Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Trier
    Beruf
    Zeichner
    Beiträge
    113

    Vormauerwerk über Fenster

    Hallo zusammen,
    ich muss für mein Vormauerwerk Winkelstahl für den Bereich über den Fenstern bestellen. Der vom Mauerer empfohlene Winkel überdeckt die Dämmung und die Hälfte des Vormauerwerkes.
    Das Fenster sitzt bündig im Mauerwerk (24er Porenbetonwand). Da der Winkel nun an der Porenbetonwand anliegt stellt sich mir die Frage ob dieser dann auch an der Wand angeschraubt wird und hier Dichtband zwischen Wand und Winkel eingelegt wird????
    Wie geht man hier vor?
    Beste Grüsse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vormauerwerk über Fenster

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Zweischlaig mit Dämmschicht? Luftschicht? Luftschicht und Dämmschicht?

    breite des Zwischenraums, Stärke des Steins und Art und Maße des Winkels? Obendrüber kommt eigentlich Analog zum Fußpunkt eine L - Abdichtung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Trier
    Beruf
    Zeichner
    Beiträge
    113
    24cm Porenbeton - 6cm EPS-DÄmmung (Kerndämmung) - Vormauerwerk 11.5cm, keine Luftschicht.
    Winkel ist vorgesehen 150x75mm über die Breite der Festeröffnung (1,2x1,2m)
    L-Folie wird dann wohl über dem Winkel bis zur Aussenkante Vormauerstein gelegt? Davon hat mein Maurer allerdings nichts gesagt.
    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Trier
    Beruf
    Zeichner
    Beiträge
    113
    Zitat Zitat von Bambus Beitrag anzeigen
    24cm Porenbeton - 6cm EPS-DÄmmung (Kerndämmung) - Vormauerwerk 11.5cm, keine Luftschicht.
    Winkel ist vorgesehen 150x75mm über die Breite der Festeröffnung (1,2x1,2m)
    L-Folie wird dann wohl über dem Winkel bis zur Aussenkante Vormauerstein gelegt? Davon hat mein Maurer allerdings nichts gesagt.
    Gruss
    Hallo Robby,
    ist der Aufbau so richtig und empfiehlst du den Winkel an der Wand festzuschrauben?
    Danke
    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Wieso so ein komisches Winkelmaß? Da passt ja schon der Fensteranschlag oben nicht mehr. Die Aufhängung hängt von Winkel und Öffnungsbreite ab. Die L-Sperre kann höher angeordnet werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Trier
    Beruf
    Zeichner
    Beiträge
    113
    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    Wieso so ein komisches Winkelmaß? Da passt ja schon der Fensteranschlag oben nicht mehr. Die Aufhängung hängt von Winkel und Öffnungsbreite ab. Die L-Sperre kann höher angeordnet werden.
    Hallo Robby,
    der Winkel soll so an der Wand befestigt werden:

    _I Wand
    Fenster
    Wand

    Also lasse ich den einen Winkelschenkel 10mm unterhalb des Fensters stehen so das man hier einen Anschlag hat. Gleichzeitig kann man auf den anderen Winkelschenkel mauern.


    Oder habe ich hier was ganz falsch verstanden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Scheinbar weil es keinen Anschlag gibt (Oben)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Trier
    Beruf
    Zeichner
    Beiträge
    113
    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    Scheinbar weil es keinen Anschlag gibt (Oben)
    Heisst das das der Winkel oben als Anschlag nicht ausreicht???
    Kann mir jemand sagen wo ich nachlesen kann wie eine korrekte Vormauerung im Fensterbereich aussieht. Mein Mauerer ist schon 70 sehr fit aber nicht mehr auf dem neusten Stand der Technik.
    Beste Grüsse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Da gibt es keinen richtigen Anschlag weil der Winkel rückseitig zu weit nach hinten ragt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    ungefähr

    so wie im Anhang.

    Rot = Verblender

    Grün Hintermauerwerk

    Braun = fenster

    Blau = Winkeleisen

    Schwarz = L - Sperre und offene Stoßfuge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Trier
    Beruf
    Zeichner
    Beiträge
    113
    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    so wie im Anhang.

    Rot = Verblender

    Grün Hintermauerwerk

    Braun = fenster

    Blau = Winkeleisen

    Schwarz = L - Sperre und offene Stoßfuge

    Vielen Dank für die Infos
    Das Fenster bei Dir sitzt in der Dämmebene.
    Ich (Fensterbauer) hatte vorgesehen das Fenster nicht in die Dämmebene sondern bündig in das Hintermauerwerk zu setzen. Dann den blauen Winkel bis an das Hintermauerwerk zu ziehen und dort auch zu befestigen. Die L-Sperre dann wie auf deiner Skizze einzusetzen.
    Geht das? oder gibt es für meinen Fall eine andere/bessere Lösung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Dann muss der verblendanschlag aber Rückspringend gemauert werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Trier
    Beruf
    Zeichner
    Beiträge
    113
    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    Dann muss der verblendanschlag aber Rückspringend gemauert werden.
    Hallo Robby,
    bin nur Laie, was meinst du mit "verblendanschlag aber Rückspringend gemauert" ?
    Ist damit gemeint das die Vormauersteine an der senkrechten Fensteröffnung bis an die Grundmauer gemauert werden (also Stein nach innen gedreht)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Genau, dann brauchts noch Maßnahmen wegen Wärmebrücke und Feuchte
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Trier
    Beruf
    Zeichner
    Beiträge
    113
    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    Genau, dann brauchts noch Maßnahmen wegen Wärmebrücke und Feuchte
    Guten Morgen Robby,

    Kann man die "Wärmebrücke" vernachlässigen da es sich ja um eine 24er Ytongwand (Isolierstein) handelt?
    Ebenfalls wird das Fenster ja vom Fensterbauer dicht gegen die rückspringenden Steine der Vormauerwand gesetzt. Somit kann das Feuchteproblem nur durch die Fugen entstehen, muss man hier etwas machen?
    Im unteren Bereich wird eine Alu-Fensterbank montiert.
    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen