Umfrageergebnis anzeigen: Real geteilte Grundstücke - WEG errichtet

Teilnehmer
1. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • den Architekten ??

    0 0%
  • Den Makler ???

    1 100.00%
Multiple-Choice-Umfrage.
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Real getrennte Grundstücke-WEG errichtet

Diskutiere Real getrennte Grundstücke-WEG errichtet im Forum Schlüsselfertig Bauen ? auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    München
    Beruf
    Anlagenmechaniker
    Beiträge
    1

    Böse Real getrennte Grundstücke-WEG errichtet

    Hallo zusammen,
    ich habe folgendes Problem:
    Wir ( Bauherrn eines Dreispänners) haben unsere Grundstücke direkt von Privat gekauft (1000m2) und haben es 3-geteilt bzw. real geteilt. Dies wusste auch der Makler und die Baufirma, die miteinander verbandelt sind.Da auf dem Grundstück von Haus 1 die drei Garagen errichtet worden sind, haben wir die Grundstücke mit Absprache mit der Baufirma und dem Makler so aufgeteilt , das jeder wieder die m2 hat die er gekauft hat. Es entsand dann auch ein gemeinsam genutzter Grund (Garagenvorplatz, Zuweg zu den Eingängen). Nach Aussage vom Makler hätten wir das mit einer Teilungserklärung mit Sondernutzungsrechten nach einer erneuten Vermessung ( Privater Vermesser) und Eintragung im Grundbuch erledigen können. Der jetzige Fall ist so. Haus 1 steht laut Katasteramtauszug 1m auf Grund von Haus 2 und Haus 2 steht 1m auf Grund von Haus 3. Die 3 Garagen gehöhren nur Haus 1 (Stehen alle auf Grund Haus 1). Jetzt müssen wir alles nochmal vermessen lassen und zwar vom Staatlichen Vermessungsamt.Kostenpunkt für jeden ca. 5000€( Vermessungsamt , Notar , Grundbuchamt). Kann mir jemand sagen ob wir den Makler oder die Baufirma oder vielleicht den Architekten dafür haftbar machen können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Real getrennte Grundstücke-WEG errichtet

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von saarplaner
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Beiträge
    1,821
    Hier im Forum gibt es keine Rechtsberatung!

    Das ist eine Sache für nen Baufachanwalt!

    Grüße aus dem Saarland
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    REG Arnsberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    927
    Oblag die Vermessung des Objekts, dem "Generalunternehmer"?
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Seit wann zahlen Dritte für eigene Dummheit...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    301
    Da war der Julius ja sehr direkt. Aber Umfragen, bei denen nur die Wunschantworten zur Wahl stehen, sind blöd.

    Wie das hier tatsächlich zu Stande gekommen ist und wer da wen evtl. falsch beraten hat, ist aus der Beschreibung nicht zu erkennen und wird sich wohl auch nicht mehr "gerichtssicher" nachvollziehen lassen. Bei so vielen Beteiligten könnte schon 'ne Portion Gruppendynamik mit im Spiel sein. Ist aber schon eine erstaunliche Geschichte.......

    mfG juwido
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Franken
    Beruf
    Energieelektroniker
    Beiträge
    107
    Wer für diesen Fehler haftet, kann dir nur ein Fachanwalt beantworten, der den ganzen Sachverhalt und auch den Ablauf kennt.

    Alternativ zu einer Vermessung könnte man auch notariell gegenseitig auf die Rechte aus dem Überbau verzichten und eine Regelung für die Garagen finden. Diese Regelung sollte dann auch dringend in das Grundbuch eingetragen werden. In diesem Fall solltet ihr euch an einen Notar wenden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen