt in Teilen abbrechen, gibt es KEINERLEI (mit bekannte ) Möglichkeit, eine fachgerechte und dauerhaft dichte Anbindung an die "Reste" der SW hinzubekommen.

    Ausserdem ist die Frage, wie die SW auf die (ja notwendige) Unterfangung und das in dem Zusammenhang mögliche Wegbrechen des Magerbetons reagieren würde/wird.
    Schäden an der SW sind jedenfalls recht wahrscheinlich.

    Die Chance, das dicht hinzukriegen, sind mMn recht gering.

    Vorschläge - derzeit keine
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    geht ned, gips ned
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966
    ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Hab auch schon WW an SW als druckwasserdicht angebinden lassen aber nicht aufgrund von Skizzen. (Ach so ich hab das auch geplant)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    WW an SW geht - kein Problem.
    Nur hier bleibt ja nur eine mehr oder weniger unsauber abgetrennter Stirnseite (h ca. 1 -1,5 cm) der Schwarzen Kunst.
    Ich sehe keine Chance, dafür eine dauerhafte Lösung hinzukriegen. Und freilegen und hochklappen dürfte mit einer Bitumenbahn aus den 50ern auch nicht schadenfrei machbar sein.
    Wenn IHR sie seht, OK
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    sauber abtrennen ordentlich anflanschen und zwar 2 mal, ober und unter der abdichtung. keine ahnung welches fabrikat, aber es gibt pressflanschkonstr. (doppelt) mit "hosenträger" quellband für speziell solch unsaubere situationen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    doppelt heißen die Los-Festflansch weil ohne Anpressen nix dicht .

    Ralf hat aber auch Recht wen ner sagt das manche BAhnen von damals sozusagen "auseinanderspringen" beim bloßen anbohren
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    na guck, zumindest bei (fern)anamnese/diagnose samma beinand,
    wie´s wirklich ist, muss man in vitro klären - und auch mit dem bauherren
    -vorab- klären, dass es nicht absolute kostensicherheit gibt .. nur die
    sicherheit, dass das was kostet
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen