Ergebnis 1 bis 2 von 2

Ständiges Tröpfeln durch Überdruck?

Diskutiere Ständiges Tröpfeln durch Überdruck? im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    ohne
    Beiträge
    18

    Ständiges Tröpfeln durch Überdruck?

    Hallo,
    mein erster Beitrag, hoffentlich kriege ich das hin.

    Habe in meinem Badezimmer und auch in der Küche, kurz oberhalb der Decke, jeweils zwei offene Hähne/Leitungen die in einen offenen Trichter münden, dessen Rohr wieder in der Wand verschwindet. Habe zur Veranschaulichung ein Foto eingestellt

    Nun meine Frage: In der Küche passiert garnichts, es tropft nichts, alles o.k. Im Badezimmer jedoch tropft der eine Hahn andauernd, der andere sporadisch. Trotz vielerlei Nachfragen, konnte mir keiner erklären. woher das kommt bzw. welche Bewandnis diese Hähne haben. Wir wohnen in einem kl. EFH mit Nachtspeicherheizung - Warmwasser wird nachts erzeugt und befindet sich in einem großen Gefäß im Keller. Erschwerend kommt da hinzu, daß der linke Trichter auf dem Foto verstopft ist, das Wasser läuft über und tropft an der Wand entlang in meine Badewanne, schöne Sauerei!

    Wasser ist ja bekanntlich nicht billig, deswegen hatte ich schon gedacht, den Hahn abzuschrauben und einen Blindstopfen darauf zu setzen. Hiervon hat man mir aber abgeraten ohne mir weiterhelfen zu können, prima Hilfe!

    Wäre für jeden Tipp bzw.Antwort, dankbar!

    Grüße
    lehrling
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ständiges Tröpfeln durch Überdruck?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Das sind Rohrbe- und Entlüfter - Sicherungsarmaturen.

    Wenn die tropfen, dann sind sie verdreckt.
    Zerlegen und reinigen macht meistens wenig Sinn - austauschen.

    Abmontieren und Rohrleitung abstopfen ist nicht ratsam, denn dann ist das Sicherungskonzept der Anlage dahin.
    Das tote Leitungsstück ist hygienisch nicht besonders der Bringer.
    Sämtliche Armaturen müssten auf Eigensicherheit geprüft werden und sind ggf. auszutauschen.
    Wenn die Rohrbe- und Entlüfter entfernt werden sollen, dann sollte das Zuleitungsstück blind gelegt werden, was aber im mit beschädigten Fließen einher geht. Alles nicht ganz sooooo einfach.

    Die Ablaufleitung muss auf jeden Fall funktionstüchtig sein, solange die Rohrbe- und Entlüfter in Betrieb sind ... sonst kanns nen flotten Wasserschaden durch Überschwemmung geben.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen