Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22

Beurteilung Leistungsbeschreibung Keller

Diskutiere Beurteilung Leistungsbeschreibung Keller im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Reichenbach
    Beruf
    WirtIng
    Beiträge
    8

    Frage Beurteilung Leistungsbeschreibung Keller

    Hallo, guten Abend,
    ich habe die Leistungsbeschreibung für unseren Keller bekommen (EFH, Neubau). Vielleicht kann jemand mal darüber schauen. Ich kann das nicht bewerten, ob das ok ist. (Die Punkte ohne weiteren Text habe ich vollständigkeitshalber mit aufgeführt)
    Inhalt
    1. Bauleitung
    2. Planung
    3. Baustelleneinrichtung
    4. Schnurgerüst
    5. Hausentwässerung
    Aushub für Entwässerungsleitungen und verlegen von PVC-Abwasserleitungen bis Durchm 150mm einschl aller Form- und Verbindungsstücke bis zu 20lfd Meter sowie drei Abläufen. Max Tiefe von 40cm ab Oberkante Bodenplatte bis ca 1m außerhalb der Bodenplatte in erforderlichem Gefälle verlegt und zum Anschließen an bestehenden bauseitigen Schacht vorbereitet. Verfüllen Kanalgräben mit Aushubmaterial.
    6. Sauberkeitsschicht
    Einbringen einer ca 10cm starken kapilarbrechenden Sauberkeitsschicht aus Rollkies oder Schotter 16/32 zwischen Erdreich und Bodenplatte.
    7. PE-Folie
    Verlegen einer PE-Folie als Trennlage zwischen Sauberkeitsschicht und Bodenplatte.
    8. Fundamenterder
    verzinktes Bandeisen als Potentialausgleichsleitung nach VDE mit Anschlußfahne
    9. Bodenplatte
    Einbau einer ca 20cm starken Bodenplatte in der Betongüte C20/25, einschließlich konstruktiver Bewehrung. In Fuge zwischen Bodenplatte und Aussenwand wird ein verzinktes Fugenblech eingebaut.
    10. Aussenwände
    Aussenwände werden als zweischalige Betonelemente in der Güte C20/25, beidseitig schalungsglatt, einschließlich konstruktiver Bewehrung und im Bedarfsfall mit Holzabschalungen für Türöffnungen angeliefert, auf der Baustelle montiert und mit Ortbeton vergossen.
    11. Tragende Kellerzwischenwände
    Die tragenden Kellerzwiscdhenwände werden als Vollmassiv-Wandelemente inklusive konstruktiver Bewehrung und Holzabschalungen für Türöffnung hergestellt. Eine Seite ist schalungsglatt, die andere ist abgescheibt.Im Leistungsumfang ist eine Mitteltragfwand und eine Treppenhauswand enthalten.
    12. Kellerdecke
    Die Decke wird aus vorgefertigten Filigranelementen mit Ortbetonverguss in einer Gesamtstärke von 18 bis 20cm inklusive bis zu 10kg/m² Bewehrung hergestellt. Die Unterseite ist schalungsglatt mit sichtbaren Montagefugen, die Oberseite ist abgescheibt.
    13. Herstellen sämtlicher im Arbeitsplan eingezeichneten Aussparungen und Durchbrüche in den Wänden und Kellerdecke zur Durchführung der Installations- und Heitzungsrohre jedoch ohne verschließen der Aussparungen.
    Dazu hab ich noch aufgenommen:
    - Kiesfilter unter Bodenplatte, Ringdrainage
    - Aussenisoliertung
    - Deckendurchbrüche schließen

    Wie sieht das für Euch aus? Fehlt etwas unabdingbares? Ist eswas nicht ganz ideal?

    Danke schonmal für Eure Rückmeldungen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Beurteilung Leistungsbeschreibung Keller

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,487
    Ein von dir Beauftragter Überwacher wäre sehr ratsam. Ganz wichtig; liegt eine bodengutachten vor? Wie feucht ist es im kellerbereich? Welcher lastfall? Außenisolierung gegen was? Nur um sich besser zu fühlen haben sie eine ringdrainage dazugekauft?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Ja ...

    Zitat Zitat von mafi Beitrag anzeigen
    Fehlt etwas unabdingbares?
    ... ein eigener Fachmann .

    So wie ich das verstanden habe, geht´s hier um einen Keller für ein Fertighaus.
    Und da sollen z.B. die Deckendurchbrüche nach Kellerfertigstellung gleich wieder geschlossen werden?

    Ansonsten wie Yilmaz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Reichenbach
    Beruf
    WirtIng
    Beiträge
    8
    Hallo
    danke für die Rückmeldungen.
    Also ein Bodengutachten des Baugebietes liegt vor. Hab eich an Kellerbauer und Kellerstaiker weitergegeben.
    Fertighaus ist auch richtig.
    Die Aussenisolierung möchte ich, weil der Keller teilweise aus Büros besteht und beheizt ist.
    Nach meinen aktuelle Recherchen hioer sollte es wohl eine Permiterisolierung sein...
    Eine Überwachungsperson meines Vertaruens habe ich. Einbekannter ist Polier bzw ist jetzt Renter und wird ein Auge draufwerfen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,487
    @mafi sind sie sicher das der statiker was gerechnet hat? Es steht überall nur konstruktive bewehrung (heißt nix berechnet oder nach bauchgefühl). Ich kann nur erkennen das der statiker nix gerechnet hat und der kellerbauer gar keine abdichtung macht abgesehen von einer abdichtungskonzept.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Baufuchs
    Gast

    Was

    ist mit:
    - Baugrubenaushub
    - Baugrubenverfüllung
    - Anfuhr überschüssiger Boden
    - Kellerfenster
    - Lichtschächte
    - Estrich
    - Dämmung unter Estrich
    - Schweißbahn auf Kellersohle
    - Innentüren
    - Elektroinstallation
    - Sanitarinstallation
    - Dämmung unter der Sohle
    - Verspachtelung Deckenfugen
    usw.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Also nur ein Bodengutachten für Baugebiet, nicht fürs Grundstück. Wie weit weg vom Grundstück wurde geprüft und was steht denn nun drin?
    Zitat Zitat von Yilmaz Beitrag anzeigen
    Wie feucht ist es im kellerbereich? Welcher lastfall? Außenisolierung gegen was? Nur um sich besser zu fühlen haben sie eine ringdrainage dazugekauft?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    wasweissich
    Gast
    baufuchs ,das sind dann die nachträge.............
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Reichenbach
    Beruf
    WirtIng
    Beiträge
    8
    ...
    die Eradarbeiten, verfüllen, verdichten usw hab ich an einen Fuhr/Baggerbetrieb vergeben
    Estrich bzw Dämmestrich macht der Fertighausbauer mit dazu
    Kellerfenster/Lichtschächte sind drin.
    San-und El-Installation macht Hausbauer

    Nur das Thema Dämmung unter Sohle und chweißbahn muss ich mit dem Kellerbauer mal besprechen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von mafi Beitrag anzeigen
    ...
    .. muss ich mit dem Kellerbauer mal besprechen
    das wird sicher gut
    du weisst bestimmt, was du ihm bzgl. sauberkeitsschicht um die ohren haust ..
    (um mit dem ersten nach den erdarbeiten anzufangen .. es ginge weiter..)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Zitat Zitat von mafi Beitrag anzeigen
    Hallo, guten Abend,
    ich habe die Leistungsbeschreibung für unseren Keller bekommen (EFH, Neubau). Vielleicht kann jemand mal darüber schauen. Ich kann das nicht bewerten, ob das ok ist. (Die Punkte ohne weiteren Text habe ich vollständigkeitshalber mit aufgeführt)
    Inhalt
    1. Bauleitung Qulifikation? Neutral?
    2. Planung
    3. Baustelleneinrichtung
    4. Schnurgerüst
    5. Hausentwässerung
    Aushub für Entwässerungsleitungen und verlegen von PVC-Abwasserleitungen bis Durchm 150mm einschl aller Form- und Verbindungsstücke bis zu 20lfd Meter sowie drei Abläufen. Max Tiefe von 40cm ab Oberkante Bodenplatte bis ca 1m außerhalb der Bodenplatte in erforderlichem Gefälle verlegt und zum Anschließen an bestehenden bauseitigen Schacht vorbereitet. Verfüllen Kanalgräben mit Aushubmaterial.Und die Durchführungen entsprechend des Wasserlastfalles?
    6. Sauberkeitsschicht
    Einbringen einer ca 10cm starken kapilarbrechenden Sauberkeitsschicht aus Rollkies oder Schotter 16/32 zwischen Erdreich und Bodenplatte. kapillarbrechende Schicht ist nur erforderlich wenn eine Abdichtung entfällt aufgrund untergeordenter Nutzung und nur Bodenfeuchte. Das ist KEINE Sauberkeitsschicht! Die brauch man aber!
    7. PE-Folie
    Verlegen einer PE-Folie als Trennlage zwischen Sauberkeitsschicht und Bodenplatte. Schön aber keine Sauberkeitsschicht oder eine gleichwertige Maßnahme
    8. Fundamenterder
    verzinktes Bandeisen als Potentialausgleichsleitung nach VDE mit Anschlußfahne
    9. Bodenplatte
    Einbau einer ca 20cm starken Bodenplatte in der Betongüte C20/25, einschließlich konstruktiver Bewehrung. In Fuge zwischen Bodenplatte und Aussenwand wird ein verzinktes Fugenblech eingebaut. Soll das ein WU BAuteil werden?
    10. Aussenwände
    Aussenwände werden als zweischalige Betonelemente in der Güte C20/25, beidseitig schalungsglatt, einschließlich konstruktiver Bewehrung und im Bedarfsfall mit Holzabschalungen für Türöffnungen angeliefert, auf der Baustelle montiert und mit Ortbeton vergossen.Whrscheinlich eher nicht? Wenn es nichtmal den Lastfall und die Nutzung des Kellers (Beanspruchungsklasse / Nutzungsklasse gibt? Eine WW wird das so NIEMALS!
    11. Tragende Kellerzwischenwände
    Die tragenden Kellerzwiscdhenwände werden als Vollmassiv-Wandelemente inklusive konstruktiver Bewehrung und Holzabschalungen für Türöffnung hergestellt. Eine Seite ist schalungsglatt, die andere ist abgescheibt.Im Leistungsumfang ist eine Mitteltragfwand und eine Treppenhauswand enthalten.
    12. Kellerdecke
    Die Decke wird aus vorgefertigten Filigranelementen mit Ortbetonverguss in einer Gesamtstärke von 18 bis 20cm inklusive bis zu 10kg/m² Bewehrung hergestellt. Die Unterseite ist schalungsglatt mit sichtbaren Montagefugen, die Oberseite ist abgescheibt.
    13. Herstellen sämtlicher im Arbeitsplan eingezeichneten Aussparungen und Durchbrüche in den Wänden und Kellerdecke zur Durchführung der Installations- und Heitzungsrohre jedoch ohne verschließen der Aussparungen.
    Dazu hab ich noch aufgenommen:
    - Kiesfilter unter Bodenplatte, Ringdrainage Sol lwas bringen? Genehmigt? Schonmal gesehen wie eine Drainanlage aussieht?
    - Aussenisoliertung wäre als Abdichtung nicht notwendig wenn es eine geplante WW wird!
    - Deckendurchbrüche schließen

    Wie sieht das für Euch aus? Fehlt etwas unabdingbares? Ist eswas nicht ganz ideal?

    Danke schonmal für Eure Rückmeldungen
    Es fehlt an Ahnung, an allen Enden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Baufuchs
    Gast

    Was

    ist mit :
    - Kellerinnentreppe
    - Kellerfenster Standard oder Wohnraumfenster
    - gibts schon eine EnEV Berechnung für Haus u. Keller
    - Erfüllt die Kombi Haus/Keller die Anforderungen ErneuerbareEnergienWärmegesetz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Reichenbach
    Beruf
    WirtIng
    Beiträge
    8
    Hallo Robby,
    eine weiße Wanne war nicht geplant.
    Wie komme ich an Lastfall und Nutzungsklasse?

    Vorhin aht der Kellerbauer am Telefon jetzt angeführt, dass er wohl doch eine WU-Bodenplatte machen will. Daher muss er mir ja dann eine neue Leistunsgbeschreibung erstellen. Somit kann ich das Thema hier etsmal abschließen, ein paar Hausafgaben machen und die neue Leistungsbeschreibung dann genau durchgehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Wenn dann eine Bodenplatte als WU BAuteil! Dazu braucht man auch di Angaben aus dem Objektbezogenen Baugrundgutachten! Und eine Sauberkeitschicht nicht aus Kies Und eine Rissbreitenbeschränkung, anderen Beton usw usw usw

    Als Hausaufgabe empfehle ich DIN 4095 / 18195 Teile 1-10 / 1045 als Einstieg dann WU Richtlinie, KMB Richtlinie und diverse Merkblätter...

    Das wird schon
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Zitat Zitat von mafi Beitrag anzeigen
    Somit kann ich das Thema hier erstmal abschließen, ein paar Hausafgaben machen und die neue Leistungsbeschreibung dann genau durchgehen.
    Du hast es nicht verstanden. Du brauchst einen unabhängigen Planer, weder du (überfordert), noch dein Rentner (nicht ausreichend qualifiziert, haftet nicht wegen "Nachbarschaftshilfe") noch dein Kellerbauer (nicht unabhängig, haftet nicht weil Planung weder beauftragt noch bezahlt ist) können den ersetzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen