Werbepartner

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 34
  1. #1

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Arheilgen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    98

    Holzkeile als Ausgleich für Pfetten direkt auf Beton

    Hallo

    ist es ok, wenn zum Ausgleich zwischen den Pfetten und dem Mauerwerk Holzkeile genutzt werden, und diese Holzkeile direkt auf das Mauerwerk gelegt werden (d.h. die Dachpappe, die sich zwischen Mauerwerk und Holzbalken befindet über diesen Keilen verläuft; siehe beiliegendes Bild*)

    Gruß
    Tom

    *) Leider schaffe ich es nicht ein Bild hochzuladen, mache ich da was falsch oder geht diese Funktion gerade nicht....???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Holzkeile als Ausgleich für Pfetten direkt auf Beton

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Sollen die Keile überhaupt dauerhaft verbaut bleiben, oder wird die Pfette evtl. noch untermauert?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Arheilgen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    98
    Ich denke die Keile sollen dauerhaft verbaut bleiben ... oder ich hätte da was grundsätzlich falsch verstanden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Die Sperrbahn schützt das Holz vor aufsteigender Feuchte. Gibt es keine aufsteigende Feuchte, braucht´s auch keine Sperrbahn.

    Falls die Sperrbahn nötig ist-> Keile obendrauf (wie die Bahn nach dem Einschlagen der Keile wohl aussehen mag?)

    Falls keine Sperrbahn nötig ist-> Keile dennoch obendrauf, sonst wundert sich der Bauherr.

    Was ich mich noch fragen würde:
    Keile ausreichend lagegesichert?
    Keile ausreichend für die Lastabtragung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Arheilgen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    98
    ok, allerbesten dank; dann werde ich da wohl mach nachfragen müssen beim Zimmermann
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Genau, er sollte es erklären können.

    Bezüglich Sinn und Unsinn einer Sperrbahn unter Holzbauteilen kommt allerdings quer durch alle Gewerke meist : "Das haben wir schon immer so gemacht."
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ich sage mal ganz frech - Zu 99,99 % ist das !!!!

    Entweder hat der Maurer so schief gemmauert, dann hätte der Zimmerer nicht richten dürfen, sondern die mangelhafte Vorleistung beanstanden müssen.
    Oder er hat sich beim Abbinden vertan - na dann gute Nacht Marie.

    Toleranzmaß eines Zimmerers?
    So weit er den Latthammer werfen kann
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Es fehlt halt das Bild.

    Geht es z.B. um ein Mittelpfetten- oder Firstpfettenauflager o.ä., dann hab ich fast immer unterkeilen oder wegspitzen müssen.
    Unterkeilen deshalb, weil ich dem dickhäutigen, mit Latthammerspitzen nicht beizukommenden Maurersmann lieber ein paar Keile als eine Teleskopstütze auf der Baustelle lasse. Dann kann der in Ruhe untermauern/ unterbetonieren (dann natürlich mit Sperrbahn, dass dem Beton das zum Abbinden nötige Wasser nicht entzogen wird)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Arheilgen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    98
    Ich würde gerne ein paar Bilder hochladen, aber irgendwie geht das nicht (auch wenn die Bilder an sich klein genu sind); ist das ein allgemeines Problem? Das Programm spricht von einer Speicherplatzrestriktion...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Jepp - der Server hat zu wenig Restspeicher - daher sind die Bilder begrenzt worden, bis ein neuer Server genutzt werden kann.
    Bei Magix, Picasa o.ä. hosten und dann hierher verlinken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Arheilgen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    98
    muss mal sehen ob ich das hinbekomme
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Arheilgen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    98
    anbei jetzt die Bilder: die Bilder sind von der Pfette an der Traufe
    unter http://xxmiaxx71.magix.net im Album "Dach"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    die Pappe ist dein kleinstes Problem und dort auch nicht notwendig (wenn das denn die Schwelle im 1.OG ist), die Keile sind schlicht und ergreifend Pfusch, von einem geregelten Lastabtrag kann hier nicht die Rede sein, das muss geändert werden, z.B. durch in regelmässigen Abständen verlegte (vom Statiker abgesegnete) Unterleghölzer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Sobald der Beton ausgetrocknet ist hat die Sperrschicht ihre Schuldigkeit getan. Ob die Unterkeilung ausreichend ist sollte beim nächsten Ortstermin dein Archi/Statiker entscheiden.

    Hier hat sich wohl einer im Maß vertan oder mal was von Luftumspülung der Holzbauteile gehört. Wenn sonst alles in Ordnung ist sehe ich darin aber kein Problem.

    Nachtrag, weil zu langsam: Aber ein Keil ist doch schon ein halbes Unterlagsholz!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Doch - die Hölzer (ob Keil oder Klotz - egal) SIND ein Problem, weil sie (zu 99%) nicht da liegen werden, wo die Befestigungsmittel sitzen.
    Da sich die Schwelle aber unter der zunehmenden Last verformen wird, sind die Befestiungsmittel (je nach dem, was) entweder lose (Bolzen, Schraubanker usw) oder als Stütze mißbraucht (Winkel usw).
    Egal was - ist es immer!

    Hier hat sich vermutlich der eher der Zimmerer als der Maurer vertan - bei so gleichmäßigem Abstand.
    Hat die Schwelle/Fußpfette die richtige Dimension???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen