Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Vogelsberg
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    2

    feuchtes Kellergewölbe

    Hallo, wir haben in unserem Fachwerkhaus ein Kellergewölbe was feucht ist (aufsteigende Feuchte), wir möchten diesen Raum trocken bekommen. Vielleicht kann jemand mir weiter helfen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. feuchtes Kellergewölbe

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wie hoch war Euer Lottogewinn noch gleich...?

    Im Ernst:
    Das kann unmöglich bis unbezahlbar werden.
    Erstmal feststellen lassen, woher das Wasser kommt und wie es eindringt.
    Aber große Hoffnungen auf bezahlbare und wirksame Gegenmaßnahmen solltet Ihr Euch nicht machen.

    Wenn es ein leckes Kanalrohr ist oder so ähnlich, kann man was unternehmen.
    Aber wenn einfach das Mauerwerk ohne Sperre Bodenfeuchte zieht, dann ist das eben so.
    Derartige Keller waren nicht zum Trockensein gedacht und gebaut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Wieso soll die nur von unten aufsteigen? Wieso kommt die nicht von der Seite, denn dort ist das Erdreich genauso feucht.

    1. Wie Feucht ist feucht?

    2. Woher kommt die Feuchte?

    3. Wie soll der Raum genutzt werden.

    4. Welche Maßnahmen sind hieraus abzuleiten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Vogelsberg
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    2
    Natürlich kommt auch die Feuchte von der Seite! Aber der Boden ist feucht und nicht die Wände. Es ist so feucht das Holz und Körbwaren schimmeln und für dieses soll der Raum genutzt werden. Die Feuchte kommt denke ich vom Grundwasser, hier braucht man nicht tief zu graben um auf Wasser zu kommen (wurde mir vom Nachbarn gesagt).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Grundwasser würde drückendes Wasser und nicht nur Feuchte bedeuten. Auch ohne NAchbarn zu befragen. Eine Auskunft beim geologischen Landesamt oder staatlichen Umweltamt bringt vielleicht Licht ins Dunkel und kostet nichts.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen