Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Thaining
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    3

    Bitte um Entscheidungshilfe Estrich in Garage

    Grüß Gott die Fachmänner/Fachfrauen,
    in meiner freistehenden unterkellerten Doppelgarage, Baujahr 1971, habe ich den wohl von einem "Heimwerker" verlegten Estrich entfernen müssen. Der war mehrfach gerissen, ohne Trennschicht verlegt und sandelte. Garagengröße ist 6,40 x 7,50 m. Die Bodenplatte ist ohne jegliches Gefälle.
    Nun habe ich zwei Angebote bekommen:
    1. Industrieboden d= 8,0 cm, Frost- und Tausalzbeständig, 24,50 €/qm
    2.Estrich ZE20 auf Trennlage im Gefälle verlegt incl. Fasern, Folie, Randstreifen, 6,5 cm, 36,94 €/qm. Estrich soll danach noch verfliest werden.
    Ist ein "Industrieboden" ein Estrich, der mit eine Maschine geglättet wird und ist sowas in einer Garage auf Dauer ausreichend?
    In verschiedenen Foren las ich, dass mit Estrich eigentlich kein Gefälle hergestellt werden soll. Ist es trotzdem möglich, wenigstens ein geringes Gefälle Richtung Garagentor hinzubekommen oder ergeben sich dann andere Probleme? Im Einfahrtsbereich sollen angeblich mindestens 5 cm Estrichdicke erforderlich sein. Anbieter 2 würde in etwa preisgleich statt dem Verfliesen eine Beschichtung mit Kunstharz anbieten. Laienmäßig gedacht, müsste doch eine Beschichtung in der Folgezeit eigentlich weniger Risiken bieten (Rissgefahr, weniger stoßempfindlich). Dämmung unter dem Estrich ist nicht erforderlich. Auf die Optik kommt es mir auch weniger an. Dauerhaltbar und möglichst pflegeleicht sollte es halt sein.
    Vorab schon besten Dank und herzl. Grüße Whitehead
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bitte um Entscheidungshilfe Estrich in Garage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Tach Whitehead,

    Ist ein "Industrieboden" ein Estrich, der mit eine Maschine geglättet wird und ist sowas in einer Garage auf Dauer ausreichend?
    viele Industrieböden sind für eine Garage auf Dauer geeignet.
    Ich frage mich nur, warum der Boden 80 mm stark sein soll. Wird der nicht im Verbund verlegt?

    In verschiedenen Foren las ich, dass mit Estrich eigentlich kein Gefälle hergestellt werden soll.
    Das ist richtig.
    Ein Verbundestrich ist hier allerdings weitaus weniger anfällig als Estrich auf Dämm- oder rennschicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Thaining
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    3
    Schon mal besten Dank für die schnelle Antwort!
    Ich hatte mir vorgestellt, dass eine wasserdichte Lage unter dem Estrich unbedingt nötig ist (bin halt Laie), weil durch den alten Estrich Wasser durchging, welches an zwei Stellen sogar durch die Betondecke gesickert ist. Das meinte ich nun unbedingt verhindern zu müssen, weshalb Anbieter 2 möglicherweise eine Trennlage (Schweißbahn) vorgesehen hat. Wäre denn ein korrekt hergestellter Verbundestrich auch ohne so eine Zwischenlage absolut dicht?
    Mit freundlichen Grüßen
    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Tach Michael,

    Deine Räumlichkeit unter der Garage habe ich übersehen.

    Nein, ein Estrich ist nicht absolut dicht. Entweder Abdichtung unter dem Estrich
    und dann Estrich auf Trennschicht, oder Verbundestrich mit Hohlkehle und Kunstharzbeschichtung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Thaining
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    3
    Herzlichen Dank Berni,

    mit der Auskunft kann ich was anfangen! Ich werde mich gleich nochmal mit dem Estrichleger zusammensetzen.

    freundliche Grüße
    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen