Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Meister
    Beiträge
    16

    Frage Favorisierte Geräte frü Gas-Brennwerttherme?

    Hallo,

    was sind die favorisierten Gas-Brennwerttherme-Geräte (Hersteller/Modelle)?

    Hat jemand einen Link zu einem anderen Forum, falls hier keine Hersteller/Produkt aufgeführt werden?

    Ein paar Daten zum Haus:
    Energieeffizienz 70
    EFH mit Wohnfläche: ca. 160 qm + Keller davon 2 Räume mit Heizung
    Massivbauweise (Ziegel)
    OG / 2 Kellerräume: Konvektoren; EG: FBH, 2 Bäder: FBT

    Haus2009
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Favorisierte Geräte frü Gas-Brennwerttherme?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Es gibt nicht "die optimale Lösung" bzw. "den optimalen Hersteller", sondern nur "die für Dein Haus passende" Lösung.

    Dazu benötigt man zuerst einmal die Heizlast des Gebäudes, also eine Heizlastermittung nach EN12831. Mit den Angaben 160qm und Energieffizienz 70 kann man keine Heizung auslegen, höchstens Vermutungen anstellen.

    Vermutlich wird die Heizlast irgendwo im Bereich 5kW-10kW liegen. Das würde bedeuten, daß die meiste Zeit des Jahres eine Leistung von 2-5kW ausreichen sollte. Also würde man darauf achten, daß die Brennwerttherme diesen Bereich mit ihrem Modulationsbereich abdeckt.

    Mit diesen Angaben schränkt man die Auswahl bei den Herstellern schon einmal ein, weil manche Hersteller keine Geräte mit so niedrigen Leistungen anbieten. Viel wichtiger ist jedoch, daß der Fachbetrieb der die Anlage verbaut, auch Erfahrung mit den Geräten hat und den entsprechenden Service bieten kann.

    Ob die Mischung HK und FBH sinnvoll ist, darüber kann man streiten. Ich favorisiere "nur FBH". Damit ist man später bei der Auswahl des Wärmeerzeugers flexibler und auch Solar lässt sich effizienter nutzen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Meister
    Beiträge
    16
    Hallo Ralf,

    danke für die Antwort. Sie hat mir schon mal insofern geholfen, dass die weitere Suche eingeschränkt werden kann.
    Zur Mischung HK und FBH hat mir ein Heizungsbauer (nicht derjenige der den Bau später ausführt) geraten. Vorteile sieht er darin, dass die Vorlaufzeit in den Räumen Kinderzimmer, Hobby- und Saunaraum geringer sei, als mit FBH.

    Gruß

    Haus2009
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Haus2009 Beitrag anzeigen
    Zur Mischung HK und FBH hat mir ein Heizungsbauer (nicht derjenige der den Bau später ausführt) geraten. Vorteile sieht er darin, dass die Vorlaufzeit in den Räumen Kinderzimmer, Hobby- und Saunaraum geringer sei, als mit FBH.
    Die HK reagieren schon etwas schneller, aber nur wenn ausreichend Leistung zur Verfügung steht. Ansonsten ist das ein Irrglaube. Nur weil der Heizkörper "warm" ist muss der Raum noch lange nicht warm sein.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen