Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    2

    Zwischenraum abdichten

    Unser EfH ist einseitig angebaut und aufgrund von Bauvorschriften der Bergbehörde 8 cm von der Nachbarmauer entfernt. Unser Bauunternehmer hat die Kellerwand aus Kellerbims hochgezogen und auf eine Isolierung in Richtung Nachbar verzichtet.
    Blauäugig wie ich war, habe ich die Mauerspalte in der Baugrube nach vorne und hinten mit doppellagiger Schweissbahn verschlossen und dachte damit sei es gut.
    Leider tritt gelegentlich Wasser in den Zwischenraum der Häuser ein und geht sofort durch den Bims.

    Die Vorschrift der Bergbehörde besagt, dass keine feste Verbindung zwischen den Häusern
    sein darf –also Beton reinkippen geht nicht.

    Ich möchte aber diesen Zwischenraum mit einer flexiblen Masse ausfüllen und somit wasserdicht verschließen. Ich hatte vor Kaltbitumen reinzukippen und bei erreichen
    Flurhöhe wieder abzupumpen. Bin mir aber nicht sicher ob das klappt.

    Welches Material wäre dazu geeignet und gibt es Fachfirmen die so etwas machen?

    Danke für Tipps

    Mit freundlichen Grüßen.
    Nassklaus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zwischenraum abdichten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Das ist eine Mittelschwere Katastrophe! So wird das nix!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von optikus
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Beruf
    Handwerker
    Benutzertitelzusatz
    Brillenklempner ;)
    Beiträge
    491
    Hey Nassklaus!

    "Ich hatte vor Kaltbitumen reinzukippen und bei erreichen
    Flurhöhe wieder abzupumpen."


    Wielange steht das Haus schon?
    Ist der Ausführende noch in der Haftung?
    Was verstehst du unter nicht isoliert?
    Ich würde auf jeden Fall mal überhaupt nichts selbst machen,sonst ist der Verursacher fein raus,vor allem nicht DIESE glorreiche Idee.

    Gruß optikus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    2
    Das Haus steht seit fünfundzwanzig Jahren.

    Mit "Nicht isoliert" meine ich, kein Putz und kein Isolieranstrich,
    keine Noppenfolie , also blanker Kellerbims.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von optikus
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Beruf
    Handwerker
    Benutzertitelzusatz
    Brillenklempner ;)
    Beiträge
    491
    Hey Nassklaus!
    Das ist natürlich wirklich übel.
    Da bin ich mal gespannt was für Lösungsvorschläge kommen.
    Der Versuch mit dem Bitumengiessen wird sicher nicht erfolgreich sein,da es ja eine vollflächige Bedeckung bedingt mit einer bestimmten Dicke.

    Gruß optikus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Von hier aus? Leider gar keine denn ohne Untersuchungen vor Ort ist das nicht lösbar. Lösungsansätze gibt es mehrere.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen