Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

4x4 m2 Terrasse im Hang: Rollierung, Betonplatte, Hilfe!

Diskutiere 4x4 m2 Terrasse im Hang: Rollierung, Betonplatte, Hilfe! im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Wien
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    3

    4x4 m2 Terrasse im Hang: Rollierung, Betonplatte, Hilfe!

    Hallo!

    jetzige Situation:
    Ich habe in den letzten Tagen eine 4x4 Meter große Fläche (35 cm tief) im Hang ausgegraben. Zuvor war dort eine 2x4 Meter Wiese, die ich um jeweils einen Meter in den Hang hinein und auf der gegenüberliegenden Seite vergrößert habe, wobei ich die "Talseite" mit Erde aufgeschüttet habe.
    Nun ist eine kleine Wanne entstanden: jetzige Länge u Breite = 4 m, Tiefe Talseite 35 cm, Tiefe Bergseite 80 cm.

    Ziel:
    Ziel ist es eine Betonplatte mit ca 20-25 cm Dicke zu errichten auf der dann ein kleines 3x3 Meter Pool (Höhe ca 1 Meter) stehen kann.

    Vorgehen/ Fragen:
    Welche Dicke der Rollierung und Kiesgröße (Mittelkies/Grobkies) würdet ihr mir empfehlen? Welche Relation Rollierung-Betonplatte soll ich verwenden? Reichen 35 cm Tiefe aus?

    Da ich mit einer Gittermatte nur sehr schwer durch das Haus komme, das der einzige Zugang zum Abhang ist , muss ich Stahlfasernbeton verwenden, den ich mir als Fertigbeton liefern lass. Sollte ich nicht doch lieber versuchen die Gittermatte durchs Haus zu "quetschen" oder ist Stahlfasernbeton dafür genauso geeignet? Könnt ihr mir da einen besseren Beton empfehlen?

    Da ich einen Meter in den Hang hineingegraben habe (das Erdreich ist sehr fest, hart und bröselt nicht), habe ich nun eine Höhe von 80 cm (vom Erdboden gemessen). Damit mir der Abhang nicht doch einmal auf den Betonboden rutscht, muss ich eine kleine Mauer aufziehen. Soll ich Hohlziegeln verwenden, die ich dann mit Beton ausfülle? Wo sollen diese Ziegeln stehen, auf der Rollierung oder direkt am Erdboden (neben der Rollierung, auf der dann der Betonboden aufgegossen wird)?

    Sollte ich auf der Talseite irgendwelche Stützen anbringen und ein Kiesfangblech verwenden? (Wie gesagt, der Boden ist sehr hart.)

    VIELEN DANK für eure Hilffeee!!!
    Lg, Max
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 4x4 m2 Terrasse im Hang: Rollierung, Betonplatte, Hilfe!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Wien
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    3
    Hier ein Bild von der Seitenansich des Berghangs wie er derzeit aussieht:

    http://img8.imageshack.us/img8/9407/betonplatte.jpg

    Vielen Dank nochmals!
    Max
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    für was den bitteschön Stahlfaserbeton???
    Baustahl gibts ja auch in Stabform und in dieser Form wird er sogar sehr häufig verbaut.

    Vielleicht einfach mal professionelle Hilfe zu rate ziehen die das ganze Projekt plant, rechnet was zu rechnen ist und dazu seinen Segen gibt. Solche Leute nennen sich bei uns beispielsweise Statiker
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Wien
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von alex2008 Beitrag anzeigen
    für was den bitteschön Stahlfaserbeton???
    Baustahl gibts ja auch in Stabform und in dieser Form wird er sogar sehr häufig verbaut.

    Vielleicht einfach mal professionelle Hilfe zu rate ziehen die das ganze Projekt plant, rechnet was zu rechnen ist und dazu seinen Segen gibt. Solche Leute nennen sich bei uns beispielsweise Statiker
    Danke für die Antwort. Da ich mir nur sehr schwer tue Gittermatten durch das Haus zu quetschen, hat mir mein Statiker empfohlen, Stahlfaserbeton zu verwenden, der mindestens genau so gut sein soll, da mehrere Tonnen Wasser drauf lagern sollen. Auf die Frage welche Kiesgröße ich verwenden sollte, hat er gemeint: "egal, da gibts nur theoretsich einen Unterschied, in der Praxis kommts aufs gleiche!" Deswegen frage ich euch um Hilfe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen