Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Vermessung

Diskutiere Vermessung im Forum Begleitende Ingenieurleistungen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Altötting
    Beruf
    Arbeitnehmer
    Beiträge
    9

    Vermessung

    Hallo an alle,

    kann mir jemand helfen und sagen wer die Kosten von Vermessung
    des Grundstücks trägt?! Käufer oder Verkäufer?
    Habe nämlich bald nen Notar Termin und will mich nicht übers Ohr hauen lassen.

    Danke im Vorraus!!!

    Mit freundlichen Grüßen

    aksalur50
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vermessung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    gast3
    Gast

    Vermessung ..

    wofür ?

    Um zu schauen, wie groß / wo das Grundstück ist ? würde mal tippen - Verkäufer

    wenn es um das geplante Bauvorhaben geht - Käufer



    Helge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Vermutlich kann man das im gegenseitigen Einvernehmen beliebig regeln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Die Kosten der Vermessung dürften eher einen geringen Anteil von den Risiken eines Grundstückskaufes ausmachen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Altötting
    Beruf
    Arbeitnehmer
    Beiträge
    9

    Bauvorhaben

    Hallo,

    das Grundstück soll ca. 482 qm haben da das aber nur eine ca. Zahl ist sollten wir es nochmals genau Vermessen lassen sodass wir auch wirklich unsere 482 qm ausmessen können.

    Danach wollen wir darauf bauen nur ist eben jetzt die frage noch vor dem Notar Termin: Kauft man ein Grundstück was fertig vermessen ist oder muss man das selber vermessen lassen und noch selbst bezahlen?

    Danke!

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Baufuchs
    Gast

    Man

    kann Grundstücke kaufen, die fertig vermessen sind.

    Dann steht aber im Kaufvertrag nichts von ca. Größe, sondern es ist Flur/Flurstücks Nr. und exakte Größe angegeben.

    Ist das zu kaufende Grundstück Teil eines größeren Grundstücks, dann heisst es i.d.R. "Teilfläche in größe von ca. xxx m² aus Flur/FlurstücksNr., in beigefügtem Lageplan mit xxx gekennzeichnet.

    Die genaue Größe ergibt sich dann aus der noch durchzuführenden Vermessung.
    Mehr/Mindergrößen sind preislich auszugleichen (wenns so im Notarvertrag steht).

    Wer die Kosten trägt ist Verhandlungssache.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Waldsee/Pfalz
    Beruf
    SoftwareVertrieb
    Beiträge
    357
    Zitat Zitat von aksalur50 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    das Grundstück soll ca. 482 qm haben da das aber nur eine ca. Zahl ist sollten wir es nochmals genau Vermessen lassen sodass wir auch wirklich unsere 482 qm ausmessen können.

    Danach wollen wir darauf bauen nur ist eben jetzt die frage noch vor dem Notar Termin: Kauft man ein Grundstück was fertig vermessen ist oder muss man das selber vermessen lassen und noch selbst bezahlen?

    Danke!

    Gruß
    Ist denn das Grundstück nicht definiert? Liegt es nicht an einer Strasse als Flurstück mit Hausnr?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Altötting
    Beruf
    Arbeitnehmer
    Beiträge
    9

    Danke

    Es liegt an der Strasse es hat auch eine Flurstück Nr.
    Habe schon den Lageplan vom Katasterauszug vorliegen nur wollt ich wissen wer die Kosten der Vermessung trägt.

    Unser Baufuchs hat ja wieder mal meine Frage richtig beantwortet! :-)

    Danke!

    Mit freundlichen Grüßen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    München
    Beruf
    Rettungsassistent
    Beiträge
    1,188
    Wenn das Grundstück noch nicht vermessen ist, wird im Kaufvertrag gewöhnlich festgehalten, wer die Kosten der Vermessung zu tragen hat. Derjenige, der es in Auftrag stellt, bekommt erstmal die Rechnung. Die Größe des Grundstücks spielt hierbei eigentlich keine Rolle, berechnet wird nach Grenzsteinen. Nimmst du z.B. von einem länglichen Grundstück ein Teil in der Mitte müssen 4 Grenzpunkte erstellt werden, das wird teurer als ein Randteil des Grundstücks, wo nur 2 neue Grenzsteine fällig wären.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Altötting
    Beruf
    Arbeitnehmer
    Beiträge
    9

    Grenzpunkt

    Bei uns ist die Fläche schon Vermessen nur muss diese Fläche noch geteilt werden und hier sind meinen Informationen nach nur 2 Punkte zu Vermessen! Aber trotzdem Teuer wenn man überlegt dass das nur von A nach B Vermessen wird!

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Baufuchs
    Gast
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von sk8goat
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    BW
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    1,208
    Sag doch einfach zum Verkäufer, dass du das Grundstück nur dann kaufst, wenn es neu vermessen ist und ein aktueller Lageplan für dein Grundstück beinhaltet ist. Dann muss der Verkäufer die Vermessung beauftragen und bezahlen.

    Oder du schickst einfach eine Anfrage zu den Vermessungskosten an 5 Vermesser und nimmst dann den günstigsten. Quasi eine Mini-Ausschreibung. Auch unter Vermessern gibt es deutliche Unterschiede.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Baufuchs
    Gast

    Das

    Sag doch einfach zum Verkäufer, dass du das Grundstück nur dann kaufst, wenn es neu vermessen ist und ein aktueller Lageplan für dein Grundstück beinhaltet ist.
    das dauert.

    Viel einfacher:

    "Die Kosten der Teilungsvermessung trägt der Verkäufer".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von sk8goat
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    BW
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    1,208
    Oder so
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Terra
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Vermesser
    Beiträge
    566
    Zitat Zitat von sk8goat Beitrag anzeigen
    Auch unter Vermessern gibt es deutliche Unterschiede.

    Das wäre mir neu!

    @ aksalur: Bitte mal Informationen beim zuständigen Vermessungsamt einholen, hier werden einige Fachausdrücke durcheinander geworfen. Das führt eher zu Irritationen. Grundstück, Flurstück, Lageplan etc.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen