Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Brandschutz - Gipsplatten nachträglich bearbeiten?

Diskutiere Brandschutz - Gipsplatten nachträglich bearbeiten? im Forum Bauphysik allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Singen
    Beruf
    Unternehmer
    Beiträge
    5

    Brandschutz - Gipsplatten nachträglich bearbeiten?

    Hallo zusammen,
    ich benötige Ihre Hilfe. Wir müssen in einer ca. 20 Jahre alten, großen Verkaufshalle aufgrund einer Nutzungsänderung Brandschutzklasse A erreichen. Das größte Problem ist hierbei eine abgehängte Kassetten-Decke aus Gipsplatten. Diese entsprechen laut der Feuerwehr nur Klasse B und deshalb müsste die gesamte Decke ausgetauscht werden.
    Jetzt meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit die einzel herausnehmbaren Platten nachträglich zu imprägnieren oder zu beschichten, damit sie dadurch Klasse A entsprechen?
    Besten Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Brandschutz - Gipsplatten nachträglich bearbeiten?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Jetzt meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit die einzel herausnehmbaren Platten nachträglich zu imprägnieren oder zu beschichten, damit sie dadurch Klasse A entsprechen?
    Vielleicht führt eine andere Frage schon weiter. Welche Brandschutzqualität soll die abgehängte Decke mit den derzeit herausnehmbaren Platten anschließend erreichen? F 90 ?

    Schon mal " Brandschutz mit Knauf " o.ä. gelesen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Singen
    Beruf
    Unternehmer
    Beiträge
    5
    Hallo Eric,
    vielen Dank. "Brandschutz mit Knauf" habe ich schon gelesen, konnte die Antwort dort aber nicht finden. Ob wir Brandschutzqualität F90 benötigen glaube ich nicht. F30 oder F60 würde der Feuerwehr sicher reichen. Angeordnet wurde nur Baustoffklasse A.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Ob wir Brandschutzqualität F90 benötigen glaube ich nicht. F30 oder F60 würde der Feuerwehr sicher reichen.
    Glauben darfst Du in der Kirche. Also bei der Feuerwehr nochmals nachfragen, welche Brandschutzqualität gefordert wird.

    Gesagt hast Du ja bereits:

    Diese entsprechen laut der Feuerwehr nur Klasse B und deshalb müsste die gesamte Decke ausgetauscht werden.

    Jetzt sollen wir mit Glaskugel wissen, warum die Feuerwehr den Austausch der " gesamten Decke " gefordert hat ? Unternehmer kommt von " etwas unternehmen ". Dazu gehört auch, daß man wichtige Gesprächspartner solange befragt, bis man verstanden hat, was die wollen. Ein Telefon wirst Du ja haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Singen
    Beruf
    Unternehmer
    Beiträge
    5
    Danke, das war deutlich. :-)
    Gehen wir also von dem aus, was die Feuerwehr gesagt hat: Baustoffklasse A.

    Morgen habe ich - als Bau-Laie - noch einen Termin vor Ort, da hätte ich einfach nur gerne einen kostengünstigeren Alternativvorschlag zum Austausch der Decke präsentiert.

    Gibt es also grundsätzlich die Möglichkeit einer nachträglichen Bearbeitung der Platten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Da gehört ein Fachkundiger dazu.

    Das A ist hmm aus welchem Grund?
    Die Gipsplatten allein sind nicht das Thema, die ganze Decke mit Unterkonstruktion. Ich tippe mal auf HJolzlatten oder wirklich Gips irgendwas mit B, dann hilft eh nur Austausch. Was draufpappen, pinseln usw. bleibt immer B.

    Das sind viele Kleinigkeiten. Die Feuerwehr - eher Abteilung vorbeugender Brandschutz bei Brandbverhütungsschau - wird das im Detail kaum aufdröseln wollen / können. Die sind keine Planungsabteilung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Singen
    Beruf
    Unternehmer
    Beiträge
    5
    Das "A" wurde uns auferlegt, weil in der Halle Ausstellungen stattfinden werden und wir somit der Versammlungsstättenverordnung unterliegen.

    Die Konstruktion der Decke ist wie folgt: Dach aus Stahl, darunter zur Abhängung ein Holzgerüst, dann - von unten sichtbar - eine Kassettenkonstruktion aus Leichtmetall, in die die Platten reingelegt sind.

    Natürlich haben wir auch einen "fachkundigen" Architekten. Nur der war sofort der Meinung, "am besten alles runter und ganz neu machen". Aber der muss den Spaß ja auch nicht bezahlen...

    Ja, bauen ist aufregend und macht manchmal auch richtig Freude. ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Ja, bauen ist aufregend und macht manchmal auch richtig Freude. ;-)
    Wenn Du so weitermachst und nicht zuhörst, liest und verstehst, macht das Bauen ganz schnell richtig Streß und es ist bald aus die Maus mit " Unternehmer ".

    Dein " A " für ein Deckenteil ( = eingelegter Gipskarton in eine Leichtmetall-Kasettenkonstruktion ) ist uninteressant. Es interessiert allein die Anforderung an die Decke als ganzes System nach der geplanten Umnutzung der ehemaligen Verkaufshalle in eine Versammlungsstätte. Durch die Umnutzung fällt der bisherige Bestandsschutz für die Verkaufshalle weg und es werden komplett neue Brandschutzanforderungen an die künftige Nutzung als Versammlungsstätte gestellt. Insofern wird Dir der Architekt völlig zu Recht gesagt haben, daß der Brandschutz der vorhandenen Decke gegen Null geht und die komplett abgerissen werden muß.

    Brandschutz von Knauf hast Du ja. Ist dort eine Kasettendecke mit Holzunterkonstruktion abgebildet ?

    Dach wird wohl aus Trapezblech sein. Dann gilt S. 79 Mitte, unterste Spalte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Aha BW, Dach von ebenerdiger Halle?
    Mehrgeschossig?

    Das muss man insgesamt betrachten. Da sind so viele Fakten einzubeziehen, dann wird erst ein Schuh draus.

    Ausstellungsraum -> VStättVO, wenn das nur bei der Decke bleibt dann ist das doch locker.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,841
    die Frage die sich mir stellt ist, was meint er mit "A"? Könnte es sein, dass die FW meinte meue Decke mit A 1 oder 2 Material?
    Es gibt Feuerschutzkonstruktionen mit F 30 / 60 / 90 / 120 usw.
    Der Beschreibung nach handelt es sich hier um eine Mineralfaserdecke " OWA" oder "AMF"
    und die ist nachträglich nicht zu ertüchtigen auf irgendeine Brandschutzklasse.
    Die gibt es sogar in F 90 Qualität, aber das muss beim Aufbau bereits berücksichtigt werden.
    Und wie Eric sagt: genau hinhören oder besser, schriftlich fixieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Es interessiert allein die Anforderung an die Decke als ganzes System


    und zwar die Zwischendecke in Verbindung Dach - Trapetzblech- F 0

    Also interessiert die Anforderung F 30/60 /90

    und die Brandbeanspruchung -
    a. von unten
    b. selbständig ( oben und unten )

    Dabei könnte die Zwischendecke ohne weiteres z.B. die Klassifizierung F 30 AB haben. (AbZ )

    Als Beispiel wäre eine Zwischendecke F 30 A Brandbeanspruchung von Unten eine der leichtesten Übungen .

    Natürlich haben wir auch einen "fachkundigen" Architekten.
    nun, dann soll er mal sagen, was gefordert ist, dann konnen andere Fachkundige auch ein System vorschlagen.


    Peeder

    Feuer ist meine Leidenschaft
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Versammlungsstättenverordnung:

    Da kommen dann selbstständige Anforderungen an die Brennbarkeit:

    ... nicht brennbare ... -> A1 oder A2 egal was für ein Fxx

    Und bei den Decken sind die Unterkonstruktionen ganz scharf im Blickfeld. Da klemmt es in der Regel.
    Wenn einer B auf A bekommt und vermarktet, der hat fürs Leben ausgesorgt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    ... nicht brennbare ... -> A1 oder A2 egal was für ein Fxx
    aber erst > 1000m2 Grundfläche -- Bei der UK > 100 m2

    zudem sind Kabel und sonstige Leitungen im Deckenhohlraum auch Brandschutztechnisch zu verkleiden.

    Ich beuge mich aber auch gerne den Experten, wenn ich was verpasst habe.


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bauleiter
    Benutzertitelzusatz
    Lerne zu klagen, ohne zu leiden
    Beiträge
    153
    eine decke aufzuwerten gelingt nicht.

    nur das GANZE system ist allgemein bauaufsichtlich zugelassen

    patchen is nicht drin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Peeder kein Mensch weiss bisher genaues nicht.

    Da sind nur globale Infos geflossen. Und aus der Umnutzumng kommt idR das Kino. Bei krimskrams hätte man nicht so dolle Auflagen erlassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen