Werbepartner

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 51
  1. #1

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Köln
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    19

    Keller Bodenplatte wurde nicht gedämmt! (Kfw 60)

    Hallo liebe bauexperten,
    Ich habe in kleines Problem mit meinem Bauträger.

    Wir lassen eine Doppelhaushälfte bauen, es soll ein Kfw 60 Haus werden
    Keller ist gerade fertiggestellt worden.
    Und da ist schon das Problem.
    Laut Angebot sollte der Keller (Weiße Wanne) komplett von Außen
    mit Perimeterdämmung gedämmt werden, auch die Bodenplatte von unten.
    Leider musste ich feststellen, dass die Bodenplatte nicht gedämmt wurde!
    Als Begründung hat der Bauleiter den Höhenunterschied zu der anderen Haushälfte genannt.
    (Kein Kfw Haus Keller wird nicht gedämmt). Stattdessen soll unser Keller von Innen gedämmt werden.
    Der Bauleiter sagt, dass es egal ist, Hauptsache die „Werte“ werden erreicht.
    Stimmt es, oder versuchen die uns zu veräppeln?
    Abgesehen davon dass die Decke näher kommt.
    Gruß Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Keller Bodenplatte wurde nicht gedämmt! (Kfw 60)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Hauptsache innen ist genug höhe berechnet. Ich würde es ganz entspannt sehen wenn es von innen gedämmt wird. Meiner meinung nach ist es sogar noch besser. Den bei untersohlen dämmung muß die bodenplatte mit geheizt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Nö - Yilmaz.
    1) Formalismus -> Es wurde (wenn das denn drin steht) gegen den Vertrag verstoßen!
    2) Wärmebrücke -> Der Wandfuß ist jetzt ungedämmt. Das ist nicht viel, aber immerhin
    3) Was ist jetzt statt der Dämmung unter der BoPla. Eine-Betonsauberkeitsschicht? Eine Noppen- oder noch schlimmer PE-Folie?. Nackter Boden? Doppel
    4) Wenn man die BoPla nicht tiefer gelegt hat (dann hätte ja auch die Dämmung hin gepasst) kann eine gleichwertige Innendämmung wohl nur zu Lasten der Raumhöhe gehen.

    Die Moral von der Geschicht -> Sofort eigenen Sachverstand einkaufen, der sich mit dem BT/GÜ auf AUGENHÖHE unterhalten kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Köln
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    19
    Danke für die Schnellen Antworten.
    Fahre nächste Woche zum Bauleiter.
    An der Dämmung kann man eh nix mehr machen. Die haben heute EG fertiggestellt.
    Die sollen mir mit dem Preis entgegenkommen, ich schätze die Innendämmung ist um einiges günstiger.
    Was meint Ihr Fußbodenheizung im EG für den halben Preis oder gar komplett umsonst?
    Immerhin habe ich 13T Eur für die Kfw 60 Mehrdämmung drauf bezahlt.
    (Kleine Solaranlage mit 300l ist auch mit drin)
    Hat jemand noch ne Idee wo ich mit den Verhandlungen ansetzen kann?
    Als Grund werde ich als erstens Vertragsbruch ansprechen, dann die schlechtere Dämmung,
    dann die Deckenhöhe und den Preis.
    Oder habt Ihr noch eine andere Idee.
    Gruß Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Auch Erdgeschosse kann man wieder abreißen...!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Köln
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    19
    Da sind wir nächstes Jahr immer noch nicht fertig
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Genau SO hat der BT/GÜ auch gedacht, als er den Murks angeordnet hat:

    Der lässt das nicht wieder abreissen - das dauert ja.

    Er hat Dich also genau da, wo er Dich haben wollte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl.Soz.Arb
    Beiträge
    859
    Zitat Zitat von assa13 Beitrag anzeigen
    Laut Angebot sollte der Keller (Weiße Wanne) komplett von Außen
    mit Perimeterdämmung gedämmt werden, auch die Bodenplatte von unten.
    Nur mal so eine Zwischenfrage als Laie: Angebot = Vertrag = Bauleistungsbeschreibung? Wie verbindlich ist ein Angebot?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von rainerS.punkt
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Redakteur
    Beiträge
    644
    Zitat Zitat von Baldbauherr Beitrag anzeigen
    Nur mal so eine Zwischenfrage als Laie: Angebot = Vertrag = Bauleistungsbeschreibung? Wie verbindlich ist ein Angebot?
    Wenn das Angebot Bestandteil des Vertrags wird, ist es bindend. Die Frage ist, wie genau das Angebot die Leistungen beschreibt oder ob da ggf. Interpretationsspielraum vorhanden ist.


    Grüße
    Rainer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    @Ralf formalismus ist richtig aber mit der wärmebrücke kann man auch übertreiben. Unzählige nicht unterkellerte gebäude haben eine solche sockeldämmung. Unter der erde ist es auf jedenfall nicht kälter im winter.
    @Julius hast du das hier vergessen? ohne sieht dein kommentar witziger aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Yilmaz - ja, natürlich stehen die auch (meine mit Innendämmung auch )
    Aber wer bei der Sohlplatte schon so massiv gegen Verträge verstößt.......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    Dämmung Bopla

    ZITAT:

    Leider musste ich feststellen, dass die Bodenplatte nicht gedämmt wurde!
    Als Begründung hat der Bauleiter den Höhenunterschied zu der anderen Haushälfte genannt.
    (Kein Kfw Haus Keller wird nicht gedämmt).

    Aus meiner Sicht ein Planfehler. Hier muss ein gleiches Gründungsniveau bei den DHH eingehalten werden. Dem Bauleiter blieb nichts andres übrig als so zu handeln. Die vertraglich zugesicherte Eigenschaft - Dämmung unter Bopla - wird trotzdem nicht eingehalten - Dämmung im Bodenaufbau ist lediglich Ersatz, nicht gleichwertig und ein zusätzlicher Verlust an Raumhöhe. Minderung in Höhe der Differenz - Dämmung unter Bopla und Dämmung unter dem Estrich - sollte mindestens für den Bauherrn drin sein.

    Ist denn der BT auch Errichter der anderen DHH?

    Freundliche Grüße aus Berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Baufuchs
    Gast

    Der müsste

    ja nun eigentlich die Bopla oberseitig abkleben. Da wirds nix mit Differenz zu Gunsten Bauherr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Köln
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    19
    Ich zitiere aus der Urkunde „ Sehr geehrten Damen und Herren.

    Aufgrund der geführten Gespräche bieten wir Ihnen die nachfolgend
    ausgeführten Sonderwünsche an.
    Angebot / Auftragsbestätigung
    Kfw Energieeffizienzhaus 70 Paket Haustyp allgemein:
    Breite bis 6 m, Länge bis 11 m bestehend aus:
    -Perimeterdämmung unter der Bodenplatte sowie der äußeren Kellerwände
    - Kellerfenster mit Isollierverglasung
    - wärmegedämmte Kellerfensterleibungsrahmen
    - Dampfbremsfolie unter dem Estrich im KG
    - Mehrdämmung im Bereich der Außenwände
    - Untersparrendämmung im DG
    - Solaranlage mit 4,5m² sowie 300l Warmwasserspeicher
    - Blower Door Test
    Anmerkung: Die erforderlichen Dämmstärken ergeben sich aus dem
    Energie-Einsparnachweis.

    Wie schon gesagt das steht in der Urkunde des Notars drin Schwarz auf Weiß mit rotem Stempel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Köln
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    19
    @ Rolf aib

    das komplette Haus wird von der selben Firma gebaut .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen