Ergebnis 1 bis 12 von 12

Generalübernehmer

Diskutiere Generalübernehmer im Forum Bauvertrag auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    IT
    Beiträge
    93

    Generalübernehmer

    Wir bauen mit einem Generalübernehmer, der wie es scheint die Rechnungen der Subunternehmer sehr sehr spät oder wohl gar nicht bezahlt.
    Mich als Bauherr haben schon etliche Subunternehmer angerufen und über den Generalübernehmer geklagt.

    Aktuell hat mich der Heizungsbauer angerufen und indirekt damit gedroht, dass er die Heizungsanlage wieder ausbauen wird.

    Nun zu meiner Frage: Hätte er das Recht dazu?
    Gegenüber meinem Generalübernehmer habe ich die Rechnung Fertigstellung Heizungsanlage vollständig bezahlt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Generalübernehmer

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Hi,

    das Recht hat er dazu leider nicht. Eventuell solltest Du aber eher Deinem GÜ in den Hintern treten.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Eventuell solltest Du aber eher Deinem GÜ in den Hintern treten
    Was soll das bewirken, wenn er schlichtweg keine Kohle hat??? Gut möglich, daß er mit Deinen Zahlungen irgednwelche Löcher stopft und daher "Deine" Subbis nicht mehr zahlen kann bzw. so lange wartet bis Deine nächste Rechung fällig ist und mit der begleicht er danndie Rechnungen der längst fälligen Subbis. Das geht natürlich nicht ewig gut.....

    Andererseits: du hast einen Vertrag mit Deinem GÜ! den hast Du zu zahlen, die Subbis haben einen Vertrag mit dem GÜ und nicht mit Dir! du hats also kaum eine Handhabe ihn 8den GÜ) zu motivieren....

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    gast3
    Gast

    Na ja ..

    magst ja recht haben, ich finde aber die - teils ja schon gängige - Praxis die Handwerker hinzuhalten so ziemlich zum kotzen.

    Und der Häuslebauer wird der 2. Leidtragende sein, weil die Leute, die ihre Knete nicht kriegen, auch keine vernünftige Arbeit mehr abliefern.

    also ich würde ihm mehr als nur in den Hintern treten, auch wenn ich dazu formal kein Recht hätte.

    Helge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    Was soll das bewirken, wenn er schlichtweg keine Kohle hat??? Gut möglich, daß er mit Deinen Zahlungen irgednwelche Löcher stopft und daher "Deine" Subbis nicht mehr zahlen kann bzw. so lange wartet bis Deine nächste Rechung fällig ist und mit der begleicht er danndie Rechnungen der längst fälligen Subbis. Das geht natürlich nicht ewig gut.....
    Ich würde sowas Untreue dem AG gegenüber und Betrug dem AN gegenüber nennen.

    Da lauern Probleme am Bau, in der Qualität und wohl auch in Bezug auf Gewährleistung. Das werden aber Rechtsfragen, die hier nicht erörtert werden. Dazu sollteste nen Anwalt befragen.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Und ich würde mal beim GÜ höflich nachfragen.
    Ich habs auch schon erlebt, das Subbis ihren AG aus Bräsigkeit in die Pfanne hauen wollten.
    Wenns wirklich klemmt, sofort zum Anwalt, um auf der sicheren Seite zu sein. (Keine unberechtigten Vorauszahlungen zu leisten)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Beim...

    Anwalt kannste auch gleich mal fragen: Unter bestimmten Voraussetzungen (so wie bei Dir jetzt) haste die Möglichkeit direkt an den Subbi zu zahlen. Keine Ahnung jetzt wo das stand - is aber so.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Und ich würde mal beim GÜ höflich nachfragen.
    Der war gut, Ralf. Der GÜ wird sicher wahrheitsgemäß antworten.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Baufuchs
    Gast

    Das

    alte Ding von 1906 "Gesetz über die Sicherung von Bauforderungen" gilt wohl immer noch.

    Sollte sich der heizi mal zu Gemüte führen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Lukas - manchmal kann man aus der Art des "Nein - ich doch nicht. Nie nicht" viel raushören.
    Im Ernst, ich hab das mal erlebt, dass 3 oder 4 Subbis einen brauchbaren GÜ in die Pfanne gehauen haben mit eben solchen Anwürfen.
    Die hatten ihr Geld berechtigt nicht gekriegt, weil sie bei anderen Bauvorhaben Bockmist gebaut hatten und wussten das auch sehr gut.
    Aber auf die Tour hatten sie gedacht, ihn fertig machen zu können.
    Das war auch auf gutem Wege dahin, weil nix schneller als das Insolvenzgerücht läuft.

    Seit dem bin ich mit derartigen Aussagen immer sehr vorsichtig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    IT
    Beiträge
    93
    Um in Zukunft besser schlafen zu können, werde ich jetzt doch mal einen Anwalt aufsuchen.

    Welche Fachrichtung ist in diesem Fall denn die Richtige?

    privates Baurecht, Baurecht und Architektenrecht oder ganz was anderes?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Pfalz
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    85
    Eine Empfehlung an die Subunternehmer wäre auch §321 BGB (Zahlung Zug um Zug) und §648a BGB (Bauhandwerkersicherung).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen