Ergebnis 1 bis 9 von 9

U-Wert

Diskutiere U-Wert im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von optikus
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Beruf
    Handwerker
    Benutzertitelzusatz
    Brillenklempner ;)
    Beiträge
    491

    U-Wert

    Hallo allerseits!
    Frage:

    1.Wie wird der U-Wert berechnet bei einer Wand gegen unbeheizte geschlossene Garage,oder Hofeinfahrt?

    2. Welcher U-wert wird genommen zu einer beheizten Nachbarwand (24er Vollziegel,gemeinsame Aussenwand)?

    Muß es ja einen Abschlagsfaktor x geben.

    Gruß optikus

    Will für mich eine Heizlastberechnung machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. U-Wert

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    U-Wert hängt vom Wandaufbau ab. Also zuert den U-Wert ermitteln.

    Im vereinfachsten Verfahren kannst Du dann folgende Korrekturfaktoren ansetzen.

    - 0,5 für Wand an ein angrenzendes Gebäude
    - 0,3 für Wand an eine angrenzende Gebäudeeinheit
    - 0,8 an einen unbeheizten Raum
    Für eine Außenwand logischereise 1,0.

    Schau mal auf Brunos Seite, da gibt´s ein paar Excel-files. Vielleicht kannst Du die gebrauchen.

    http://www.bosy-online.de/Bauteile_u...-Anlagen.htm#H

    Ansonsten hilft nur ein Studium der EN12831. Dann bist Du die nächsten Monate beschäftigt.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von optikus
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Beruf
    Handwerker
    Benutzertitelzusatz
    Brillenklempner ;)
    Beiträge
    491
    Mahlzeit Ralf!
    Was ist der Unterschied zwischen Gebäude und Gebäudeeinheit?
    Wie gesagt ist nur ne 24 Vollziegelwand .
    U-wert (gips-ziegel-gips) gemessen = 1.923

    Hätte der Nachbar dasselbe Heizverhalten müßte man es ja nicht in die Berechnung nehmen,aber du sagtest ja bereits das trotzdem ein Korrekturfaktor eingesetzt wird,aber irgendwo idiotisch,könnte ja sogar sein das der mehr heizt als ich,grins,sozusagen nachbarschaftlicher Gewinn,lach.

    Heute kam die Erlaubnis der Gemeinde das ich ohne Antrag den Gehweg mit 12 cm WDVS überbauen darf.
    Also kein unnötiger Papierkrieg und Kosten.

    Lieber Gruß Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von optikus Beitrag anzeigen
    Was ist der Unterschied zwischen Gebäude und Gebäudeeinheit?
    Kurz gesagt: Gebäudeeinheit wäre quasi eine benachbarte Wohnung im gleichen Gebäude.

    EN12831 ist eben nicht ganz so einfach.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter
    Avatar von optikus
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Beruf
    Handwerker
    Benutzertitelzusatz
    Brillenklempner ;)
    Beiträge
    491
    Hey Ralf!
    Hab,s verstanden!
    Quasi müßte ich doch dann den Faktor der Gebäudeeinheit nehmen da wir ja EINE gemeinsame Aussenwand haben,oder noch genauer,laaaaach, den Wert zwischen Gebäude und Gebäudeeinheit,stöhnnnnnnnnnnnnnnnnnn
    sprich 0,4!

    Jaja die DIN,daran haben sie nun nicht gedacht!

    Wobei mir 1.923 mal egal ob 0.3, 0.4 oder 0,5 trotzdem nicht einleuchten will von der Logik weil ich dort wahrscheinlichst keinen Wärmeverlust haben werde da gleichwarm.
    Krieg da einen U-wert je nach Bemessung von 0.58 bis 0.96 und in der DIN heisst es ja auch bei Innenwänden ist die Wand mit NULL anzusetzen da kein Temperaturgefälle!
    Irgendwie beisst sich das in meinem speziellen Fall gewaltig.
    24 cm Vollziegel entsprechen ja im modernen Bau vom U-wert grad mal ner normalen Innenwand.
    Gut die werden davon ausgehen das ja mal ungeheizt sein könnte und deshalb wohl der Korrekturwert um zu vermitteln.
    Aber praktisch.....................................,kan n ich ein Zimmer in derselben Wohnung auch nicht beheizen,dann stimmt die DIN-Berechnung auch niht.
    Pffffffffffffffffffff

    Gruß Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter
    Avatar von optikus
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Beruf
    Handwerker
    Benutzertitelzusatz
    Brillenklempner ;)
    Beiträge
    491
    Hey Ralf!
    Heut morgen hab ich in der neuen ENEV Punkt 2.6a gelesen das bei aneinandergereihten Gebäuden die mit Raumtemperatur beheizt werden nicht berechnet werden.
    Bzw.bei Aussenwänden gegen unbeheizte ein Korrekturfaktor von O,5 eingesetzt wird,bei der Ermittlung des Primärjahresenergiebedarfs.

    Hat das eine jetzt was mit dem anderen zu tun?

    Gruß optikus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von optikus Beitrag anzeigen
    Hey Ralf!
    Heut morgen hab ich in der neuen ENEV Punkt 2.6a gelesen ...
    EnEV ist nicht gleich EN12831.
    Was sich die Macher der 12831 gedacht haben kann ich nicht sagen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter
    Avatar von optikus
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Beruf
    Handwerker
    Benutzertitelzusatz
    Brillenklempner ;)
    Beiträge
    491
    Tja also genau betrachtet Konfusion!
    Für Heizlastberechnung so, für Primärenergiebedarf anders,das muß man nicht verstehen.Weil dadurch Variablen entstehen die keine sein dürften.

    Gruß Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Heut morgen hab ich in der neuen ENEV Punkt 2.6a gelesen das bei aneinandergereihten Gebäuden die mit Raumtemperatur beheizt werden nicht berechnet werden.
    Bzw.bei Aussenwänden gegen unbeheizte ein Korrekturfaktor von O,5 eingesetzt wird,bei der Ermittlung des Primärjahresenergiebedarfs.
    Das sind 2 verschiedene Dinge. Der Korrekturfaktor in der EnEV ist eine Vereinfachung, sonst müsste man die genaue Raumtemperatur kennen. 12831 rechnet hier präziser.
    Mit dem Nachbarn zu rechnen ist halt gefährlich. Nicht nur hier.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen