Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799

    feuchte Mauern!

    Sollte ich aus versehen in die falsche Kategorie gerutscht sein, bitte ich den Beitrag zu verschieben! Ich wusste nicht in welches Unterforum ich schreiben soll. Nu bin ich eben hier
    http://www.bundesbaublatt.de/artikel...n__137125.html
    wie das funzt, hat jemand Erfahrungen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. feuchte Mauern!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Jede Menge

    Was willst wissen?

    Außer das es purer Nepp ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799
    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    Außer das es purer Nepp ist?
    Hee Robby, die haben jede Menge Referenzen, das muss ja funktionieren!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Das hatten wir irgendwo schon mal.

    Das Prinzip funzt wirklich. Bloß blöderweise leider nicht bei Baustoffen
    Das kommt irgendwo aus der Laborchemie/-physik.

    Ich hatte mir das mal näher angetan, aber wg. Sinnlosigkeit den Hintergrund im wesentlichen gelöscht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    In unserer Gegend werben die seit Jahren in den Kleinanzeigen-Wochenblättern.
    Allerdings seit kurzem mit anderem Namen (aber der Gebietsvertreter scheint noch der selbe zu sein, auch die Telefonnummer)...
    Hatte mir den mal herbestellt. Das machte alles keinen sonderlich seriösen Eindruck auf mich!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Nee die Kisten funktionieren auch anders weil die dann andere "Wellen" haben. Um Wasser in andere Richtungen zu Bewegen über Spannung ist soviel Energie notwendig das sich Sauerstoff und Wasserstoff teilen würden, was dann Knallgas gibt! Aber kein Thema die Bude ist dann trocken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Robert, das geht irgendwie auch ohne Knallgas.

    Wie gesagt, die Idee stammt aus dem Laborbereich und da funzt es auch (ohne Knallbummpeng). Da liegt es aber irgendwie an der Kapilarengrösse. Da ist dann die elektrische Anziehungskraft irgendwie stärker als alle anderen Kräfte (Kohäsion, Adhäsion und Kapilarität [oder so - ich und Chemie - mein alter Lehrer würde ]) zusammen.
    Die Grösse darf aber für ein erfolgreiches Bewegen des Wassers nicht grösser als X sein. Die Kapilaren in Baustoffen haben aber ein Vielfaches von X. Und deswegen funzt es nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Nein, bei der Menge Energie die du benötigst nicht! Willst wissenschaftliche Referate drüber haben?

    Wasser kann durch Spannung an seiner natürlichen Bewegung gehindert werden aber nicht ins Erdreich zurückbefördert.

    Ach in manchen Kästen ist eine Ansammlung von Draht in gebogener Form. Materialwert 20 €! Diese sollen die natürlichen Wellen in der Luft verstärken ohne Spannung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    http://vasati-resonator.de/

    Man beachte:

    Das Zahlungsmodell
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Noch besser
    §3. Vertraglich festgelegter Trocknungsbereich
    a. Bei der Geräteinstallation legt der Techniker die Mauerbereiche fest, in denen die Trockenlegung gemessen wird. Der vertraglich festgelegte Trocknungsbereich erstreckt sich ausschließlich auf die folgenden Mauerbereiche:

    Mauern ohne Erdberührung an der Außenseite: alle Mauerbereiche oberhalb Oberkante Fußboden. Dies gilt auch dann, wenn dieses Niveau unterhalb des Erdniveaus liegt (z.B. bei Zwischennmauern im Keller).
    Mauern mit Erdberührung an der Außenseite: nur die Mauerbereiche oberhalb Erdniveau.
    Erdberührende Außenmauern, die mit einer funktionsfähigen Vertikalabdichtung mit Drainage versehen sind, werden wie Mauern ohne Erdberührung behandelt. Hier erstreckt sich der vertraglich festgelegte Trocknungsbereich auf die Mauerbereiche oberhalb des Niveaus der Drainage. Der Kunde hat jedoch den Nachweis zu erbringen, dass die Abdichtung einschließlich Drainage funktionsfähig ist. Ansonsten werden die erdberührenden Mauerbereiche nachträglich aus dem vertraglich festgelegten Trocknungsbereich ausgenommen.
    Weiterhin kann der Techniker bestimmte Mauerbereiche – z.B. Kamine, Wasserspeicher oder größere technische Anlagen – aus dem vertraglich festgelegten Trocknungsbereich ausnehmen.
    b. Vertraglich aus dem Trocknungsbereich ausgenommene Mauerbereiche müssen auf der Grundriss-Skizze lagegenau eingetragen werden. Eine nicht erzielte Trocknung in diesen Bereichen entbindet den Kunden nicht von seiner Zahlungspflicht, wenn alle vertraglich festgelegten Mauerbereiche im Sinne dieser Bestimmungen getrocknet sind.
    c. Mit Vertragsabschluss erklärt sich der Kunde bereit, dass der Techniker alle für die Überwachung des Trocknungsvorgangs notwendigen Messungen im Gebäude durchführen kann. Kann der Techniker die erforderlichen Messungen aus Gründen, die dem Kunden zu Last zu legen sind, in bestimmten Mauerbereichen nicht durchführen, so werden diese Mauerbereiche aus dem vertraglich festgelegten Trocknungsbereich ausgenommen.
    d. Stimmt der Kunde mit der Einschätzung des Technikers zum Zeitpunkt der Installation nicht überein und tritt aus diesem Grund von dem Vertrag zurück, so gilt dies als Rücktritt gemäß h2. §3 Abs. d der AGB. Der Techniker kann in diesem Fall seine Auslagen von dem Kunden in Höhe von 10% des Gesamtpreises zurückverlangen.
    §5. Festlegung der Wandtrocknung
    a. Die Gebäudewände gelten als trocken im Sinne dieser Bestimmungen, wenn an den Messpunkten eine Restfeuchtigkeit von weniger als 2,5 Gewichtsprozenten erreicht ist.
    b. Bei bestimmten Mauermaterialien kann – auch nachträglich – ein höherer Grenzwert für die Mauerrestfeuchte festgelegt werden, wenn dieser Wert im Bauwesen generell als natürliche Restfeuchtigkeit für diese Materialien anerkannt wird.
    Ah ja.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    ZAhlung 50% bei Beginn Rest 50% nach Erfolg der Trocknung! bei nicht eingetretenem Erfolg werden die 2. 50% nicht fällig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von optikus
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Beruf
    Handwerker
    Benutzertitelzusatz
    Brillenklempner ;)
    Beiträge
    491
    Der HAMMER,wenn man sich das durchliest auf der Webseite.
    Montiert wird in ner Schlechtwetterperiode der kontrollierende
    Installateur kommt hundetrpro zur Kontrolle nach 14 Tagen Sonnenschein und beweist messungstechnisch die Wirksamkeit und kassiert.
    Wenn nicht werden die Messwerte eben nach oben laut Vertrag verschoben!
    Was nicht passt wird passend gemacht,mal ganz anders.

    Lach mich schlapp.

    Wer ist so dämlich sich das aufschwatzen zu lassen,obwohl.... steht jeden Tag ein Doofer auf,ist wie bei Kaffeefahrten.

    Gruß optikus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beruf
    Verwaltungsbeamter
    Beiträge
    138

    Aber ehrlich sind sie...

    Zitat:

    Entfeuchten durch die Kraft der Natur
    Die VASATI GmbH bietet eine Alternative. Als innovatives internationales Unternehmen setzen wir das Wissen großer Naturforscher wie Nikola Tesla, Viktor Schauberger und Wilhelm Reich !deren Theorien wissenschaftlich umstritten sind! zum *Nutzen von Haus, Mensch und Umwelt in lebens*erhaltende Technik um.
    ( http://vasati-resonator.de/index.php...73&clang=0 )

    Sie schreiben doch tatsächlich auf ihre Homepage, daß die Verfahren wissenschaftlich umstritten sind...

    So, ich setze jetzt wieder meine Kupferpyramide gegen Erdstrahlen auf den Kopf und gehe an die Arbeit

    Jörg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    So, ich setze jetzt wieder meine Kupferpyramide gegen Erdstrahlen auf den Kopf und gehe an die Arbeit
    Das ist falsch, einen Kupferdraht und Silberdraht in die Nase, biete auch ein zwei Zahlungsmodel- Preis nach laufmeter - gelaufenen Kilometer ohne Beschwerden, habe Kundenreferenzen, aber keine Möglichkeit zu beweisen das es funktioniert-

    iss auch egal, 20% ist auch nee Stange

    ich habe auch im Handgepäck - weisser Schnee , Gipsstaub zum schnüffeln


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von optikus
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Beruf
    Handwerker
    Benutzertitelzusatz
    Brillenklempner ;)
    Beiträge
    491
    Hey Jörg!

    "So, ich setze jetzt wieder meine Kupferpyramide gegen Erdstrahlen auf den Kopf und gehe an die Arbeit"

    Jetzt bekommt dein Nick endlich Sinn für mich!

    Hey Peeder !
    Kaum Steht hier was von "Feuchte" im Thread und schon bist du wieder da aus der Versenkung.
    Ich sach nixxxxxxxxxx...........

    Leutz,was glaubt ihr eigentlich was ich hier so im Laden habe???????
    Da ist das alles noch harmlos.

    Ich hab Kunden die pendeln meine Brillen aus........
    Ich hab Kunden die kommen mit Steinen rein und anhand der "Ausstrahlung" der Steine wählen sie ihre Brillen.
    Oder Kunden denen ich in die Bügel Löcher reinbohren muß,damit die negativen Strahlen abfliessen können,der Bohrlochdurchmesser ist selbstredend vorgegeben,nicht einfach ein Loch.
    Der letzte "dieser Sorte Kunden" wollte sogar von mir Kupfer eingearbeitet haben in die Brille.

    MICH wundert nix mehr.

    Gruß Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen